Verweigerung Abendbrei

Hallo zusammen. Unser Sohn ist knapp 7 Monate. Mittagsbrei bekommt er seit er 5 Monate ist. Bis er eine ganze Menge geschafft hat haben wir Zeit gebraucht, aber er hatte prinzipiell Bock darauf und es hat ihm geschmeckt. Seit ca. 2 Wochen schafft er Mittags eine ganze Breiportion und idR ist die Flasche damit ersetzt. Obstbrei (gibt es meist ein paar Löffel zum Nachtisch) mag er auch sehr gern.

Jetzt versuchen wir seit einer Woche Abendbrei mit Pre und Schmelzflocken und Obst. Er macht mittlerweile nicht mal mehr beim ersten Löffel den Mund auf- er scheint ihn nicht zu mögen... er bekommt sonst auch die restlichen Mahlzeiten die Prenahrung. Was würdet ihr empfehlen? Erstmal wieder damit pausieren und in 1 oder 2 Wochen wieder probieren oder einfach jeden Abend weiter anbieten und versuchen? Ps. Grieß kam auch nicht besser an...
Danke für eure Tips. LG

1

Hallo,
Ich werde tatsächlich erst mal den Nachmittagsbrei ersetzen und abends bei Pre bleiben. Wenn du ihm eh schon etwas Obstmus zum Nachtisch gibst dann kannst du es ja vielleicht auch mit dem Nachmittagsbrei versuchen. Ich mache es hauptsächlich da ich die Verdauung erst mal im Auge behalten will und abends Bauchschmerzen vermeiden will.
Lg

2

Probiert mal eine andere Getreideart. Unsere Maus hat Schmelzflocken immer verweigert. Am Anfang gingen Reisflocken ganz gut, auch mal gemischt mit anderen Sorten. Wir haben uns echt durch alles durchprobiert. Zum Glück gibt es ja sehr viel Auswahl ☺️

4

Super und danke für den Tipp - das klappte nun den 2 Tag in Folge mit Reisflocken 😊 schmeckt auch gut und vllt nicht so krass nach diesem Getreidegeschmack.

5

Hey, das freut mich 😊
Ja, Reisflocken sind etwas geschmacksneutraler. Daher kann man sie dann auch gut mit anderen Sorten mischen.

Aber wenn es momentan gut klappt so, dann reicht das ja auch erstmal 😉

Danke auch für die Rückmeldung...

3

Warum soll dein Kind jetzt schon Abendbrei bekommen und wie kommst du darauf dass er den überhaupt kriegen muss? Wenn er keine Lust hat dann lass es doch bleiben. Vielleicht mag er lieber Brot. Oder versuche es in 1-2 Monaten nochmal.

6
Thumbnail Zoom

Nach dem mittsgsbrei wird laut beikostplan der abendbrei eingeführt. Vielleicht versteh ich deine Antwort falsch, aber sie macht doch gar nichts falsch damit?

7

Es ist dann "falsch" wenn sie gegen ihr Baby handelt. Abgesehen davon gibt es nicht den ultimativen Plan. Die TE könnte jetzt genausogut GOB am Nachmittag einführen und den Abendbrei in einem halben Jahr. Den Abendbrei braucht man eigentlich überhaupt nicht wenn das Baby sonst noch genug Milch bekommt.
Es gibt viele Wege zum normalen Essen, am Ende nuckelt kein Mensch mehr an der Milchflasche.