Stillen und abpumpen

Hallöchen! Ich hab mal eine Frage, meine Tochter ist jetzt knapp 5 Monate! Und ich möchte für den Plan B dass auch der Papa sie ins Bett bringen kann! Dazu haben wir jetzt am Abend die Flasche eingeführt! Ich pumpe vorher ab, und dass bekommt sie dann vom papa gefüttert!
Nun zu meiner eigentlichen Frage, ich habe die Handpumpe von Avent, und irgendwie Sitz ich da eine Ewigkeit dran, bis ich mal 50 ml habe! Was kann ich machen, dass es schneller geht? Ich kann doch nicht 2 Stunden abpumpen bis ich eine vollständige Mahlzeit habe 🙈 habt ihr tips für mich?

1

Huhu, meine Hebamme meinte, das Wärme den Milchfluss fördert, also warme Umschläge vor dem Abpumpen ;-)
Ich laufe z.B. in der Badewanne immer aus #schwitz
LG Janin

2

Ich kann nicht abpumpen ohne, dass meine Tochter den Milchspendereflex an der anderen Seite auslöst. Das ist einfach normal. Stillen funktioniert nicht einfach so wie entleeren. Der Milchspendereflex wird durch das Saugmuster des Kindes und durch die Hormone ausgelöst.

Anstatt eine Flasche zu geben, könntest du vorher Stillen und dann macht der Papa sein eigenes Ritual.

3

Hey du,

ich hab lange mit einer elektrischen Pumpe vollzeit gepumpt. Seitdem ich einen Zwilling vollstille nutze ich hin und wieder die Handpumpe.
Ich finde die von Avent toll, habe aber auch noch die von Medela zum probieren bestellt und bekomme mit dieser viel mehr raus (oft das doppelte). Damit kannst du auch den MSR anregen, das geht mit der von Avent nicht. Ich massiere meine Brust davor nur, habe nie warme Wickel oä benutzt.

LG 🙋‍♀️

4

Kannst du dir nicht ein Rezept für eine elektrische Pumpe holen?
Mit dem Kind beim abpumpen kuscheln müsste auch helfen. Ich brauche für 150ml ca. ne halbe Stunde, allerdings ohne kuscheln und elektrisch. Sammel aber über den Tag. Z. B. Wenn ich esse oder mich mit dem Kind beschäftige.

5

Die Medela Swing Maxi ist klein, handlich und du hast in 10-15 min das Fläschen voll. Ich nutze sie schon seit 7 Monaten und kann sie nur weiterempfehlen.