Kontrastmittel und stillen

    • (1) 03.02.19 - 20:23

      Nabend,

      So vielleicht kann mir ja jemand helfen..
      Am Freitag war ich beim MRT und mir wurde Kontrastmittel gespritzt.
      Der Radiologe sagte ich soll 48 Std nicht stillen und die Milch verwerfen.

      Ich stille nur noch morgens und eigl ist bei der einen Brust morgens kaum noch etwas vorhanden und bei der anderen etwas "mehr". Jetzt habe ich mir gestern Abend noch eine Pumpe besorgt und habe versucht abzupumpen.. dies ging nur bedingt. Bei der Brust wo eigl so gut wie nichts mehr ist, da konnte ich abpumpen und bei der anderen wo mehr ist, ging es nicht. Heute morgen waren beide Brüste so "voll " das mit dir eine sooo weh tut. Ich habe Sie massiert und versucht auszustreichen..die Brust tut an einem Punkt immer noch sehr weh und die ist da auch noch etwas hart.

      Ich wollte die Brust nun nochmal versuchen abzupumpen oder mit der Hand es probieren..aber woher weiß ich das alles raus ist mit diesem Kontrastmittel? Klar wenn die Brust ganz leer ist...? Aber vielleicht ist ja auch schon neue frische Milch da..
      Kann ich mein Sohn nun morgen früh wieder unbedenklich stillen? Oder sind diese Mittel sehr schlimm für mein kleinen ? Er ist 6 Monate alt.

      Hat jemand schon Erfahrungen gemacht ?


      Liebe Grüße

      (4) 03.02.19 - 20:58

      Als mein Sohn 8 Wochen alt war musste ich auch ein MRT machen, zu mir sagte man 24 Stunden nicht stillen, in der Zeit natürlich die Milch verwerfen, ich denke mal das sich das Zeug dann nach 24 abbaut ?? Und sich auch anders aus dem Körper ausscheidet.
      Von ganz leer machen nach den 24 Stunden wurde mir nichts gesagt.
      Hab dann ganz normal weiter gestillt.
      Lg mira mit can 20 Wochen alt. 💙

    Das wird hauptsächlich über die Nieren ausgeleitet. Da wir keine Maschinen sind, ist mit Sicherheit nach 24h nicht alles draussen. Das wird Tage dauern. Dennoch wird wohl die messbare Menge an radioaktiven Stoffen gering sein, sodass nach 24h stillen möglich ist.
    Ich verstehe deine Sorge. Ich würde vermutlich für mind. 3 Tage die Milch wegwerfen. Aber ich bin da eher vorsichtiger.

    An bekommt keine radioaktiven BV Stoffe bei einer normalen MRT Untersuchung

Top Diskussionen anzeigen