Dringend an die Stillmamas

    • (1) 10.08.19 - 21:33

      Bräuchte Hilfe
      Mein Sohn wird am Montag 16 woche alt
      Ich stille voll
      Ich habe immer wieder zwischen durch ab gepumpt
      Aber die letzten Tage nicht
      Jetzt ist mir auf gefallen das ich keine Milch habe beim abpumpen
      Ich hatte um 20 Uhr gestillt beide Seiten
      Und vor 10 min abgepumpt und es kam auf beide Seiten in 10 bis 15 min nur 10ml raus
      Er hat nasse Windel
      Aber die waren schon voller
      Muss ich mir jetzt Sorgen machen

      • Nein, eine Pumpe funktioniert anders als das Saugen des Babys. Bei manchen kommt mit der Pumpe gar nichts und das Baby bekommt trotzdem viel Milch. Mache dich nicht verrückt. Du merkst doch sicher den Milcheinschuss, wenn das Baby saugt? Dann docke doch mal kurz ab und prüfe, ob Milch kommt.

        Kann ich nur zustimmen, die abgepumpte Menge sagt nichts über deine Milchmenge aus. Vielleicht konntest du vorher nur abpumpen, weil dein Körper da noch viel "auf Vorrat" produziert hat und nun ist er mehr darauf umgestiegen, beim stillen erst zu produzieren. Vielleicht bist du auch nur zu gestresst - die abgepumpte Menge ist jedenfalls völlig irrelevant.

        Danke für eure Antworten
        Aber vor einer Woche konnte ich noch locker 100 ml abpumpen
        Und heute in ca.15 min nur 10 ml
        Das macht nicht traurig
        ich wollte noch einfrieren für schlecht Zeiten oder für ein paar Monaten
        😪

        • Hey! Also bei mir ist es auch so, das höchste was ich abpumpen kann sind 50ml. Versuch es einfach weiter. Manchmal muss man bisschen testen, ob evtl ein anderer Zeitpunkt besser passt. Ich pumpe zur Zeit ab, wenn die kleine im Nachtschlaf ist. Da schläft sie zuverlässig mind. 4h. 2h nach dem einschlafen pumpe ich ab.
          Dann verändere ich den pump-Rhythmus so, wie es mir am besten raus zu kommen scheint. Wenn ich seh, dass die milch gut fließt lasse ich die Pumpe meist länger gedrückt. Läuft es dann irgendwann schlechter mach ich wieder viele kurze pumper.
          Meine Hebamme meinte, ich kann Milch die ich innerhalb von 24h abgepumpt habe zusammenschütten zum einfrieren.
          Wenn die brustwarze anfängt weh zu tun verändere ich den aufsatz. Meist versuche ich die warze mittig zu platzieren, manchmal ist es aber auch besser, etwas an den Rand zu gehen (solange es nicht unangenehm ist!).

          Naja... Also allg. wurstelt man eben rum, testet und probiert was noch so helfen kann. Aber eine schlecht laufende Brust beim abpumpen kann auch seeeehr nervig sein. Verliere nicht die Nerven. Teste weiter was bei dir noch funktioniert. Ich hab auch manchmal nen stilltee vorher getrunken, die Brust leicht massiert, eine entspannte Position eingenommen, etc.

          Und ganz erlich? Seit wir aus dem Kh gekommen sind hab ich ne Notfall-pre in der Küche. Die ist nicht giftig und sättigt im zweifel bestimmt ebenso gut ;-)
          Ich persönlich fänd es nicht schlimm pre zu verfüttern wenn man mal, gerade, dauerhaft nicht stillen kann

          LG

          Naja, schlechte Zeiten gibt es ja nicht, wenn du nach Bedarf stillst.

          Du kannst höchstens noch während des Stillens die andere Seite probieren abzupumpen.

      Hey

      Pumpen sagt nichts über die milchmenge aus. Dein Baby saugt effektiver als jede pumpe und bekommt auch viel mehr raus.
      Vielleicht hat deine Brust auch "entschieden" das sie keine Abpumpbrust mehr ist. Sowas habe ich schon öfter in meinem Umfeld mitbekommen.
      Wenn dein Baby gebug nasse windeln hat und die fontanelle nicht eingefallen ist, ist alles super. 😊

      Mein Sohn ist mittlerweile über 10 Monate alt und ich Stille ihn noch voll. Abpumpen konnte ich aber noch nie gut. Da kamen auch immer nur ein paar ml. Da er aber ein kleiner Specki ist, bin ich sicher dass er genug Milch bekommt obwohl ich beim Pumpen nichts raus kriege.

Top Diskussionen anzeigen