Der Schweinehund...

    • (1) 30.08.19 - 14:42

      ist stärker als ich.
      Ich war 25 Jahre lang schlank, sportlich durch 20 Jahre Vereinstraining.
      Seit ca 5 Jahren nehme ich immer mehr und mehr zu, hab jetzt 30 Kg zugenommen. Wiege inzwischen 90 Kg.
      Ich weiß woher es kommt, ich habe mich nicht unter Kontrolle, fresse rum, da was süßes, hier mal ein Löffel Nutella.
      Im Mai hab ich entbunden, hatte in der Schwangerschaft 10kg zugenommen, die waren eine Woche nach der Entbindung auch wieder runter.
      Mein Bauch schwabbelt und ich glaube durch die Schwangerschaft hab ich ziemlich abgebaut, was Muskel und Spannkraft angeht.
      Ich möchte nicht so ein fetter Schwabbel sein, aber ich habe null Selbstdisziplin.
      Es ist furchtbar, ich weiß auch gar nicht was ich hiermit bezwecken möchte, vllt findet sich jemand dem es ähnlich geht, oder ging.
      Und seine Gefühle einmal aufzuschreiben, sie sich bewusst zu machen ist auch ganz gut.
      Beste Grüße
      Ein Schwabbel

      • (2) 30.08.19 - 19:29

        Ist ein fieses Tier so ein Schweinehund...
        Wenn dir alleine die Disziplin fehlt, 😉 im Verein ist Sport am Schönsten.
        Und Bewegung und Sport sind der Schlüssel, wenn man sich gewichtstechnisch nicht wohl fühlt.

        Mit Baby ist das oft schwer zu organisieren, aber vielleicht gibt es bei dir sowas wie BabyFit, Kanga oder ähnliches.
        Durch einen Kurs hat man oft eine Waffe gegen das ungeliebte Haustier, Verpflichtungen hält man dann doch leichter ein. Mama wird fit, das Kind macht mit, oder so.

        • (3) 30.08.19 - 22:42

          An Sport und Bewegung liegt es tatsächlich nicht. Ich bin vor der Schwangerschaft jeden Tag, bei Sturm, Schnee und Affenhitze 9 km mit dem Rad zur Arbeit gefahren. Jetzt laufe ich mindestens jeden zweiten Tag eine 7 Km Runde.
          Letztes Jahr habe ich noch die Zugspitze erklommen. Ohne Seilbahn.

          Ich fresse einfach zu viel. Ich esse ein großes Glas Nutella in 3 Tagen, dazu noch ne Packung Magnum und ne Tüte Chips. Ich kann es nicht kontrollieren, es ist wie ein Zwang.

          Frühstück, Mittag und Abendbrot ist normales Essen, immer frisch, abwechslungsreich und gesund. Ich würde niemals was aus einer Tüte zubereiten.
          Ich bin nicht blöd, mir ist durchaus bewusst was da für ein Rattenschwanz dran hängt. Diabetes, Darmkrebs, Brustkrebs, koronare Erkrankungen... wie soll ich mit meinem Kind toben und spielen wenn er älter wird und ich immer fetter?

          Vielleicht hat mir das jetzt schon geholfen. Meine Gedanken zu ordnen und einmal schwarz auf weiß zu sehen.

          • (4) 31.08.19 - 09:34

            "ch fresse einfach zu viel. Ich esse ein großes Glas Nutella in 3 Tagen, dazu noch ne Packung Magnum und ne Tüte Chips. Ich kann es nicht kontrollieren, es ist wie ein Zwang. "

            Dann kauf das Zeug gar nicht erst.
            Geh gut gesättigt einkaufen, dann ist die Versuchung kleiner. Wenn du das Gefühl hast, dir etwas Gutes tun zu müssen, dann kauf irgendein sauteures Obst, das du dir sonst nicht leisten würdest, oder ein besonderes Duschgel...

          • (5) 31.08.19 - 13:00

            Dann versuche mal, darauf zu achten, wann und wieso du anfängst zu essen.
            Ist es Langeweile, Stress, Unzufriedenheit?
            Wenn du weißt, was der Trigger ist, kannst du dir Strategien ausdenken, mit dem Trigger anders umzugehen.
            Hilfreich ist es auch, Nutella und Co. erst einmal nicht mehr zu kaufen, was nicht da ist, kann nicht gegessen werden.

            Hallo,

            wenn du dich ansonsten schon gesund ernährst und auch bewegst dann versuche mal einen Zuckerentzug. Das ist am Anfang SEHR hart danach geht es aber.

            Google mal nach Candidapilz im Darm und schau mal ob das evtl. auf dich zutrifft.

            Ich hatte das nicht ganz so extrem (mein Gewicht ist eigentich immer gleich)wie du aber ich kenne dieses sinnlose Reinstopfen von Zucker.

            Inzwischen mache ich viele zuckerfreie Tage und hab zwischendurch schon mal einen Rückfall von einem oder zwei Tagen, danach reise ich mich wieder zusammen.

            LG Tina

            • Hi,
              Vielen Dank dürfen Tip, ich werde es versuchen.
              Habe auch gelesen das man eine Stuhlprobe abgeben, darüber spreche ich beim nächsten mal mit meiner HÄ.

              Die Symptome kommen schon ganz gut hin, einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.

              Viele Grüße

      Bei fehlender Disziplin bringt es unheimlich viel, das Naschzeug gar nicht erst zu Hause zu haben. Mit Baby bist du gebunden und kannst nicht so schnell mal eben um die Ecke zum Supermarkt. Nutze das. Nimm alle Süßigkeiten, suche dir nur noch eine oder zwei Lieblingssüßigkeiten raus und verschenke den Rest.

      Reiße dich dann zusammen und kaufe immer nur etwas Neues, wenn die alte Lieblingssüßigkeit zu Hause leer ist.

      Achte darauf, schon beim Einkaufen die typischen Dickmacher zu meiden, nimm keine Softdrinks mit, keine "Joghurts" (die eigentlich nur Zuckerbomben sind), keine Süßigkeiten, keinen Knabberkram.

      Guten Morgen,

      Schaue mal, inwieweit Du Proteine in Deine Mahlzeiten integriert hast.

      Die machen länger Satt.

      ZB Skyr (isländischer Joghurt) hat viel Eiweiss. Den zusammen mit ner Banane und Walnüssen hält lange satt.

      Falls Du Fleisch isst, ist das auch eine Eiweissquelle .

      Dann habe ich mir angewöhnt, als Nachtisch nur noch "gesund" zu essen.
      Getrocknete Datteln und Feigen.
      Klar haben die auch viel Zucker, aber eben keinen raffinierten Industriezucker.
      Und man lebt ja schliesslich auch.

      Sich alles zu verbieten kann nicht funktionieren, weil der Körper sich das irgendwann holt.

      Ich habe mir eine 80/20 Regelung angewöhnt.
      80% der Mahlzeiten gesund und 20 % Ausnahmen.
      Also auch mal n Eis, n Kuchen etc.

      Viele Grüße

      Am besten keinen Mist wie Nutella kaufen. Kaufe dir gesündere Naschereien: Trockenobst, Nüsse, Zartbitterschokolade.
      Und versuche mal, eine Weile vegetarisch zu leben, viel Rohkost und Obst zu essen. Da kommt man dann automatisch auf viele andere Gerichte!
      Und du wirst ganz schnell merken, wie viel fitter du dich fühlst.
      Denke auch immer daran, WOFÜR du das alles machst, nämlich um gesund und fit alt zu werden und gaaaanz vielen Krankheiten vorzubeugen wie Diabetes, Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
      Ich mache alle 2 Tage 30 Minuten Sport und ernähre mich zu 80% gesund. Das reicht schon aus um fit und zufrieden zu sein. Dann noch täglich einen Spaziergang an der frischen Luft oder eine runde Rad fahren... das wäre optimal.
      Das schwierigste ist sicherlich, anzufangen. Aber wenn du erst 2 Wochen geschafft hast wirst du merken wie gut dir das tut! Wirklich! 😊
      Also: Hintern hoch und los 💪🏻👍

      (11) 13.09.19 - 13:07

      Oh der Schweinehund. Kenne ich auch nur zu gut. Hast du Freunde, die mit dir gemeinsam Sport machen wollen? Gegenseitig motiviert man sich ja meistens am einfachsten.

Top Diskussionen anzeigen