11 Monate und weigert sich feste Nahrung zu nehmen

Ich bin etwas am Verzweiflung. Meine Tochter hat eigentlich super angefangen mit zu essen. Mit 6 Monaten wollte sie schon alles füttern was der große Bruder ist und wir haben Brot und weiches Obst und Gemüse gegeben.

Mit 9 Monaten hat sie sogar schon ab und an das Mittagessen mit gegessen, zwar nicht viel aber ein wenig.

Jetzt mit 11 Monaten verweigert sie Perdue das Essen. Abgesehen von Banane oder ein Stück trockenes Brot dreht die immer den Kopf weg und schlägt ds Besteck aus meiner Hand.

Sie hat bislang auch nur 2 Zähne seid dem sie 7 Monate alt ist. Ich sehe und spüre beim stillen das die nächsten bald da sind, aber die lassen sich echt Zeit.

Ob da vielleicht ein paar mehr kommen als 2 und sie deswegen vielleicht nicht essen mag? Sie ist auch sonst etwas quengelig und will nur auf Mamas Arm.

1

Das können durchaus die Zähne sein.
Aber um den ersten Geburtstag rum machen die kleinen einen gewaltigen Entwicklungsschub durch. Da war es bei uns (und soweit ich hier gelesen habe auch bei vielen anderen) eine Katastrophe mit dem Essen. Erst hat sie nicht aufgehört zu essen und plötzlich wollte sie nichts mehr 🙈
Im Endeffekt hilft nur ruhig bleiben. Gesunde Sachen anbieten. Wer Hunger hat isst auch. Wer nicht isst hat einfach keinen Hunger.

Bei uns gab es dann einfach seeeehr viel Milch 😉

2

Ok irgendwie ist meine Tochter ganz anders als mein Sohn. Die sind überhaupt nicht vergleichbar. Sie ist ohne Zweifel die Pflegeleichter aber das ein oder andere finde ich dann doch komisch.

Danke für deine Worte.

3

Meine Maus ist mittlerweile 14 Monat. Sie bekam Beikost, da war sie 6 1/2 Monate und liebte es sehr. Sie aß tolle Mengen und war immer zufrieden damit. Dann kamen mit fast 8 Monaten die ersten Zähne und zack...... Sie isst nichts, oder kaum noch was. Hier mal was anschlecken... da mal knabbern... aber alles in allem. Sie möchte nur noch stillen und zeigt überhaupt kein Interesse an Essen mehr.

Sie hat schon 17 Zähne und die letzten drücken leider auch schon sichtbar. Hoffe wahnsinnig, dass sie wieder gefallen am Essen findet, wenn die Zähne raus sind. Langsam macht es mich auch fertig.

4

Mittlerweile isst sie zumindest weiches Obst und Gemüse oder ein Stück Fleischwurst.

Jetzt sind aber auch die Zähne etwas zu sehen nur immer noch nicht durch gebrochen. Die Nächte sind dementsprechend seid 3 Tagen anstrengend für das Mäuschen. Sie weint viel oder kommt einfach nicht zur Ruhe.

Da bleibt nur abwarten und Tee trinken.