Gute App zum Sportmachen?

    • (1) 14.01.17 - 19:37

      Hallo liebe Forumsgemeinde

      Ich bin auf der suche nach einer Sportapp für das Handy. Sie sollte auch unsportliche #schein (wie mich) nicht überfordern. Ach ja übergewichtig bin ich (noch) nicht. (157 cm, 60kg)

      Habt ihr gute Ideen für mich?

      Liebe grüße

      Hupsa08 #winke #winke

      • Vielleicht schaust du lieber mal beim örtlichen sportverein vorbei. Wenn du sowieso schon unsportlich bist, wird dir eine app für zu Hause und alleine wahrscheinlich nicht weiterhelfen.

        Hallo Hupsa,

        was genau meinst du mit "Sportapp".

        - Eine "jetzt beweg dich endlich"-App oder
        - eine "ich Tracke meine Erfolge / Training"-App ? :-)

        Selbst nutze ich fürs Laufen Runtastic. Ist aber in der "Basisvariante" nur fürs Laufen / Radfahren. Da bekommst dann nach dem Training ne schöne Auswertung und kannst "Daten" vergleich / archivieren.

        Viele Grüße
        Frank

        (4) 17.01.17 - 08:07

        Hallo,

        entscheidend ist m.E. nicht nur die richtige App sondern die Frage, ob Du Dich allein dazu motivieren kannst, diese auch zu nutzen!
        Du schreibst, Du wärest unsportlich - hast Du schon mal Sport gemacht (Verein, Gruppe, bestimmte Sportart)?

        Kann Dir nur von mir erzählen - nachdem ich Mutter geworden war, blieb immer weniger Zeit für "meinen" Sport (bin ein paar Jahre lang geritten), so dass ich ihn schließlich aufgab.
        Mein Mann (seit Jahren Freizeitläufer) empfahl mir, doch laufen zu gehen - war aber so gar nicht meins...nie gewesen. Für Gruppenaktivitäten war mein Dienstplan hinderlich (Schichtdienst).

        Irgendwann mochte ich mich schlaffes Wesen nicht mehr leiden...habe mir alte Turnschuh geschnappt, ne alte Jogginghose und bin losgelaufen - ach ja. Kurz zuvor hatte ich mein erstes Smartphone bekommen und darauf die App von Runtastic, die Laufstrecken, Länge, Geschwindigkeit und Kalorienverbrauch aufzeichnet. Die habe ich dafür genutzt - und war erstaunt, 4km durchgelaufen zu sein, als ich wieder daheim war. Das war im September 2014. Seither laufe ich. Gerade in der Anfangszeit bin ich auch viel wechselweise walken gegangen - habe mittlerweile auch gute Stöcke dazu und eine Freundin (auch Schichtdienst), die mich gelegentlich begleitet.
        Mittlerweile laufe ich rund 40km die Woche. Da es mir dann irgendwann zu beinlastig wurde, habe ich mir noch die App von Runtastic results geholt und einen 12wochen-Trainingsplan dazu - bin jetzt bei Woche 7. Dazu bin ich bei einer Facebookgruppe, die diese App auch nutzt und die sich austauschen bzw. auch mal Gruppentrainings (da in der nähe einer größeren Stadt) arrangieren. Das hilft mir sehr, dran zu bleiben. Manchmal treffen wir uns bei Laufevents (10km-Lauf, Halbmarathon....). Letztes Jahr sind ein paar davon den 100km Ostseeweg in 24 Stunden gegangen - das könnte ich mir für dieses Jahr auch vorstellen.

        Ansonsten laufen mittlerweile 3 Leute aus unserer Familie - mein Mann und ich und jetzt auch mein 10jähriger, der im Juni das erste Mal mit uns einen 6km-Lauf machen will und daher ein Mal pro Woche mit mir läuft.

        LG

        a79

      • (5) 17.01.17 - 09:40

        Hi, brauchst Du eine APP um zu sehen was Du alles machst...Schrittzähler, etc?
        Zum Joggen/Radfahren...ist Runtastic super.

        Zum Sport würde ich nur etwas empfehlen, wenn Du weiß wie man Bewegungen richtig ausführst und Erfahrungen allgemein hast.

        Ansonsten bitte ins Studio gehen. Nicht umsonst schimpfen Ärzte auf diese Home-Hobby-Freizeitsportler, die sich mit falschen Bewegungen Verletzungen zuführen.

        LG
        Lisa

        Ich finde s auch immer gut einfach auf youtube zu gehen und dort nach fitnessvideos zu suchen. Die "Vorturner" motivieren mich dabei echt gut

Top Diskussionen anzeigen