Abnehmen nach Schwangerschaft

    • (1) 10.07.18 - 19:23

      Hallo, weiß nicht so genau ob es hier rein passt.
      Aber vielleicht kann mir ja einer helfen oder sagen wie ihr nach der Schwangerschaft abgenommen habt.
      Meine Tochter ist jetzt sechs Monate alt und ich verliere keine Kilos mehr.
      Ich habe kn der Schwangerschaft 20 Kilo zugenommen 10 Kilo sind nah der Geburt verschwunden.
      Jetzt stehe ich und die 10 Kilo wollen einfach nicht runter.
      Mit mit einem Gewicht von 68 in die Schwangerschaft gestartet und da würde ich gerne wieder hin.
      Vielen Dank 😊

      • (2) 10.07.18 - 19:58

        Abnehmen läuft nur über's Kaloriendefizit. Ich habe auch lange gebraucht, um das zu kapieren (war immer dünn ohne was dafür zu tun).
        Bin jetzt gerade endlich vernünftig am abnehmen (Tochter wird fünf) und beiße mir in den Poppes, dass ich es nicht schon früher getan habe. 15kg sind bereits runter, 10 mehr wären schön.

        Mein Tipp also: Kalorien zählen und Sport zum Ausgleich für mehrgegessenes, dann muss man nicht hungern.

        • (3) 10.07.18 - 20:08

          Es ist schwer weil ich auch immer essen könnte was ich will ohne was zuzunehmen und das geht jetzt nicht mehr.
          Meine Bauchmuskeln sind auch noch nicht ganz wieder zusammen gegangen was auch im Moment steht 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️

      (4) 10.07.18 - 19:58

      Ich hab nach 2 Monaten mit ww weitergemacht.

        • Hui
          du musst aufpassen das du nicht in eine Mangelernährung kommst!

          Eiweißreich! aber auch Kohlenhydrate und Fette brauchst du! Wenn du nicht weißt wie du dich ernähren sollst, könnte dir WW oder was Anderes gut helfen, damit du einen Plan hast.

          Spazieren ist kein Sport! Ich rede eher von Kraftsport - Muskelaufbau und ordentlichen Ausdauersport dazu.
          Ist alles anstrengend, aber man wird hinterher ja belohnt mit einem gesunden toll aussehenden Körper.

          • Wo machst du deinen sport vorallem den kraftsport ? In Fitness oder von Zuhause?

            • Da muss ich zugeben das ich es leicht habe.

              wir haben seit Jahren einen geräumigen Fitnessraum im Keller, schon seit vor den Kindern. Da ist es einfach schnell hinunter zu gehen, mein Mann schaut gern auf die Kinder, der will ja a schlanke frau haben #verliebt

    (10) 10.07.18 - 20:26

    Mit hat zum „reinkommen“ WW geholfen und jetzt bin ich wieder in meiner vor-Schwangerschafts-Sport-Routine und wiege 3kg weniger als vor der Ss

    • (11) 10.07.18 - 20:57

      Warst du da zu einem Treffen oder hättest du eine App dafür?

      • (12) 10.07.18 - 21:35

        Für die Treffen hatte ich keine Zeit. Ich habe gerne die App genutzt. Praktisch war halt dieser Scanner beim einkaufen. Allerdings habe ich nach drei Monaten für mich festgestellt, dass das neue Programm nix mehr für mich ist. Aber die Zeit hat gereicht mir wieder meiner Ernährung bewusst zu werden. Einige Rezepte nutze ich jetzt noch sehr gerne 🤗

Ich selbst bin auch am kämpfen, habe vor 3 Monaten entbunden und auch 20 Kilo zugenommen. Da ich aber noch voll stille gibt es keine Diät. Von Ww hab ich schon viel gehört, gerade nach der Ss zum reinkommen. Ich weiß nur nicht ob ich mir das Punkte zählen antun möchte. Ich mache aktuell 2x die Woche Kanga und noch mind 1x die Woche was zu Hause. Habe mir ein Hantelset bestellt, solche Gummibänder und eine Matte hatte ich schon. Wenn mein Freund zu Hause ist nimmt er fen kleinen und geht mal 2 Stunden raus. So kann ich trainieren und in Ruhe duschen...

(14) 11.07.18 - 06:50

Wie viele schon geschrieben haben :ausgewogene Ernährung und Bewegung. Hast du mal ganz ehrlich aufgeschrieben, was du am Tag isst? Oft ist es doch mehr als man denkt. Gerade mit Baby wird mal hier mal da was in den Mund geschoben. Getränke ist auch ein großer Faktor, den man nicht vergessen darf. Und auch Salat kann dick machen, je nach dem wie man ihn zubereitet.
Stillst du? Ich hatte nach der ersten Schwangerschaft noch so 3 Kilo, die erst nach dem Abstillen weg waren. Als ob der Körper sich eine Reserve halten wollte.
Stress dich nicht zu sehr. Das Leben mit Baby ist schon stressig genug!

Alles Gute

  • (15) 11.07.18 - 12:04

    Nein ich stille nicht

    • (16) 30.07.18 - 11:00

      Mir ist es genau so gegangen nach der Schwangerschaft. Durch viel liegen wegen vorzeitiger Wehen sind 20kg mehr auf der Waage gestanden, bei mir waren jedoch nur 5kg gleich wieder weg :-(

      Es hat auch eine Weile gedauert, bis sich die letzten 15kg wieder verabschiedeten. Ich habs auch durch ausgewogene Ernährung geschafft, wobei ich auch Nahrungsergänzung zu mir genommen habe. Das hat sicher auch für mehr Power gesorgt....weil müde war ich natürlich durch den Kleinen permanent #schrei

      Liebe Grüße,
      Rosi

(17) 11.07.18 - 09:31

Hey :-) Nach der SS läuft das ganze genauso wie vorher - weniger essen, gesünder essen, mehr Sport = Abnahme.
Ich hatte 7 Monate vor der SS 50kg (durch kaum Essen und exzessiven Sport) habe durch strikte Bettruhe durch eine Krankheit und einer daraus resultierenden depressiven Phase („ich werde eh bis ans Ende meines Lebens im Bett liegen müssen“) bis auf 64kg zugenommen. Aber tlw. auch mal 7 Tafeln Schokolade hintereinander weg, das war schrecklich 😧 in der SS hatte ich dann wieder neuen Mut und meine Krankheit war dann plötzlich auch weg. Ich habe mich extrem gesund ernährt und viel Sport gemacht. Ich hatte in der 37SSW erst 8kg plus (also 72), dann ging es durch Gestose auf 80 hoch. 1 Woche nach Geburt hatte ich dann wieder 67kg weil Baby und wasser und Plazenta weg waren. Bis 2 Wochen nach der Geburt hat sich alles komplett von alleine zurückgebildet (Blut etc.) bis ich auf 64 war. Dann habe ich gemerkt das nun das Gewicht nicht mehr von alleine runtergeht. Bei WW angemeldet (stille voll) und bin jetzt etwas über 3 Monate nach der Geburt bei 58, ich hoffe bis Ende August noch unter 55 zu kommen, dann hätte ich mein Wohlfühlgewicht zumindest wieder . das hat aber nichts mit stillen oder Geburt zu tun, sondern mit Ernährung.
Wieso ich diesen langen Text schreibe? Weil es mich immer nervt das die Leute schreiben „9 Monate kommt der Bauch und 9 Monate geht er“. Nein, tut er nicht, der Bauch ist nicht 9 Monate da und plötzlich macht es plopp und man hat ne Figur von Heidi Klum. Der Bauch geht wenn man sich gesund ernährt, weniger isst und mehr Sport macht. Von alleine geht da (leider) nichts, auch nicht beim Stillen.

(19) 11.07.18 - 12:05

Hi
Ich habe schon während der Schwangerschaft darauf geachtet, meinen Gelüsten nicht so nach zu geben, habe deshalb von 59kg nur 11 kg zugenommen. Heute 16 Wochen nach der Geburt bin ich bei 58 kg. Ich achte immer noch sehr darauf was und wie viel ich esse.
Morgens meist ein kleines Müsli und ein jurghurt und abends zwei Scheiben Vollkornbrot mit Wurst und Käse. Ich stille voll. Natürlich gibt es auch Abende wo ich Chips oder etwas süßes esse, aber die kommen nicht oft vor. Ich denke auch, dass die Ernährung eine große Rolle spielt. man muss nur mal schauen wie viele Kalorien einzelne Dinge haben 🙈, ich bin oft erstaunt darüber. Stell mir auch selber oft die Frage, hab ich Hunger oder Langeweile.
Achja trotz 1 kg weniger vor der Ss ist meine Figur noch nicht das was sie vorher war, da hilft dann Sport ( bin aber eher ein Sportmuffel), hoffe beim Rückbildungskurs auf Erfolge 😊

Lg Lalilu
Ps manchmal liegt es aber auch an veranlagerungen, meine Mutter hat 5 Kinder bekommen und hat trotzdem eine gute Figur und das ohne Sport.

Voll stillen und gesund ernähren. Mein Sohn ist am Samstag 8 Wochen alt und meine Pfunde purzeln. Ab nächste Woche kann ich endlich wieder Sport machen, da werden sie noch mehr purzeln. Ist wirklich kein Hexenwerk. Weniger Kalorien rein als raus und die Kalorien die Du isst aus guten Quellen.

(21) 16.07.18 - 18:27

Huhu, ich hab nach beiden bisherigen Schwangerschaften ziemlich schnell mit Yoga und HIIT (High Intensity Interval Training) abgenommen. Das praktische bei Beidem ist halt, dass man es auch einfach zuhause machen kann, zb. gibt es viele kostenlose Videos auf Youtube. ☺️ Viel Erfolg! ♥️

(22) 18.07.18 - 12:32

Hey Mella,

habe gerade deinen Post auf der Seite entdeckt. Hast du Erfahrungen mit Pilates? Ich habe jetzt selbst 6 Monate nach meiner Schwangerschaft intensiv Pilates gemacht und muss sagen das es einfach und effektiv ist.

  • (23) 19.07.18 - 14:20

    Hallo, nein habe ich mich nicht gemacht.
    Mein Problem ist das meine Bauchmuskeln noch nicht wieder richtig zusammen sind habe jetzt Angst wenn ich viel für den Bauch mache das die wieder weiter aufgehen

(24) 20.07.18 - 10:32

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

(25) 22.07.18 - 07:44

Hallo mella90,

ich hab mich auch mehr nach der Geburt mit dem gleichen Thema beschäftigt. War bei mir ähnlich, dass die letzten Kilo nicht runter wollten.
Hab dann auch auf meine Ernährung geachtet.
Zusätzlich habe ich versucht Fitness zu machen, wobei das immer schwierig war mit fixen Kurszeiten. Fahre jetzt, wo es schön ist, wenn es mal am Wochenende geht, Fahrrad und nutze parallel noch eine spezielle Mama-Fitness-App, die sich super auch unter der Woche einsetzen lässt. App heißt Mommymove (ist glaube ich noch recht neu). Bin bis jetzt sehr zufrieden, weil man neben personalisierten Wochenpläne auch Kurzworkouts machen kann. Das mach ich tatsächlich öfters unter der Woche. App beachtet die speziellen körperlichen Aspekte (bei mir war und ist es leider noch immer leicht der Beckenboden).
Hab es von einer Freundin, die es bereits ein wenig länger nutzt. Auch happy, da die es mittlerweile als reguläre Fitness Lösung nutzt (ist schon wieder komplett fit.)
Lieben Gruß
S

Top Diskussionen anzeigen