Ab wann nach Geburt wieder fit werden

    • (1) 14.03.19 - 19:05

      Hallo zusammen.
      Es ist natürlich noch nicht annähernd bei mir soweit. Mein kleiner ist gerade mal 2,5 Wochen alt und ich hatte einen Kaiserschnitt. Trotzdem wollte ich mal wissen, ab wann darf man wieder etwas für den Körper tun? Ich war vor der Schwangerschaft sportlich sehr aktiv. Aktuell mit Baby ist natürlich nix möglich. Vorallem nach dem Kaiserschnitt.

      Wann kann man nach der Geburt / Kaiserschnitt wieder Sport treiben?

      • Hey! :) meine Hebamme sagte beim GVK was von 12 wochen nach KS.

        Hast du eine Hebamme? Die kannst du ja mal fragen, sie schaut ja auch nach deiner Ruckbildung und vielleicht bietet es sich ja an zur rechten Zeit einen solchen Kurs aufzusuchen ;-)

        LG

        Ich würde die Untersuchung beim Arzt abwarten und dann gezielte rückbildung und beckenbodentraining machen. Mein Rückbildungskurs fing nach 13 Wochen an und ich hab vorher zuhause nur beckenbodentraining gemacht und bin spazieren gegangen😊

        Wirklich normalen Sport erst nach der Rückbildung. Joggen etc geht sehr auf den Beckenboden und deshalb sollte der erstmal trainiert werden.
        Dann darf die gerade Bauchmuskulatur erstmal nicht genutzt werden. Wirst du momentan wegen des KS eh nicht. Aber du solltest definitiv warten, bis die Rektusdiastase zu ist.

        Was du gut machen kannst, ist spazieren gehen. Ich laufe mittlerweile 10 km mit Kinderwagen und 5 km mit Trage.
        Außerdem mache ich Kanga, da wird auch der Beckenboden mit traniert.

      • Also Spazierengehen darfst du, sobald du dich danach fühlst. Übungen für den Beckenboden glaub ich bei einem KS erst nach 12 Wochen. Hierzu frag bitte noch einmal deine Hebamme oder Frauenärztin. Manchmal geben die auch nach der Abschlussuntersuchung das ok.

        Sport sollte erst nach dem Rückbildungskurs oder parallel mit einem begonnen werden. Joggen soll 1 Jahr lang gemieden werden, da wohl die Belastung für den Beckenboden sehr stark ist.
        Ich hab mit ca 19 Wochen Kanga begonnen. Da war mein Rückbildungskurs schon abgeschlossen.
        Spazieren war ich 6 Tage nach der Entbindung, war aber kein KS.

        • Spazieren bin ich auch schon aber leider nie so lange da ich etwas unsicher bin mit dem Baby. Ich hab meistens Angst dass es während des spazierens weint.

          Von kanga hatte ich noch nie was gehört habe es nun gegoogelt. scheint viel spass zu mache 😁😁😁

          • Ja, das macht es. Es ist echt lustig und der kleine Mann schläft dann immer in der Trage ein

            Achja wie sieht es aus mit der Ernährung. Meine Hebamme möchte das Ich gut genug esse damit das stillen klappt. Muss ich das nun immer so machen

            • Naja, verbrauchst etwa 600 Kalorien mehr pro Tag. Die solltest du schon zu dir nehmen

              Du kannst ja gut essen. Solange es ausgewogen ist ist doch alles tutti.

              Schau mal bei the fitmom. Sie hat extra alles auf frischgebackene Mütter abgestimmt.

              Dein Hungergefühl passt sich dem Stillen an. Du solltest da nur schauen, dich gesund zu ernähren, damit du keine übermäßigen Kalorien in dich stopfst. Außerdem hält Reis, Kartoffeln und Gemüse auch länger als das Fertigzeugs im Bauch.

              Wundere dich nicht, du wirst anfangs den unendlichen Drang nach Süßigkeiten haben. Das ist normal und vergeht auch wieder. Der Körper will so nur schnell Kalorien aufnehmen um die Milchproduktion auszugleichen.

              Und ganz wichtig: Trinken! Dein Kind entzieht dir bis zu einem Liter Flüssigkeit durch das Stillen täglich. Habe also immer ein Getränk bei dir. Und ja, mir fällt der Durst immer erst ein, wenn ich angedockt habe. Irrsinnig nervig!

              lg lene

          Die meisten Babys mögen spazieren gehen. Könnte halt eventuell Hunger bekommen. Und selbst wenn es weint... Das kommt vor. Ist nicht schlimm.

          Und ja, Kanga macht echt Spaß.
          Wenn du gerne tanzt, guck mal nach Mawiba.
          Beim Kanga sind halt auch Fitness Elemente dabei.

          • Das ist immer mein Problem. Ich kann derzeit ( vielleicht auch noch etwas zu früh) nix machen da ich immer Angst bekomme oder unruhig werde wenn der kleine anfängt quengelig zu sein. Ich laufe gerne spazieren bzw bin gerne in der Natur unterwegs aber ich traue mich nicht. Selbst ein kleinen Ausflug in den Supermarkt bereitet mir Bauchschmerzen. Mir fällt die Decke auf den Kopf seitdem er auf der Welt ist.. ich genieße es total, nicht falsch verstehen. Aber die Abwechslung fehlt. Und ich denke ich blockiere mich selbst. Das fit werden nach der Geburt ist mir auch total wichtig. Aber gut viele sagen Ja 12 Wochen mindestens abwarten.. dann würde ich bis dahin spazieren gehen wolldn

            • Ich verstehe dich total. Ich hatte das am Anfang ganz schlimm. Sobald sie einen mucks gemacht hat, war ich nur noch aufgeregt am schschsch machen. Ich hatte immer Angst, die Leute gucken doof. Und natürlich, was stimmt nicht mit dem Zwerg.

              Ich hatte auch immer Angst, die Nachbarn hören das Baby mal schreien und halten mich für eine schlechte Mutter.

              Irgendwann unterhielt ich mich mit einer Nachbarin und die erzählte von ihren Kindern. Dass sie teilweise schreiende Kinder ins Auto gepackt hat, weil die sich nur beim fahren beruhigt haben.
              Ein anderes Kind hat nur im Kinderwagen zur Ruhe finden können.
              Seitdem bin ich viel entspannter und das überträgt sich auch.

              Pack dir den Zwerg und ab in den Wald. Da sind eh nicht so viele Menschen.
              Falls du nicht unterwegs stillen möchtest, nimm dir ne Flasche mit.
              Wenn er schreit, kannst du was tun. Zur Not aus dem Wagen holen und auf den Arm nehmen.
              Aber versuch selbst zu entspannen.
              Vielleicht hilft es dir, wenn dein Mann mit geht?

              Und zum Thema fit werden.... Ich verstehe dich total. Mir ging es genau so und ich konnte kaum erwarten, bis der Rückbildungskurs los ging. Das Kanga ist nochmal etwas anstrengender, das macht mich glücklich.
              Aber wenn du zu früh los legst, kann das böse Spätfolgen haben.
              Früher gab es die Rückbildung nicht, Beckenboden war nie ein Thema. Deshalb gibt es heute tena Lady und was weiß ich in diesem Umfang.
              Und zum Thema Rektusdiastase: Genau das gleiche. Bei vielen Frauen hat die sich nie richtig geschlossen. Zum einen fehlt der Schutz der Organe, zum anderen ist sie Grund bei vielen älteren Frauen für komische wölbungen am Bauch.

    Man hat ja nach ca. 12 Wochen eine nachuntersuchung beim FA. der sollte auf jeden Fall sein ok geben. vorher kann man sich von der Hebi schon ein paar Rückbildungsübungen zeigen lassen.
    Dann sollte man eigentlich den rückbildungskurs abwarten. weniger wegen dem was er bringt, sondern viel mehr weil man hinterher weiß was man kann und darf und was man lieber lassen sollte.
    Der Rest hängt an dem was man machen will. kanga habe ich 4 Monate nach dem KS angefangen, Handball durfte ich erst 8 Monate danach wieder spielen.

Top Diskussionen anzeigen