Abnehmen an Bauch, Beine, Po

Hallo,

Ich, Mama von 2 Kindern, 3 und 6 Jahre alt, fühle mich nicht mehr wohl in meinem Körper. Hauptsächlich möchte ich an Bauch, Beine, Po den Umfang reduzieren. Ich hatte eigentlich immer das gegenteilige Problem. War spindeldürr, konnte essen was ich wollte und nahm kein Gramm zu. Habe teilweise auf meinen 1,70 m knappe 50 kg gewogen.

Dann kam Kind Nr. 1. Hatte am Ende der Schwangerschaft knapp 70 kg, diese hatte ich aber schnell wieder runter. Mein Gewicht pendelte sich dann bei 56/57 kg ein. Ich muss sagen, das war mein Wohlfühlgewicht.

Seit Ende der Stillzeit von Kind Nr. 2 habe ich das Gefühl immer mehr Fett anzulegen. Ich kanns mir gar nicht erklären. Ich bin aktiv wie immer, esse wie immer. Und trotzdem habe ich jetzt Polster angesetzt. Ich wiege aktuell 65 kg und möchte wieder unter 60 kg kommen.

Hauptsächlich habe ich eine "Wampe", dicker Po und Oberschenkel. Mein Ziel ist es, dass sich meine Oberschenkel nicht mehr berühren 😅

Leider bin ich sowas von unsportlich und habe gar keine Ahnung wie ich anfangen soll. Habt ihr Tipps für mich? Irgendwelche Übungen oder sollte ich ins Fitnessstudio gehen? Gleichzeitig muss ich auch dringend meine Kondition verbessern.

Bitte helft mir doch mal. Im nächsten Sommer möchte ich mich gerne wieder wohlfühlen im Bikini. 😅 Und ich möchte auch Treppen steigen können, ohne direkt aus der Puste zu sein. Meine Kinder schaffen das besser als ich. 😂

Der Versuch mit beiden Beinen aus dem Stand die Treppe hochzuspringen scheiterte, ich fühlte mich wie ein 100 kg schweres Walross. 😂 Bei meinem Sohn sah das so leicht aus.

1

Sport ist ergänzend durchaus sinnvoll, aber Abnehmen funktioniert leider nur über die Ernährung. Ich mache derzeit "Metabolic Coaching" - in den ersten 2 Wochen sind 7 kg weg (bin allerdings deutlich schwerer als Du) und es geht mir super damit. Vielleicht wäre das eine Option?

2

Abnehmen kannst du nur wenn du im Kaloriendefizit bist. Zusätzlich könntest du dir einen Heimtrainer für zu Hause anschaffen, auf dem du dann immer mal radelst. Oder ein paar Workouts in deinem Alltag einbaust. Gibt doch genügend Videos dazu im Internet.

3

Mmh, Dein Gewicht liegt aktuell in einem absolut gesunden Bereich, laut BMI unteres Normalgewicht. Ich bin mir nicht sicher ob Abnehmen jetzt das richtige wäre.

So, wie Du es beschreibst, bist Du unfit / außer Form und dadurch und durch die Schwangerschaften ist Dein Körper nicht so definiert. An Deiner Stelle würde ich deshalb statt die Ernährung zu reduzieren, was Dich im Zweifel wahrscheinlich noch schlapper macht, zunächst einen Arzt aufsuchen und Dich durchchecken lassen ob Du auch mit allem notwendigen an Vitaminen & Mineralstoffen versorgt bist. Dann ernährungsmäßig darauf achten, dass Du genug (!!), aber das richtige, also gesund, isst.
Ganz wichtig für Dich wäre wahrscheinlich eine Art Fitnessprogramm, dass Dich zusammen mit einer guten und ausreichenden Ernährung wieder in Form bringt - Gymnastik, leichtes Krafttraining, Ausdauertraining, Schwimmen, Wandern - entweder zu Hause (vieles kann man auch mit Kind machen) oder in einem Verein oder Fitnessstudio.

Wenn Dein Körper wieder fitter / definierter ist, fühlst Du Dich bestimmt deutlich besser in Deiner Haut. Dicker wirst Du durch diese Maßnahmen nicht, vielleicht verändert sich Dein Gewicht aber gar nicht so sehr, da Muskeln schwerer als Fett / Bindegewebe sind.

4

kleine Ergänzung: Wenn Du nicht so genau weißt, wie anfangen mit einem Fitnessprogramm, kannst Du entweder im Internet suchen, da gibt es teilweise ganz gute Pläne für absolute Anfänger (schau mal auf Seiten wie FitforFun, Deutscher Sportbund, etc.) oder Du wendest Dich an einen Physiotherapeuten, Arzt oder Fitnesstrainer, die einen in Deinen Alltag integrierbaren Trainingsplan für Dich erstellen.

Viel Erfolg!

5

Den ersten Tipp den ich dir geben kann ist, dass du erst einmal deine Ernährung umstellen solltest. Die Ernährung ist einfach das A und O und bleibt es auch.

Grundlegend kann man sagen, dass du unbedingt mehr Eiweißhaltige Lebensmittel essen solltest, Zucker und Kohlenhydrate weitesehend vermeiden.
Gesunde Fette sind auch wichtig.

Außerdem solltest du immer einen Kaloriendefizit haben um abnehmen zu können und was mir persönlich sehr, sehr, sehr geholfen hat sind sogenannte HIT Trainings, das sind Trainings, wo du in kurzer Zeit viele intensive Übungen machst. Damit hast du eine hohe Herzfrequenz und einen erhöhten Kalorienverbrauch.

Und ich habe mir damals auch noch einen Ergometer angeschafft, mit dem habe ich auch 2 oder 3 mal in der Woche jeweils 45 Minuten lang Übungen gemacht
https://www.ergometer.de/abnehmen/