Hilfe😢

Hallo liebe freunde,


Versuche mein 24 monat altes kimd abzustillen, den ganzen tag lauft alles super, aber die nacht sehr schlimm. Ä°ch halte das weinen vor trauer nicht aus, und stille sie dann.
Wie kann ich es schaffen ohne dass sie so starl weint.. und sollte ich für die brüste (mutter milch) irgendwelche medikamente nehmen, damit die milch aıfhört? . Meine brüste tuhen jetzt schon weh!
Dankeeeee

1

Hallo,

du könntest mit einem Zeitraum von ein paar Stunden starten, in dem du nicht stillst, und diesen dann Stück für Stück verlängern. Von einem Tag auf den anderen die komplette Nacht nicht zu stillen, ist vielleicht für euch beide zu viel.

Du könntest dich ausquartieren und der Papa übernimmt die stillfreie Zeit, wenn das möglich ist.

Du kannst die überschüssige Milch ausstreichen. Wenn es jetzt schon sehr schmerzt, evtl auch mal vorsichtig abpumpen.

Und bevor ich Medikamente nehmen würde, würde ich es mit Tee versuchen, Pfefferminze oder Salbei.

Alles Gute!

2

Hallo,

Wenn du abstillen willst, würde ich dir empfehlen mindestens 5 Tassen Pfefferminztee zu trinken, das wirkt abstillend. Über einen Zeitraum von einer Woche mit täglich 5 Tassen sollte sich das Stillen erledigt haben.

Wenn die Brust schmerzt ausstreichen, aber nur wenig, danach unbedingt kühlen. Brüste hoch binden, engen aber nicht abschnürenden Stillbh tragen. So gibst du der Milch wenig Platz um wieder nachproduziert zu werden. Hat mir meine stillberaterin geraten und bei mir hat es funktioniert.

3

Du solltest die Stillmahlzeiten langsam reduzieren, das ist auch besser für deinen Körper.
Dein Kind ist 2 Jahre alt und kennt es nicht anders, natürlich protestiert es dann. Aber einem Kind mit 2 Jahren kann man doch auch schon erklären, dass es weniger und keine Milch mehr gibt, oder?? Ich würde ihr einfach eine kindgerechte Story erzählen.

Ich denke, du musst auch konsequenter sein, sie dabei begleiten (beruhigen, streicheln) und Alternativen anbieten (Kuscheltier, Schnuffeltuch, Wasser zum selbst bedienen).
Bis jetzt hat ihr Weinen immer dazu geführt, dass sie doch die Brust bekommen hat. Ist doch klar, dass sie dann weint.. Ohne Tränen ist, glaube ich, ein unrealistisches Wunschdenken.