milchspendereflex

Hallo ihr lieben, mein kurzer ist morgen 21 Wochen alt und bisher hatte ich vollgestillt.

Nun habe ich aber seit etwas mehr als 1 Woche das Problem, dass es manchmal gut 5 Minuten dauern kann bis der milchspendereflex aus gelöst wird von einem zweiten oder dritten Mal weit und breit keine Spur.. natürlich hatte der kleine echt Hunger (hat den ganzen tag immer wieder geweint) und beim stillen war an ruhe gar nicht zudecken musste um ihn bei Laune zuhalten teilweise 5 bis 6 mal die Seite wechseln nur zum anregen. Auch mit Power stillen (maximale 14 stillmalzeiten in 24 stunden das will der kurze aber auch nicht mehr trotz hunger)

Ich habe ihm dann stillfreundlich milchpulver geben aber es wird einfach nicht besser mit dem milchspendereflex nur das er endlich wieder besser gelaunt ist.

Er saugt richtig(ist mein zweites kind) ich wollte ihn eigentlich minimum 6 monate stillen aber ihn hungern zu lassen kommt nicht in frage.. aber ich bin so unsicher ob mein herz das schon schafft abzustillen.

Ich weiß nicht was ich mir von diesem Post erhoffe ich glaube ich musste es mir einfach mal von der Seele schreiben 😔

Danke fürs lesen vielleicht hat der ein oder andere ja ein nettes Wort.

Schönen sonntag

1

Bitte entspann dich.

Ich hab so gut wie immer das selbe Problem gehabt, dann hab ich mich entspannt - ich hab einfach nicht mehr daran gedacht! Es ist schwer aber das klappt!
Trink genügend und nimm unterstützend Bockshornkleekapseln. Eventuell befindet sich dein kleiner im Schub und dann ist das voll normal dass mal alles länger und öfter geht.

Und wenn du das Gefühl hast, er wird nicht satt, dann greif nicht direkt zur Flasche - still so oft wie es geht und fang zb mit Brei an. So stillst du weiter und fängst gleichzeitig den Brei an. Mit 5 Monaten ist das ja schon völlig okay.

Ansonsten mach dir keinen Stress, denk an schöne Sachen während du stillst. Oder was mir half - an einen fließenden Bach, oder Wasserfall denken. 🙈

3

Danke für deine Antwort.

Ich habe mir tatsächlich mal einen Tag genommen wo wir eigentlich die ganze zeit gestillt haben war auch gar nicht gestresst wie im Wochenbett aber auch da lief es einfach nicht richtig..

Ich schaue mal wie sich das so die Tage entwickelt.

Vielen vielen Dank. :)

5

Gib nicht auf. Butterblume ist jetzt 16 Monate und stillt immer noch. Also bleib dran, stillen ist nicht immer einfach. Ich hatte immer die selben Ängste und bedenken, aber wir machen uns einfach verrückt. Gib einfach nicht auf. 🥰

2

Hast du einen brustähnlichen Sauger? Lansinoh hat einen, der extra für Stillbabys entwickelt wurde.

Du musst ja nicht gleich Abstillen. Leg ihn weiter an, so oft du es schaffst und füttere dann zu.

Beim 2. Kind habe ich nicht mehr die Zeit, stundenlang zu Stillen, weshalb ich von Anfang an zugefüttert habe. Es klappt bei uns super, auch an Tagen ohne Flasche, und keiner ist gestresst😊

4

Ich habe tatsächlich den lansinoh sauger da ich am Anfang bereits zufüttern musste war dann aber wieder bei vollem stillen angekommen. Und nun das, ich bin so unsicher ob ich einfach schon bereit dafür bin, aber eigentlich muss ich ehrlich sagen gibt es derzeit mehr stressige stillmomente als entspannte außer diesen einen Tag den ich mir nehmen konnte.. aber mit nem 3 jährigen ist das halt echt schwierig...

Vielen Dank für deine Antwort. Vielleicht hast du recht beim 2 hat man wirklich weniger Zeit.

Ich glaub ich muss die nächsten tage auf mich zu kommen lassen

6

Hallo du,

Ich habe momentan das gleiche Problem. Die Unruhe und das Geschrei sind riesig bis endlich der MSR einsetzt. Wir schaffen es mittlerweile die Zeit zu überbrücken indem ich ihr immer wenn sie Anfang zu weinen mit der Spritze einen Tropfen Muttermilch (stilles Wasser geht aber auch) in den Mund gebe. Danach saugt sie ruhiger weiter. So bekommen wir langsam die Kurve und sie gewöhnt sich an den späten MSR.

7

Versuch Mal deine andere Brustwarze zu stimulieren während er an der anderen saugt. Roll sie vorsichtig zwischen deinen Fingern, du musst den Reiz richtig spüren.
Wenn ich Mal eine "Blockade" habe und der msr später auslöst als normal, tue ich mir viel Gutes und bringe den oxitocin Level wieder etwas hoch, denn das ist oft das Problem.
Versuch es Mal mit schönen Kuscheleinheiten mit deinem Partner und vielleicht auch ein wenig alleine.
Ansonsten hilft Entspannung und Wärme. Badest du manchmal zusammen mit deinem Baby? Da kann man auch prima anlegen.