Verstehe das mit der Milchproduktion nicht

Hallo, ich suche hier Rat um das Thema stillen... irgendwie klappt es bei mir mit der Milchbildung nur ganz komisch. Ich habe mit 4Std intervallen angefangen zu pumpen, ca. 15 Stunden nach der Geburt. Das ist jetzt eine Woche her. Jetzt pumpe ich alle 2-3 Std, auch wenn tageweise nur Tropfen kommen.

Meine Kleine kam zu früh und kann nicht an der Brust saugen und nur ein paar Schlucke aus der Flasche nehmen, sie wird meistens sondiert. Mitlerweile sind es 30ml, täglich steigt die Dosis. Ich halte mich an alle Ratschläge und produziere etwa 30ml Milch AM TAG. Sie braucht natürlich das 9-10 Fache.

Es macht mich total fertig, dass ich ihr nicht einmal Milch produzieren kann.

Körperliche Nähe hatten wir leider kaum, nur für eine Stunde am Tag mal kuscheln... das könnte mit ein Grund sein, warum die Hormone nicht so wollen.

Darüber hinaus pumpe ich beide Brüste gleichzeitig, wobei sie sich mit der Produktion alle 2 Tage abwechseln. Von einer Seite kommt derweil dann gar nichts. Macht es da überhaupt Sinn beide abzupumpen?

Ich würde gerne pro Pumpvorgng nur eine Brust nehmen und nach 2-3 Std die andere... macht das Sinm? So hatte ich mir das Stillen zumindest vorgestellt, immer die Brust abwechseln...

1

Trinkst so genug?
Mir haben Malzbier und Bockshornkleekapseln geholfen sie Menge zu steigern.
Pumpen konnte ich leider auch nie viel...🙄

2

Gerade wenn die Produktion noch nicht so läuft ist es besser beidseitig abzupumpen. Und die Brust vorher wärmen und massieren soll auch helfen. Manche sagen auch es hilft an dein Baby zu denken oder ein Bild von ihr anzugucken. Ich habe anfangs auch pumpen machen und mochte es nicht besonders. Als ich einmal währenddessen mit meiner Mutter telefoniert habe konnte ich mehr Milch gewinnen.
Eventuell spielt bei dir auch dein schlechtes Gefühl mit rein? Hast du versucht dich positiv abzulenken und z.B. während des pumpens nicht zu gucken wie viel oder wenig denn gerade fließt?
Ich wünsche dir viel Erfolg, hoffentlich wird es noch!

3

Wenn du mit Pumpen was rausbekommen willst musst du viel öfter Pumpen.
Die Pumpe ist nicht so effizient wie das saugen eines Babys. Dass du mit der Pumpe nur 30ml am Tag rausbekommst heißt nicht, dass du dein Baby nicht voll stillen kannst, wenn es soweit ist. Also mach dir da schonmal keine Sorgen. Könnte dein Baby schon richtig saugen würde es mehr rauskriegen.
Aber da Pumpen generell nicht so effizient ist, muss es halt öfter gemacht werden. Selbst Babys trinken am Anfang teilweise jede Stunde um die Milchproduktion anzuregen. Und das beidseitig.
Ich weiß, dass ist super anstrengend. Pumpen war nie mein Ding. War froh, dass es nicht notwendig war.
Ansonsten hilft viel (so 3 Liter am Tag) trinken, Malzbier, Bockshornklee und ein Geheimtipp meiner Mutter (keine Ahnung ob das wirklich so wissenschaftlich belgbar ist, aber ich hatte zum Teil danach wirklich ne prall gefüllte Brust) warmer Schwarzer Tee, mit gut Zucker und Milch. Vielleicht zwischendrin einfach einen Tag Marathon-Pumpen. Immer Mal wieder.

4

Einzelne Pumpen macht keinen Sinn, weil der Milchspendereflex der einen auch die andere Brust anregt.

Hast du ein Foto oder Kleidungsstück von deinem Baby bei dir, wenn du pumpst?
Hast du verschiedene Pumpen probiert?

Ich konnte zB mit dem "Massagekissen" in der Avent Pumpe gar nichts abpumpen, sondern nur in den blanken Trichter.

Viele Frauen bekommen nichts an der Pumpe raus, obwohl sie genug produzieren.

Versuche es weiter, aber mach dir keinen Stress. Die Minis werden auch mit Pre gut groß.

5

Nein, immer beide Brüste gleichzeitig pumpen, auch wenn nichts kommt. Vorher Brust aufwärmen, beim pumpen Kind anschauen oder Fotos davon. Alle 2 Std mindestens 20 Minuten.

6

Wie viele Schon schrieben.. Pumpen is n Ding für sich.

Hab da nie was ruas bekommen trotz voll stillen... Max 50 ml pro pumpen.

Wie gesagt, eigentlich voll gestillt und baby wurde satt.
(musste wegen wer kleinen OP a pumpen und sammeln für 2 Tage... War horror)

Und eben definitiv alle 2 stunden beide Seiten

7

Es beruhigt mich zu lesen, dass Probleme mit der Pumpe wohl eher die Regel sind... ich quäle mich jetzt alle 2 Stunden, trinke viel Wasser und Stilltee. Eine Brust funktioniert soweit wieder. Danke für eure Tipps, ich versuche sie mal umzusetzen! :) pumpe jetzt immer beide gleichzeitig. Das kam mir komisch vor, da das Baby ja auch nur immer eine Brust hernimmt, aber ich werde es weiter so versuchen.

8

Guten Morgen, also meine beiden Kinder kamen zu früh. Bevor ich also stillen konnte musste ich bei beiden abpumpen. Das hat auch immer gut geklappt. Du hast ja sicher eine elektrische Pumpe. 20 Minuten pro Brust hab ich abgepumpt. Und ich sollte laut Stillberaterin im Krankenhaus alle 3 Stunden und auf jeden Fall einmal in der Zeit von 23 bis 5 Uhr morgens abpumpen. Da wird das Hormon, welches für die Produktion der Milch verantwortlich ist am meisten ausgeschüttet. Dann hab ich immer mindestens einmal bei den Kindern abgepumpt, im Krankenhaus. Und sonst wirklich Fotos geschaut. Und besonders wichtig, ich hab mir keinen Stress gemacht. Jeder Tropfen ist wertvoll, und mit Pre werden sie auch groß☺️ Ich konnte außerdem beide bis 12 und 14 Monate voll stillen, obwohl sie die ersten 1 bis 2 Monate die Flasche bekommen mussten, sowohl mit Muttermilch als auch mit Pre. Ich hoffe das hilft ein wenig. Und viel trinken ist tatsächlich sehr wichtig. Aber auch regelmäßig essen!! Das vergisst man wenn das Kind im Krankenhaus liegt🙈
Ic wünsche euch alles Gute! 🍀