Bruststraffung und Vergrößerung- Erfahrungen

    • (1) 31.07.18 - 08:40

      Hallo ihr Lieben 👋, ich lasse mir am Montag die Brust straffen und vergrößern. Es war keine leichte Entscheidung für mich jedoch steht es nun sicher fest. Ich bin eigentlich noch nicht großartig nervös aber vor den Schmerzen danach habe ich etwas bammel.
      Wie ging es euch danach und wann konntet ihr wieder für die Kinder da sein? Meine Zwerge sind 5 & 2 Jahre. Mein Mann hat sich 2 Wochen Urlaub genommen Und ich bin 3 Wochen zu Hause . Ich würde mich freuen wenn ihr Frauen sind die diesen Schritt gewagt haben und davon erzählen können.
      Lg

              • 🤣🤣 das stelle ich mir auch komisch vor, aber ab einem gewissen Alter kann man Sie wieder raus nehmen lassen.

                Ich bin gerade 23 Jahre alt und mit meiner zweiten Tochter Schwanger mit 25 / 26 lasse ich mir dann die Brüste machen und bis ich dann 60 / 70 bin vergehen noch so einige Jahre. Aber das muss jeder für sich entscheiden.

                Liebe Grüße, Sie haben mich echt zum Grinßen gebracht 🤣

                Also ich geh viel in die Sauna und da sind viele Frauen die 60+ sind und wunderschöne straffe Brüste haben. Warum sollte das denn nicht passen, egal ob natur oder künstlich??? Nur weil man älter wird, muss man doch nicht rumlaufen wie unsere urgrossmütter damals! Es muss ja nicht das XXL Model Marke Pornodarstellerin sein!

          Nein die halten mittlerweile ein Leben lang , man hat auch ein Leben lang eine Garantie auf die Implantate .
          Man kann sie aber natürlich früher wechseln lassen wenn man möchte.

          (10) 13.08.18 - 12:17

          So ein Quatsch. Das war früher mal so. Die heutigen Silikonkissen brauchen nichjt mehr gewechselt werden, es sei denn es gibt Probleme.
          LG

          • (11) 13.08.18 - 14:40

            Meine sind 1 Jahr alt und ich habe das neueste Material bekommen. Mir wurde gesagt, dass es nach 10-15 Jahren in der Regel doch zur Kapselfibrose kommt.. bei manchen sogar früher. Man muss sie natürlich nicht austauschen, aber das sieht fühlt sich dann einfach nicht mehr gut an.

            Ich fänds natürlich super, wenn sie ewig halten würden!👌

      (12) 01.08.18 - 16:24

      Hi, ja muss man! Alle 10-15 Jahre sollten Sie ausgetauscht werden.

      Es besteht auch das Risiko einer Kapselphibrose. Wenn der Körper das nicht richtig annimmt und sich an einzelnen Stellen Verhärtungen bilden. Das ist nicht gefährlich, sieht aber nicht schön aus. Darüber wird man aufgeklärt. Man kann sogar eine Versicherung abschließen. Falls das zB nach 2 Jahren oder so passiert, wird das Implantat ausgetauscht.

      Mich hat es trotzdem nicht abgeschreckt.

      Lg

(13) 31.07.18 - 22:56

Ich hab das machen lassen. Ich hatte ab meiner Jugend unterschiedlich große Brüste. Und irgendwann hab ich das dann anpassen lassen. Die Kissen müssen NICHT gewechselt werden. Das stimmt nicht.
Schmerzen danach waren sehr erträglich. Die Arme hoch heben um zum Beispiel im Supermarkt oben im Regal was zu nehmen ging 3 Wochen lang nicht. Nach 3 Wochen hab ich jetzt keine Schmerzen mehr gehabt.
Was auch schade ist ist dass man nicht mehr auf dem Bauch schlafen kann. Ist sehr unbequem. Als ob man auf was hartem liegt. Ich würde es immer wieder machen!

(16) 01.08.18 - 08:15

Hallo,
einen richtigen Rat kann ich dir da nicht geben, da ich selbst erst vorhabe, mir sie machen zu lassen.
Habe noch nie wirklich Oberweite gehabt, aber seit ich nach der Schwangerschaft 45kg abgenommen habe, ist von der Brust echt nichts mehr übrig.
Ich habe mir 2 Wochen Schonfrist eingeplant, also mehr Regeneration. Sonst bleibt wohl alles beim Alten ( Ich bin selbstständig und studiere, da werde ich bei beidem vorarbeiten und eben Homeoffice machen).
Ich "kenne" jemanden, der sich die hat machen lassen. Sie ist nach 5 Tagen wieder zum Sport und zur Uni gegangen, der Arzt gab das ok und es lief auch alles gut.

Gewechselt werden die Implantate nicht mehr.

Alles Gute :)

(17) 01.08.18 - 16:20

Hi, also eine Straffung hatte ich nicht, dafür eine leichte Vergrößerung (235 cc)
Mir gefiel die Form meiner Brust nicht. Obwohl ich noch recht jung bin und sehr schlank, wirkte mein Busen immer sehr schlaf. Es war etwas zwischen A und B. Das habe ich mir dann auf ein sehr volles B -Körbchen auffüllen lassen.
Mein Wunsch war, dass mein Busen so natürlich schön wie möglich aussehen sollte. Deshalb hab ich anatomisch geformte Silikonimplantate (Gel) bekommen, unterhalb des Muskels, Schnitt in der Brustfalte.

Ich muss sagen, es war die beste Entscheidung überhaupt!👌 Ich hatte anfangs auch lange Bedenken.. deshalb hab ich lang gebraucht um mich dafür zu entscheiden, zumal sie ja alle 10-15 Jahre ausgetauscht werden müssten! Das sollte man immer mit einkalkulieren.

Zu der Op:
Die verlief komplett entspannt. Ich hab die Narkose gesetzt bekommen, war sofort weg. Und bin aufgewacht, als mir geholfen wurde mich ins Bett zu legen. Da hatte ich schon die Bandage um. Nach einer Übernachtung im KH (auf Wunsch), wurden mir morgens die Drainagen entfernt, kleine Schläuche die Wundflüssigkeit ableiten. Das war etwas unangenehm, ansonsten hatte ich überhaupt keine Schmerzen! Dann bekam ich einen Sport-BH, Ibuprofen 600 und wurde entlassen. Die Tabletten sollte ich die nächsten Tage nehmen, 2-3 über den Tag verteilt. Sobald es anfing zu brennen, hab ich eine genommen, und dann wars wieder gut.
Meine Bewegungsfreiheit war nicht groß eingeschränkt. Klar erst einmal kein Sport, Vorsicht beim Sex, aber das wars auch schon.

Danach:
Es war am Anfang etwas befremdlich wie die Brüste aussahen. Das war zunächst nicht schön! Aber das wusste ich schon vorher. Sie saßen sehr hoch, waren hart, sahen einfach unnatürlich aus. Aber das ist normal, da die Implantate Zeit brauchen um sich zu setzen. Die Brustmuskulatur ist ja noch verkrampft. Und der Busen ist auch noch recht empfindlich. Sex sollte man zunächst nicht haben. Ich hab damit 2 Wochen gewartet und langsam angefangen, mit BH an, einfach damit sich nicht doch irgendwas verschiebt. 1 Monat später hatte ich überhaupt keine Schmerzen mehr! 2 Monate später sahen die Brüste schon sehr gut aus, waren aber immer noch etwas hoch und noch nicht so weich. So richtig perfekt wurden sie nach 3-4 Monaten. Da ist die Narbe auch sehr verblasst. 7-8 Monate später, sah und fühlte man überhaupt keinen Unterschied mehr!! Die Narbe ist sehr hell und verschwindet in der Brustfalte, die Brüste sehen super natürlich aus, passen einfach zu meinem Körper. Und sie sind richtig weich!! Ich hab ziemlich schnell aufgehört darüber nachzudenken, dass ich da je was machen ließ!😊 Das ist schon verrückt, wie sich der Körper anpasst!

Also bei mir lief von Anfang bis Ende alles super! Ich hatte aber auch einen guten Arzt. Er war nicht der teuerste aber auch nicht der günstigste.

Mit ein Grund, warum ich so wenige Schmerzne hatte, lag vermutlich auch an der Implantatgröße! Ich hatte zB bei mir im Zimmer ein junges Mädel, die hatte wesentlich größere Implantate bekommen, und sie hat nach Morphium geschrien und nur gestöhnt! So kann’s natürlich auch laufen.


Alles Gute und viel Erfolg!!🌸🌸

Top Diskussionen anzeigen