Baby zu dick fast 5 Monate

Thumbnail Zoom

Laut Kinderärztin ist unser pummel zu dick 🙈🙄

Nun sollen wir von 5 Flaschen Tag&Nacht auf 4 Reduzieren und mittags mit Gemüsebrei beginnen... In der Nacht dann auch die Flaschen mit weniger Messlöffel zubereiten 🤔

Jemand noch Erfahrung damit gemacht?

Er ist nun 71cm groß und wiegt stolze 10 Kilo die mir aber meist keiner glauben will weil er absolut nicht danach ausschaut.

Sollte ich wieder von der 1er auf PRE wechseln? Liegt es vllt daran 🙄

Ich hab etwas Angst das nun das ganze reduzieren sich auf sein Gemüt auswirkt 😱

3

Ganz ehrlich?

Mach weiter wie bisher, gib die Flaschen mit der richtigen Mischung (also nicht verdünnen)und fang keine Beikost an, nur weil die Ärztin das meint.

10

Und wie kommst du auf diese Aussage? Warum keine beikost?

10 kg mit 5 Monate ist schon recht viel. Geht ja nicht darum, wie niedlich und putzig er aussieht.

Sovjel ich weiss sollte man keine 1er geben bei so kleinen Babys sondern nur PRE.

Ich würde es einfach mal probieren. Vielleicht isr er ja schon soweit und isst Brei.

18

Da schließe ich mich an, würde auch nur pre geben.
Wir haben damals mit 19 Wochen mit brei begonnen und es hat super funktioniert. Versuchs und wenn ers nicht möchte versuchs in ein paar Wochen wieder.
Ich finde ihn übrigens zuckersüß 🥰

weitere Kommentare laden
1

Hallo. Also ich finde überhaupt nicht das dein kleiner zu dick ist. Vor allem ist er ja schon sehr groß.
Aber was ich weiß soll die 1 nicht so gut sein.
Ich habe bis 10 Monate gestillt, und dann mussten wir auf Flasche wechseln, und meine Hebamme meinte ich soll nur per geben da mein kleiner Mann auch sehr gut gebaut war. Auf dem foto müsste er ca. 6-7 Monate sein. Mit 1 Jahr hatte er schon 13 kg jetzt ist er bald 4 und es hat sich alles verwachsen. Lass dich nicht stressen. Ich finde deinen kleinen perfekt so wie er ist.
Lg kim mit Sohnemann fast 4 jahre

2

Rechtschreibung lässt grüßen 🙈🤣
Pre sollte es heißen.

8

Leider war nach 3 Monaten bei mir schluss mit stillen was ich mir auch ganz anders vorgestellt hatte 🙄

Aber nun ist es wie es ist und ich mag das beste draus machen 🙏🍀

Umso mehr hat es mich gestern ziemlich hart getroffen... Noch viel mehr setzt mich ihr Satz unter Druck bis zum nächsten Termin dürfe er zwar wachsen allerdings aber nicht mehr zunehmen 😱

Irgendwie hab ich schon etwas Angst vor den nächsten Termin 😧

Zumal Adrian auch ich glaub seit der U3 immer auf dieser Kurve ganz oben war ob Gewicht oder Größe 🤔

Aiiii das ist aber auch nen mega süßer Spatz 🤗😇

weitere Kommentare laden
4

Der ist ja total putzig! Wenn du dir Sorgen machst und die Ärztin schimpft, geh doch wieder auf Pre. Mein Kind ist jetzt 18 Monate und trinkt immer noch vor dem schlafen und nachts Premilch. Sie wiegt auch etwas über 10 Kilo. Sie bewegt sich mittlerweile wahnsinnig viel und hat dadurch seit einem halben Jahr nicht mehr zugenommen. Wenn dein Sohn anfängt zu krabbeln und zu laufen, wird sich das bestimmt auch noch einmal umverteilen. Ich denke, wenn du das Gewicht ein wenig beobachtest, ist das für euch beide gut. Schließlich musst du ihn tragen und wenn er nicht so stark zunimmt, wird ihm auch das Krabbeln leichter fallen. Mach dir keine Sorgen. Das wird schon alles. LG

7

Kann ich denn ohne weiteres wieder auf PRE umsteigen?

Also ich habe weder beim tragen noch sonst ein Problem mit ihm ich finde ihn gut wie er ist und mich stört keine einzige seiner kleinen Speck Röllchen...

Ich war echt gestern etwas überrollt als sie laut anfing zu meckern er wäre viel zu dick 🙄 Da ich mich ja konsequent an die Mischverhältnisse halte 🤔

13

Hallo,
also so wie ich das verstanden habe, ist Premilch die, die der Muttermilch am nächsten kommt und die kann man nicht überfüttern. Da kann man immer so viel geben wie man will. Bei den Milchssorten mit Nummern wird zusätzlich Stärke beigesetzt, wodurch es zu einer erhöhten Gewichtszunahme kommen kann. Aber ganz ehrlich, ich glaube nicht, dass man ein Kind damit mästen kann. Ich kenne auch einen Jungen, der mit reiner Muttermilchernährung auch 10 Kilo gewogen hat als er 5 Monate alt war. Es ist wahrscheinlich mehr Veranlagung als 'deine Schuld'. Ich finde, er sieht auf dem Bild auch überhaupt nicht dick aus. Lass dich nicht verrückt machen! LG

5

Also dünn ist euer Kleiner nicht, aber dafür auch ganz schön groß! Liegt ja beides Größe und Gewicht ganz oben bei den Kurven, die Proportion passt. Und vermutlich ist er auch nicht mobil, das macht auch durchaus was aus. Ich würde mir ehrlich gesagt noch keine große Sorgen machen 😊 Könnt es ja probieren, wie das die Kinderärztin sagt, würde das Baby aber niemals hungern lassen.

6

Pre ist viel besser als 1, aber Milch verdünnen in dem Alter würde ich nie und nimmer tun. Wie kann man als Arzt so was vorschlagen?

9

Ich weiß es auch nicht 🙄

Wir Eltern waren als Babys ordentliche Moppelchen und heute ist davon nichts mehr zu sehen 🙈

Vllt schlagen unsere Gene über die strenge 😅

11

Hi,
ich hab keine Erfahrung mit Fläschen aber ich finde 4-5 Flaschen in 24 Stunden in dem Alter sehr wenig. Da still ich meine ja nachts manchmal öfter und die ist 1, 5 jahre🙈

Ich würde von der 1er auf Pre wechseln und wenn das nicht so lange sättigt auch 6 Fläschchen machen. Verdünnen solltest du nicht.

Haltet ihr euren Sohn für beikostreif? Wollt ihr überhaupt den Brei-Weg einschlagen oder seid ihr eher für BLW? Wenn ihr grundsätzlich brei geben möchtet, spricht ja nichts dagegen, das einfach mal stressfrei auszuprobieren. Euer sohn wird euch zeigen, ob er so weit ist.

Sonst würde ich mich da auch gar nicht stressen. Ich kenne 3 seeeeehr propere gestillte Babies im Freundeskreis und in der Regel verwächst sich das, wenn sie mobiler werden.

Viele Grüße

12

Oh Gott solche Leute sollten nicht auf Kinder losgelassen werden #klatsch
Bitte füttere dein Baby einfach nach Bedarf.

14

Puh also die Aussage der Kiä finde ich ja doch ein bisschen sehr hart. Natürlich ist er gut dabei für sein Alter aber das sowohl von Größe als auch vom Gewicht.
Unser Kleiner ist auch ein bisschen mopsig. Bei der U5 hatte er mit 6 Monaten und einer Woche 8,8kg und 70cm. Unsere Kiä hat noch nie etwas dazu gesagt außer mal "da gibt es noch ganz andere Michelinmännchen". Habe allerdings auch zunächst voll gestillt und zu der Zeit gab es gerade mal etwas Gemüse mittags. Bin wirklich kein Fläschchenprofi(auch wenn unser Kleiner mittlerweile bis auf nachts auch Pre bekommt)... Aber ich würde doch den Umstieg auf die Pre nochmal wagen. Vielleicht einfach nicht gleich komplett sondern Flasche für Flasche 🤔. Hast du noch Beratung durch deine Hebamme und kannst sie mal fragen bezüglich des Wechsels? Wirklich verdünnen finde ich mit 5 Monaten geradezu grauenvoll 😭. Mensch die kleinen brauchen richtige Milch und kein weißes Wasser in dem Alter. Würdest du stillen könntest du auch nicht zusätzlich verdünnen 🙄.

Achso.. Heute ist mein Sohn 10 Monate alt und wiegt 9.8 kg. Also er hat jetzt seit Mai gerade noch 1kg zugenommen da er den ganzen Tag krabbelt, steht, und an Möbeln entlang läuft. Habe schon so oft Aussagen von Kinderärzten gehört wo ich mich immer wundern muss. Bekannte haben zb schon zur U4 gesagt bekommen nachts würde doch Wasser reichen.
Ich denke zur pre zurück oder zumindest teilweise ist das Einzige was ich hier machen würde. Und ggf einfach mal etwas Gemüse mittags versuchen wenn er schon möchte. Aber direkt im Anschluss gibt es ja ohnehin auch noch Milch solange keine nennenswerten Portionen gegessen werden. Bringt meines Erachtens auch nicht viel in Bezug auf das Gewicht. 🙈

16

Wie du schon richtig beschreibst - Der kleine Pummel ist zu dick! Auch wenn ich mich hier jetzt unbeliebt mache: Am besten auf die Ärztin hören und die Milch radikal kürzen! Auch wenn der Wechsel am Anfang hart ist.

17

Ich habe nicht geschrieben das unser Pummelchen zu dick ist!!!

"Laut Kinderarzt ist unser pummelchen zu dick"...

Für mich ist er so richtig wie er ist mit jeder einzelnen Speck Rolle und seinen Pausbäckchen!

Ich werde wieder zurück auf PRE gehen nach und nach und es mal mit Gemüse & Co versuchen mal sehen wie er es findet und dann wird sich der Rest schon finden 🙏🍀

19

PRE und 1er sind von den Kalorien her ziemlich gleich. Unser Kleiner hat von der PRE immer mehr getrunken als von der 1er. Da gabs viel mehr Bauchweh und eigentlich hat er auch mehr Kalorien zu sich genommen. Warum willst wechseln wenn er die 1er gut verträgt?

Unser Neffe ist ein richtiges Pummelchen gewesen. Dann kam die Krabbelzeit und das Gewicht begann zu purzeln. Jetzt läuft er und auf einmal ist er normal gewichtig.

Unser Kleiner ist auch nicht zart, aber die Kinderärztin sagt, dass der Speck beim Krabbeln eh bald runter geht. Also nicht stressen lassen. Hungern würde ich ihn nicht lassen. Und in Betug auf die Beikost wirst ja sehen ob er die schon möchte...

LG

weitere Kommentare laden