Scharlach und die Frage wegen der Zahnbürste

    • (1) 21.01.17 - 20:10

      Guten Abend Zusammen,

      da bei uns im Kiga Scharlach rum geht, habe ich auf mein Bauchgefühl gehört und war heute beim Notdienst, da meine Tochter schon erste Symptome gezeigt hat.
      Naja, nun hat Sie Scharlach und ich frag mich gerade was ich mit der Zahnbürste von ihr machen soll?!?

      Da Scharlach ja über Tröpfchen übertragen wird, frage ich mich wie sie denn Gesund werden soll bezüglich ihrer Zahnbürste ???? kann ihr doch nicht jeden Tag eine neue geben.
      hat jemand einen Tipp für mich?

      LG und schönen Abend zusammen

      • Ich habe mir noch nie Gedanken wegen der Zahnbürste bei Scharlach gemacht...Es heißt nur, nach einer Erkältung sollte man anschließend die Zahnbürste wechseln...
        Du wirst nie alles um Dich herum keimfrei haben. Das Antibiotikum braucht 48 Stunden bis es wirkt, und so lange ist Dein Kind ansteckend. Wichtig ist, dass eine Zahnbürste grundsätzlich schnell trocknen kann. Bakterien können nicht lange außerhalb des Körpers überleben, besonders bei Trockenheit. Bei Viren ist das anders.

        Ich würde auf keinen Fall andere Familienmitglieder die gleiche Zahnbürste benutzen lassen, sonst können sie sich anstecken. Aber Dein Kind entwickelt ja eine Immunität gegen diese Scharlachform, dann ist es völlig egal, ob die Bakterien irgendwo sitzen oder nicht...

      Das wird ganz unterschiedlich empfohlen.

      Mein kia sagt man muss gar nichts wechseln. Wnr waren auch mal im notidienst, der arzt meinte, nach 48 std antibitoikum sei er nicht mehr ansteckend. Dann sollte man zahnbürste und bettwösche wechseln?!

    Unser Kinderarzt hat gesagt, nach 5 Tagen die Zahnbürste wechseln. Damit sich das Kind nach absetzen des Antibiotika nicht selbst mit der Zahnbürste wieder ansteckt.

Top Diskussionen anzeigen