An die Stillmamis

    • (1) 24.02.19 - 20:03

      Liebe Mamas,

      ich brauche Rat. Also ich habe Zwillinge und Stille voll. Morgens hole ich den, der zuerst wach ist, in mein Bett. Ich würde da gerne noch etwas schlafen. Wie schläft ihr denn beim stillen?? Wenn ich liege, kühlt mein Oberkörper aus, weil ich mich ja nicht bis zum Kopf zudecken kann, Baby liegt ja unten an der Brust. Und mit meinen Armen weiß ich auch nicht wohin. Und dann möchte das Baby Bäuerchen machen, sonst gibt's Geschrei. Da muss ich das Mäuschen auch hoch heben...

      Lacht mich nicht aus aber WIE SCHLÄFT MAN BEIM STILLEN? 🙄🙄🙄

      • Ich musste für mich auch erst ein bisschen rumtesten. Ich mache es jetzt so: ich trage ein Langarmshirt mit Knopfleiste, so liegt nur die Brust frei, mit der ich gerade stille. Die Decke klemme ich mir zwischen die Beine, damit nix davon über meinen Sohn rutschen kann. Der untere Arm liegt entweder unter meinem Kopf/dem Kissen oder nach oben angewinkelt über dem Babykopf. Den oberen Arm lege ich einfach auf mir ab oder klemme ihn zwischen meine Beine. So kann ich super weiterschlafen.
        Ich hoffe das hilft etwas!

      Ich liege oft auf dem Rücken. Winkle mein linkes Bein an, Knirps auf den Bauch gelegt bzw auch so seitlich links auf meinen ausgestreckten Arm, darunter liegt ein dickes Kissen. Und dann natürlich linke Seite stillen.
      Wir habens generell gern etwas wärmer im Schlafzimmer, da kühl ich nicht so schnell aus.

    Moin,
    ich kann dir da leider keinen Tipp geben, aber da ich auch Zwillinge habe würde mich interessieren, wie du nachts beim stillen vorgehst. Gehst du in einen Raum bzw an den Platz, an dem du tagsüber stillst? Ich würd das ganze Procedere hier gern etwas abkürzen ;-)

    • Meine beiden schlafen zusammen in einem Bettchen nebeneinander. Das klappt wunderbar. Anfangs haben wir immer denjenigen, der schlief, geweckt, wenn der andere sich meldete. Synchron, sonst kommt man nie zum Schlafen. Ich warte also nachts, bis 1 Baby sich meldet. Dann geh ich rüber, nur ganz ganz wenig Licht. Mittlerweile wacht das andere Baby automatisch auf. Dann beide anlegen im Sessel. Sie trinken nur 20 bis 30 Min und nehmen zu. Das war anfangs meine Sorge, ob sie auch genug bekommen. Dann zurück ins Bettchen. Vorm Stillen frische Windel, da sind sie gleich noch wacher. So läuft das ganz gut.

      • Danke, eigentlich klingt das fast so wie bei uns- nur, dass die beiden hier mindestens 45 min brauchen, eher ne Stunde...

        • Das gibt sich. War bei uns auch so. Nach der Geburt sind die ständig eingeschlafen, nach 3 Minuten. Das hat mich irre gemacht. 😊 Die tranken Spool wenig, dass nach 1 Stunde wieder Hunger war. Sie müssen erst kräftiger werden... Manchmal, wenn ich mal schlafen wollte, habe ich abends für jeden 1 Fläschchen abgepumpt. Das gab dann mein Mann und ich habe geschlafen. Das tut gut!! Wäre das bei euch ne Option?

          • So gaaanz langsam wird es besser :-) Fläschchen sind leider erst mal keine Option; wir hatten es probiert und gleich einen tagelangen Kampf, dass aus der Brust getrunken werden soll. Auch wenn eine Pause mal super wäre!!

Bezüglich der Bäuerchen:

Wenn ein Stillkind schlafen will, verzichtet es darauf. Sie trinken da aber auch ruhiger und langsamer und schlucken demnach auch weniger Luft. Wenn das Kind also unbedingt aufstossen muss, musst du wohl durch;-)


Ich trage ein Stilltop von H&M und drüber ein normales Langarm-Shirt. Das kremple ich hoch um den busen frei zu machen. So habe ich nur die „betrinkte Brust“ („betrunkene Brust klingt blöd 🤪) frei.

Ich brauch normalerweise auch die decke bis zu den Ohren, so hab ich einen Kompromiss 😊

Dass mn wirklich dabei einschläft dauert ein bisschen. Bei den ganz Kleinen macht man eher so ein „Dämmerchen“

Top Diskussionen anzeigen