1er Milch 8 Wochen alt

    • (1) 10.01.19 - 12:12

      Hallo ihr lieben.
      Unser kleiner bekommt schon seit der 6 Woche Milumil 1er Nahrung. Da er vorher alle 1-2 Stunden trinken wollte und einfach nicht satt wurde... auf Anraten der kia haben wir dann die 1er genommen da die wohl sättigender ist. Nun ist es so das er immer nach 2-3, manchmal nach 4 oder abends nach 6 Stunden Stunden wieder Hunger bekommt. Also keinen wirklich Rhythmus. Meine Hebamme meinte, Milumil zu füttern wäre totaler Mist ... und das mein kleiner viel zu viel wiegen würde und zu schnell zunimmt wegen der 1er Milch, außerdem solle ich schauen das ich einen Rhythmus von 4 Stunden hinbekomme. Nun hab ich etwas Panik, ich will meinen kleinen ja nicht überfüttern... er Trinkt am Tag etwa insg. Um die 900 ml. Manchmal auch weniger. Hat jeden Tag Stuhlgang und 6 nasse Windeln. Ich finde es fehlt ihm an nichts, nur das er eben immer großen Hunger hat und diese 3-4 Stunden Regel nicht einhält. Schreien lassen ist für mich keine Option (so wie es die hebi meinte) Tee und Wasser möchte er nicht verzieht das Gesicht :-D
      Hat jemand von euch Erfahrung mit der Milumil 1er Milch und ist die wirklich so schlecht wie meine Hebamme es sagt?
      Mein kleiner wiegt nun um die 5.700g ( gestern erst gewogen) & 57cm groß (vor 2 Wochen beim kia gemessen) denke er ist aber wieder gewachsen.
      Bei der Geburt hatte er 3270g und war 52cm groß.

      Ganz liebe Grüße!

      • Hmm .. leider von deiner Hebamme nicht gut erklärt .. vielleicht auch durch Fehlwissen - was sie eigentlich wissen sollte...
        Pre darf so viel gegeben werden wie ein Baby verlangt es sei natürlich das über Wochen über 1,5l getrunken werden .. dann sollte man schonmal schauen. Das ein Baby in den ersten Wochen viel trinken möchte (kleine Mengen) ist vollkommen normal. Isst bzw trinkst du alle 3-4 Stunden nur? Bestimmt nicht... einfach die Flasche geben wann sie verlangt wird.
        Mein Sohn ist 1 Jahr und trinkt weiterhin morgens und abends seine 240ml Pre. Wir haben nie gewechselt!!! Aber ich habe mich da auch viel belesen und informiert ..

        Gruß :)

        (3) 10.01.19 - 12:44

        Hey also ich hatte hier mal einen Thread, wo ich die erfahrenen Muttis gefragt habe, ob es denn wichtig ist zur Folgemilch umzusteigen, weil meine Schwester ihre Töchter immer mit pre großgezogen hat ohne umzusteigen. Pre Nahrung soll wie Muttermilch sein und umsteigen ist nicht in jedem Fall nötig. Meine Kleine ist 8 Wochen alt und trinkt auch tagsüber mal alle 2 Stunden. Nur wenn sie tief schläft nachts hält sie es bis zu 5-6 Stunden aus.
        Ich würde bei pre bleiben und auch nach Bedarf füttern. Dann braucht dein Kleines halt etwas mehr als der Durchschnitt, das kann und wird sich bestimmt auch mal ändern, jedes Kind ist halt individuell. Dadurch, dass die Folgemilch mehr sättigt, lässt die Milch dementsprechend auch mehr zunehmen.

        Alles Gute 🍀

      Den Abstand zu Beginn finde ich völlig normal. Hätte da gar nicht gewechselt. Die Hebamme meinte wohl dass die 1er nicht das Wahre ist. Ich persönlich wäre bei Pre geblieben. Die Abstände sind völlig normal für so einen kleinen Wurm.
      Wenn er Durst hat, dann gib es ihm.

    (7) 10.01.19 - 13:14

    Das ein Baby von pre nicht satt wird kann ich langsam nicht mehr hören 🙄 er ist 8 Wochen alt, als meine kleine 8 Wochen war hat sie teilweise alle 30 min 30 bis 40 ml getrunken. Um die 8. Woche kommt der erste Schub, sie trinken dann mehr, dann gibt's Wochen da trinken sie weniger. Mit der 1er überfüttert man Babys tatsächlich und macht sie unnötig dick. Würde wieder zur pre gehen und nach Bedarf füttern und in ein paar Wochen wird er nur noch alle 3 bis 4 Stunden trinken, dafür dann aber mehr auf einmal.

    Pre kannst du deinem Kind geben soviel es verlangt! Er braucht es halt.
    Die Mamas die stillen, stillen auch meist nach Bedarf.
    Außerdem trinke ich auch öfter als alle 4 Stunden etwas!
    Fazit: gib ihm Pre, so oft er möchte!

    (9) 10.01.19 - 13:19

    Ich habe keine Erfahrung mit Fläschchen geben,da ich voll gestillt habe. Aber Pre darfst du nach Bedarf geben und die Abstände sind doch völlig normal.
    Meine Tochter kam auch mal stündlich und da gab es dann natürlich was. Und, nicht böse gemeint, aber die ganzen Stillmamas wissen nicht wie viel da getrunken wird oder auch nicht. Die Kleinen holen sich schon das,was sie brauchen.
    Das er Wasser oder Tee verschmäht ist doch klar. Wenn du hunger hast willst du ja auch nicht Tee oder Wasser gereicht bekommen,oder?
    Und,selber habe ich wie gesagt keine Erfahrung aber habs hier schon hunderte Mal gelesen,1er Milch macht nicht zwangsläufig satter als Pre. Kann,ja...muss aber nicht.

    Lg

    (10) 10.01.19 - 13:22

    Hallo :) wie du sagst, schreien lassen um auf die 4 Stunden Abstände zu kommen ist Schwachsinn. Wenn er Hunger hat, sollte er auch etwas bekommen. Pre kann man ja nach Bedarf geben, eine Überfütterung gibt es da meines Wissens nach nicht. Wie es mit der 1er Milch aussieht weiß ich nicht, da ist ja Stärke zugesetzt. Ich würde an deiner Stelle wieder zurück zur Pre gehen und ihm geben so viel er braucht. 900 ml und weniger ist jetzt nicht zu viel für einen Tag.
    Ein Rhythmus wird schon noch kommen, er ist ja noch so klein. Und Pre kann genauso gut sättigen. Meine trinkt jetzt mit 9 Monaten noch Pre und schläft damit 12 h durch.

    • (11) 10.01.19 - 14:32

      Danke für die Antwort 😊 kann ich denn einfach wieder auf die pre wechseln?

      • (12) 10.01.19 - 15:32

        Ja klar kannst du einfach wieder auf die Pre wechseln 😉 ich hab mal kurze Zeit die 1er genommen weil ich meinte irgendwo gehört zu haben, dass diese weniger Blähungen verursacht. War natürlich Blödsinn und sind wieder zurück zur Pre Milch. Hab mir anfangs auch viel zu viele Gedanken gemacht, wie du... ob Pre oder 1er... welche Marke und und und... nimm am besten die Pre von der selben Marke, damit er sie auch verträgt 😉
        Obwohl die 1er ja auch nichts Falsches ist. Du tust deinem Kind bestimmt nichts Schlechtes, wenn du diese weiterhin gibst. Aber nötig wird es nicht sein. Meine Söhne bekamen auch nur Pre und meine Tochter wird auch bei der Pre bleiben. Muttermilch hat ja auch nicht ab einem gewissen Alter Stärke zugesetzt ☺️

Ich kann es langsam nicht mehr hören, gib ihm pre Milch, egal wie oft er kommt. Hör auf deine Hebamme, der Kinderarzt hat keine Ahnung🤦🏼‍♀️
Gib deinem Kind weiterhin die 1 er Milch! Lass ihn natürlich nicht schreien! Das kann sein, das dein kleiner öfters mal ne Phase haben wird, wo er öfters trinken möchte. Das ist normal.
Lass die Hebamme reden, solange der Kinderarzt zufrieden ist mit deinem Baby, ist alles okay.
Mir war es immer wichtiger, was der Kinderarzt sagt, als die Hebamme!

Und nun Werft Steine auf mich 😤

  • Du schreibst irgendwie wirr. Erst schreibst du gib dem Kind pre, zwei Sätze später, gib die 1er. Dann schreibst du hör dir auf die Hebamme, weiter unten schreibst du die Hebamme hat keine Ahnung, hör auf den Arzt. Ja was meinst du denn nun? 🤷‍♀️😂

    • (15) 10.01.19 - 13:47

      Ich vermute, sie meinte das Hebammen keine ahnung haben, und das pre"geschwätz" geht ihr auf die nerven.

      Tatsächlich ist es aber so, dass Kinderärzte wenig bis schlecht informiert sind, was die Ernährung und Beikost angeht. Mir wurde geraten meinen einjährigen komplett abzustillen.

      Ich würde also auch weiterhin Pre anbieten. Da ist man auf der sicheren Seite. Vor allem in dem jungen Alter.

      • (16) 10.01.19 - 13:52

        Das war jetzt gar nicht böse gemeint. Aber irgendwie widerspricht sie sich ja selbst in jedem Satz 😅 das kann, wenn man eh schon unsicher ist, ganz schön verwirrend sein 😅
        Ich glaub man kann bei beiden Pech oder Glück haben. Würde aber auch immer bei pre bleiben, weil alles andere ist einfach nicht notwendig. 🤷‍♀️

    Entschuldigung, mein Fehler! Das oben mit dem 🤦🏼‍♀️am Ende, war ein Zitat. Bzw aussagen, die hier oft geschrieben wird.das hätte ich besser Kennzeichnen sollen.
    Der untere Teil ist meine Meinung.

    Tut mir leid

    • Schon gut 😅 war auch gar nicht böse gemeint von mir 🙈

      • Das hab ich auch gar nicht böse aufgenommen 😀war ja mein Fehler.
        Unser Kinderarzt hat immer gesagt „ das bisschen Baby Speck auf jetzt „ Zuviel“ drauf ist, wird weg gehen wenn die Kinder mobil werden“ und das stimmt. Als Baby war mein Kind proper, sobald sie krabbeln konnte und dann laufen wurde sie immer schlanker. Nun ist sie fast 2 läuft mir davon und ist schlank, obwohl sie ( ich böse böse Mutter) ihr sogar kindermilch geben! 😂

        • Das kann ja auch jede so machen wie sie mag. Aber zu sagen mein Kind wird von der pre nicht satt ist einfach Schwachsinn. Mein Sohn hat die pre zwei Jahre lang getrunken, weil er die normale einfach nicht wollte, morgens aber auf seine Milch bestand. Er war schon immer schlank und an der unteren Grenze, obwohl er gut und viel isst, schon immer. Aber bei ihm rutscht es einfach nur durch 😂 er geht gefühlt nach jedem essen aufs Klo 😂

(21) 10.01.19 - 14:10

Hey!
Ich habe ein mehr oder weniger ähnliches "Problem" hier: unser Sohn ist auch acht Wochen und zwei Tage alt. WIr haben vor zwei Tagen angefangen auf 1er Milch umzustellen. Das Problematische ist hier allerdings, dass er sowohl laut Ärztin als auch Hebamme nicht über 1 Liter in 24 Stunden kommen soll, da er einseitig ein deutlich vergrößertes Nierenbecken hat. Bei der Pre kamen wir in 24 Stunden eigentlich immer über den Liter, daher jetzt die Umstellung auf 1er. Bisher klappt das allerdings noch nicht. Bisher lagen zwischen den Flaschen heute 2,5-3 Stunden, also kommen wir auch heute wieder über den Liter. Weiß irgendwie nicht, wie wir das in den Griff kriegen sollen, da er ja augenscheinlcih den Bedarf hat. Bei Geburt war er 55cm und wog 4170g. Jetzt ist er schon 65cm groß, gewogen wurde er aber jetzt 2 Wochen nicht, damals hatte er die 5kg geknackt. Bin mit der Situation echt unzufrieden, da ich mir Sorgen um die Niere mache und werde das nächste Woche beim Kinderarzt wieder ansprechen.

(24) 10.01.19 - 14:12

Ich finde die Trinkabstände bei der Pre garnicht bedenklich. Meine kleine als sie 8 Wochen war hat sogar nach 30-40Min trinken wollen. Die Abstände wurden erst mit 13 Wochen größer. Ich finde das hat nichts mit dem sättigeb zu tun. Das Kind bekommt einfach pre/mumi wenn es das möchte ob nun alle 30 min alle 2 std oder wann auch immer. Wir essen doch auch wenn wir hunger haben. Ich würde wieder auf dur Pre umsteigen. Damit kann man nicht überfüttern und soviel geben wie dein Kind brauch

  • Danke für die Antwort 😊 als frische Mama hört man eben auf Arzt und Hebamme 😊 Arzt meine eben 1er Milch geben damit der kleine satt wird und die Hebamme meinte ich soll in 3-4 Stunden Abstände füttern. Ich gebe meinem kleinen dann die Flasche wenn er eben Hunger hat 🤷🏻‍♀️ ... hab eben nur Angst das ich ihn überfütter weil mir das jetzt einige gesagt haben. ... kann ich den einfach wieder auf pre wechseln?

Top Diskussionen anzeigen