Abstillen weiter Pre oder 1?

    • (1) 04.08.19 - 08:05

      Guten Morgen,
      Ich möchte so in 2 Monaten gerne abstillen. Meine Tochter is nun bald 1 Jahr. Jetzt frage ich mich natürlich ob ich weiter dann Pre oder eben Folgemilch geben sollte. Sie wird ja bestimmt noch weiterhin Milch trinken. Habt ihr dann als ihr abgestillt habt und euer Kind schon 1 war. Einfach weiter eine Milch zubeteitet?
      Lg

      • Guten Morgen!
        Generell kannst du Pre einfach weiter geben. Solange bis du irgendwann auf Kuhmilch oder ein Ersatzprodukt umstellst. Theoretisch könntest du auch gleich auf normale Milch umsteigen. Natürlich nur wenn deine Tochter schon hauptsächlich isst. Wenn sie noch mehrere Mahlzeiten stillt, dann natürlich eher Pre ☺️

        (3) 04.08.19 - 08:27

        Also ich hab nicht mehr ersatzweise angeboten. Abgestillt mit 9 monaten.
        Der babyzwerg trinkt aber auch ums verrecken keine pre milch. Die spuckt er mir um die ohren. Also isst er normal und ich bereite seine nahrung mit kuhmilch zu.

        • (4) 04.08.19 - 08:31

          Meine isst auch bom Familientisch mit. Allerdings wo sie jetzt so stark Zahnt, wird eben noch öfters Milch verlangt. Kuhmilch trinkt sie. Gut zu wissen, das es auch damit geht :)

      (5) 04.08.19 - 08:30

      Folgemilch ist nicht notwendig. Mein Sohn hat bis er zwei wurde (er wollte morgens seine Flasche Milch) immer nur pre bekommen. Meine Tochter ist nun fast 11 Monate alt und bekommt nach wie vor pre und diese auch solange sie möchte.

    (7) 04.08.19 - 10:58

    Hi!
    Meine große hat sich mit ca 10 Monaten abgestillt.
    Sie bekam zum Frühstück ca 100g joghurt und abends 200 ml Milch in Form von Milchbrei.
    Laut KiA und stillberatung in Ordnung.
    Wichtig ist nur, dass sie eine gewisse Menge Milch bekommen, dass kann aber auch durch kuhmilch oder andere milchprodukte, wie joghurt oder Käse geschehen.
    Pre Milch ist auch ok. Folgemilch soll nicht so toll sein.
    Lg

    • (8) 04.08.19 - 11:59

      Darf ich dich (oder natürlich auch alle anderen) mal fragen, was an der Folgemilch nicht so toll sein soll? 🤔 Ich stehe nämlich momentan vor einer ähnlichen Frage wie die TE und habe neulich mal die Zusatzstoffe etc. ein bisschen verglichen. Selbst bei der 2er Milch hatte ich da nicht groß was anderes gesehen, bis auf die Stärke halt! 🤷‍♀️ Ich hatte nämlich überlegt meiner Tochter abends die 2er Milch zu geben damit sie wirklich satt wird, wenn das aber nicht gut ist, dann bleibe ich auch lieber bei Pre!

      • (9) 04.08.19 - 14:42

        Pre darf man, wie muttermilch immer nach Bedarf geben. Davon werden die Kinder nicht zu dick und nehmen nicht zuviel auf.
        Folgemilch ist in der Regel einfach überflüssig und man kann bei der gut verträglichen pre bleiben. Es kommt natürlich auch auf die Marke an aber bei einigen ist oft Zucker in Form von
        Glukose oder Maltose zugesetzt (auch schon bei 1er)
        Proteingehalt und Eiweißzusammensetzung sind oft erhöht, bei einer eher geringen Erhöhung der Gesamtkalorienmenge.
        Ich persönlich finde es sinnvoller auf normale kuhmilch (anfangs verdünnt) umzusteigen als auf industriell noch weiter verarbeitete Milch. Das natürlich nur wenn nur noch wenige milchmahlzeiten nötig sind (je nach Kind und Alter). Wenn dann würde ich eher zu pre greifen, weil sie der muttermilch ähnlicher ist.
        Satt werden die kleinen auch von milchgetreidebrei, wobei das auch gar nichts mit durchschlafen zu tun hat, weil das nicht eine frage des Hungers sondern eine Fähigkeit ist, die die Babys erst lernen müssen.

        • (10) 04.08.19 - 15:17

          Danke dir 👍
          Durchschlafen kann meine Tochter eigentlich (zumindest konnte sie das bis der 36 Monatsschub anfing 🙈), ich hatte nur befürchtet sie wacht dann eventuell durch Hunger auf. Sie möchte abends keinen Brei, sie möchte lieber ihre Milch. Ich habe ihr morgens auch schon mal einen Schluck Kuhmilch (unverdünnt) gegeben, hat sie sehr gerne getrunken und gut vertragen. Also könnte ich ihr auch abends eine Flasche normale Kuhmilch geben? 🤔

          • (11) 04.08.19 - 15:41

            Theoretisch schon. Ich habs halt nur in Form von Milchbrei bzw anderen milchprodukten gemacht. Normale milch zum trinken bekam meine große erst so mit 1 1/2 jahren oder später.
            Kommt aber eigentlich aufs selbe raus.
            Man sollte nur im Schnitt nicht mehr als 300 (bis 400?) ml pro Tag geben (inkl aller milchprodukte, Käse zählt glaub ich 30g entsprechen 100ml Milch, bin aber nicht mehr so im beikost Thema drinnen)
            Ich würde am anfang aber auf jeden fall verdünnen, weil so eine Flasche sind ja doch mehr als ein paar schlückchen. Außerdem würde ichs vll mal lieber untertags probieren (und mir so eine eventuelle bauchwehnacht sparen, falls sies doch nicht so verträgt)
            Wir haben anfangs mit einem hippmilchgetreidebrei angefangen (wo Milchpulver drinnen war, würde ich heute auch nicht mehr so machen). Sie mochte dann auch keinen anderen brei den wir probiert haben, weil keiner fein genug war. Wir haben es dann mit dem hipp feine Hirse probiert und der hat ihr dann geschmeckt. Wir mussten aber viele verschiedene probieren. Vielleicht kannst du ja auch probe Päckchen bekommen (eventuell geben die hersteller welche aus).

          (13) 05.08.19 - 05:55

          *36 WOCHENschub sollte das natürlich heißen 😁

    (14) 04.08.19 - 16:31

    Stärke wird im Körper zu Zucker umgewandelt und alles was nicht benötigt wird angesetzt. Wozu braucht ein Baby das? Die Folgemilch darf im Gegensatz zur pre Milch beworben werden. Ich glaube nur darum geht's den Herstellern dabei. Und von der 2er schläft ein Baby nicht länger als bei der pre. Von daher sehe ich die Notwendigkeit der Folgemilch nicht, das muss aber jede für sich selbst entscheiden. Aber mit 36 Monaten kann man eigentlich auch ganz normale Milch geben. Mit 3 Jahren hat mein Sohn gar keine Flaschen mehr gehabt.

(15) 04.08.19 - 15:23

Huhu liebes,

laut meiner Hebamme sollte ich nach dem Abstillen -falls mein Sohn das Bedürfnis hat weiter Milch zu trinken- lieber weiterhin Pre Nahrung geben und nicht auf 1 wechseln.
Habe es dann auch so gemacht und nach paar Wochen wollte er die Milch auch nicht mehr er bekommt im Moment nur feste Nahrung und trinkt gerne verschiedene Suppen..
Lg 🙋🏽‍♀️

Top Diskussionen anzeigen