Welche Puppe ist die richtige für uns?

    • (1) 27.11.16 - 17:53

      Hallo ihr Lieben,
      meine zweijährige Tochter wird zu Weihnachten eine Puppe bekommen. Da ich bald ein zweites Kind erwarte und ich weiß, dass meine Tochter ihre Puppe dann auch stillen/füttern und wickeln möchte suche ich die richtige Puppe.

      Zur Auswahl stehen wenn ich das richtig sehe die Annabelle, Baby Born und Chou Chou.

      Prinzipiell badet sie sehr gerne, das würde ja nur bei der Baby Born gehen. Die ist aber so hart und ich glaube, dass das irgendwie wenig "babymäßig" ist wenn die Beine und die Arme wild in irgendwelche Richtungen abstehen.

      Die Puppe soll gefüttert werden dürfen und eventuell einen Schnuller nehmen.

      Wickeln kann man Puppen ja eh.

      Die Annabelle scheint ziemlich laut zu sein? Ist sie sehr "pflegebedürftig"?
      Die Baby Born scheint Brei essen zu können und tatsächlich in die Windel zu machen. Der Brei würde bei uns nicht gefüttert werden. Der kommt von Anfang an weg, habe zu oft gelesen, dass die Puppe von innen raus verschimmelt.

      Insgesamt möchte ich, dass es eine Puppe zum Spielen bleibt und für meine Kleine nicht in "Arbeit ausartet"(weil sie vielleicht zu pflegebedürftig ist durch ständiges schreien und so...)

      Kann mir jemand weiterhelfen? Stand jemand schon vor der gleichen Frage und kann mir Gründe nennen weshalb sich dann für eine Puppe entschieden wurde?

      Ich freue mich auf eure Antworten.
      Liebe Grüße und einen schönen restlichen ersten Advent :)

      • Hallo,

        unsere Tochter hat zum 2. Geburtstag die MaxyMuffin von Göttz bekommen.
        http://www.goetz-puppen.de/shop/Puppen/Babypuppen/Groesse-M-42-46cm/Maxy-Muffin-to-dress-von-Goetz-goetz.html

        Die Puppe hat einen weichen Körper und kann gsd nichts... keine Geräusche und keine "Special Effects"

        Unsere Tochter liebt die Puppe heiß und innig. Zum Füttern benutzt sie diese "Magic Flaschen" wo es aussieht als ob die leer getrunken werden.

        Die BabyBorn hat unser Sohn zum 6. Geburtstag bekommen (allerdings geräuschlos), unsere Tochter konnte sie mit 2 nicht tragen da sie zu steif war. Somit stand für uns fest, dass es eine mit weichem Körper wird

        Liebe Grüße

        • Wir haben eine Mini Muffin. Die Puppen von Götz sind echt schön. Wir wollten bewusst eine ohne Funktionen. Die Mini haben wir gewählt, weil wir gerne eine handliche wollten für so ein junges Kind. Sie wird jetzt 3 und noch finde ich die Größe wunderbar. Ich denke mit 4 bis 5 gibt es die Große, wenn sie dann immer noch so gerne bespielt wird.

      Mit zwei hat unsere Tochter die First Baby Annabelle bekommen. Sie hat einen Schnuller, schnarcht und lacht (kann aber auch einfach ausgeschaltet werden), einen weichen Körper und ist nicht so groß.

      Zum Baden hat sie irgendeine günstige Plastikbabypuppe. Die kann gar nichts, darf aber mit in die Badewanne.

      Grüße great

    • Hallo.
      Seit Monaten steht die Cosy Aquini von Götz auf meiner Einkaufsliste.
      Wie schon geschrieben, kann die Puppe nichts, aber diese Puppe hat Haare:-), einen weichen Körper und kann gebadet werden.
      Auch die trinkenden Puppen ala Baby Annabell können schimmeln.
      Ich hatte als Kind eine Baby Born und bei mir ging der Reiz des "Füttern und Windeln wechseln" recht schnell verloren - die Fantasie machts;-)

      LG

      Hallo!

      Meine Tochter hatte als erstes die "My first baby Annabell", und damit hat sie recht gerne gespielt. Später hat sie dann eine Baby-Born bekommen, damit spielt sie weniger. Die Annabell hatte bei uns keinerlei Funktionen, das Ganze ist aber auch schon 6 Jahre her ;-).
      Bei der Suche nach dieser Puppe bin ich im Netz noch auf diese Puppe gestoßen:
      http://www.mytoys.de/zapf-creation-baby-annabell-mia-so-soft-4672390.html
      Ich könnte mir vorstellen, dass die vielleicht auch etwas wäre. Die hat keinerlei Funktionen, einen weichen Körper und ist etwa so groß wie eine Babyborn. Wobei meiner Tochter die allerliebste Puppe eine Mini-Puppe war, die sie einmal von der Tagesmutter bekommen hatte. Die Puppe war deutlich kleiner als die "first Annabell" - sie hatte also etwa 25cm. Diese Puppe hat sie überall mit hin genommen, sie musste sogar mit in den Kindergarten, wo eigentlich kein eigenes Spielzeug erlaubt war und die Puppe in der Tasche verbleiben musste... Leider war die Puppe dann irgendwann nicht mehr auffindbar - ich vermute, sie ist im Kindergarten verschollen.

      LG

      • Die hab ich auch schon gefunden.. dachte DIE ist es..
        Die hat aber keine Schlafaugen.. Kann schwer entscheiden wie wichtig das meiner Tochter ist.
        Ihr Teddybär hat die Augen auch immer auf und das macht ihr nichts, keine Ahnung wie das bei der Puppe ist. Grade wenn ihr Geschwisterchen da ist und ich es schlafen legen und so weiter?

        Ich denke auf jeden Fall, dass die ganzen Funktionen der Annabell viel viel zu viel sind für so kleine Mäuse. Nur für den Preis sehe ich es ehrlicherweise nicht ein die Puppe zu kaufen und ohne Batterien zu verwernden.

        Was denkst du denn? Wie wichtig sind die Schlafaugen? :)
        Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen