Nach Clusterfeeding immer noch hungrig

Hallo ihr, und schon wieder ich :)
Ich bin echt verwirrt! Heute habe ich meinen kleinen 1,5 Stunden gestillt mal die Brust mal die andere, dann wieder im Wechsel. Er ist eingedöst zwischen drin und weiter ging es.
Dann habe ich es unterbrochen da wir noch etwas raus wollen.. und siehe da er schreit wie am
Spies und hatte Hunger. Da ich abgepumpte Milch im Kühlschrank habe war es kein Problem und er hat komplett 90 ml weggezogen.
Ist das denn normal? Warum wird er beim stillen tatsächlich nicht satt? Ich benutze die Hütchen sprich ich sehe das Milch komm weiß ich ja auch da ich abpumpe.

1

Hi,
ich glaube nicht, dass er nicht satt wird. Vielmehr wird er gerade wirklich clustern, da hängen manche Babys wortwörtlich stundenlang an der Brust. Die können auch nicht so viel auf einmal trinken, das braucht seine Zeit. Und zwischendurch wird ja auch 'nur' genuckelt. Ich würde mir da erstmal keine Gedanken machen, sondern die Burt anbieten, solange es geht. Das hört in der Regel relativ schnell von alleine auf.

2

Er wird satt. Er möchte trotzdem deine Nähe.
Wie alt ist dein Baby? Ein Neugeborenes hat einen Magen von der Größe eines Tischtennisballes. Zudem ist Mumi sehr leicht verdaulich, d.h., es "rutscht" so durch.
Ich habe meinen Sohn teilweise über 6 Stunden gestillt. Dabei lag ich auf der Couch, mit genügend Snacks und Getränken und einem guten Buch.