Alleine vom Kindergarten heim....

    • (1) 28.03.17 - 11:10

      Hallo

      seit letztem Sommer liegt uns unser Sohn schon in den Ohren das er auch alleine vom Kindergarten heim laufen will. Gestern durfte dann sein bester Freund heim laufen und der wohnt nur eine Straße über uns. Wir wohnen in einem 1200 Seelendorf und so eine richtige Verkehrsstraße wo er vorbei müsste gibt es nicht. Allerdings hat man ja immer so seine bedenken....
      Dürfen eure Kids heimlaufen?. Mein Sohn ist 5,5 Jahre alt.

      LGHexe12-17

      • Hallo,
        hier wäre das ein NoGo, auch kleines Dorf. Hier sind aber generell alle seeeehr behütend und fahren selbst ihre Schulkinder jeden kleinen Meter selbst innerhalb des Dorfes. Ich bin kein Freund davon, mein Kind dürfte im Alter deines Sohnes und unter euren Voraussetzungen definitiv alleine gehen, nachdem wir geübt hätten und nachdem alle Beteiligten ein gutes Gefühl bei der Sache hätten.
        VG

        • Hallo

          hier kennt wirklich jeder bzw weiß wem welches Kind gehört. Es ist definitiv so das alle irgendwann selber gehen. Der Weg ist dann auch später mal der Schulweg da diese genau gegenüber dem Kindergarten ist.
          Ich vertraue ihm da schon aber irgendwie ist es so ein komisches Gefühl weil er wieder größer wird. Dieses Gefühl hatte ich damals in der Anfangszeit von Krippe und Kindergarten.

          LG

      (6) 28.03.17 - 11:20

      Hallo,

      gedurft hätte er damals. Sind nur 500 m und keine Straße zu überqueren (2500 EW Dorf).

      Aber vom Kindergarten aus war das nicht erlaubt.

      LG
      Tanja

    Hallo
    Der Kindergarten meiner Kinder zumindest sprichst das für die Vorschulkinder offen an. Mit Geschwistern (die auf dem Schulweg anhalten) ohnehin, die Kinder die in der näheren Umgebung wohnen auch so.
    Das wird dort wohl schon immer so gehandhabt. Wird auch immer wieder gerne angenommen.

    LG

    (9) 28.03.17 - 12:04

    huhu
    junior würde das auch gern machen aber es ist von der kita nicht erlaubt und hier in berlin auch nicht gerade üblich, zumal er mit bahn fahren mussund straßen überqueren. ich mache es dann meist so, dass er sozusagen uns (seine schwester und mich) zur kita bringen muss. soll heißen er muss ordentlich bei den straßen gucken sagen wann wir aussteigen müssen etc.
    in deinem fall würde ich ihn ruhig gehen lassen.
    beste grüße

    (10) 28.03.17 - 13:00

    Als ich ein Kind war, sind alle im letzten Schuljahr allein heimgelaufen.

    In dem Kindergarten, in dem ich arbeite werden alle abgeholt.
    Ob das Faulheit oder Sorge ist, weiß ich nicht.
    Was hast du denn für Bedenken?
    Zur Schule läuft er doch dann (hoffentlich) auch allein, oder?

    • Hallo

      ist irgendwie einfach ein komisches Gefühl. Aber dieses Gefühl hatte ich auch als ich ihn das erste mal in der Krippe und später dann im Kindergarten zurückgelassen hatte. Ist einfach neu. Aber es hatte heute gut geklappt und er hat sogar an alles gedacht wieder mitzubringen .

      LG

Hi,

unsere Kindergärten verbieten es-leider. Selbst die Vorschulkinder dürfen nicht und die Kinder direkt nebenan müssen auch gebracht werden.
Somit war das bei uns kein Thema...
Ich selbst bin 1979 zum Kindergarten gelaufen--mit 4 und alleine.

lg

(13) 28.03.17 - 13:40

Lasst ihn doch zusammen mit dem Freund laufen, wenn er eh in der Nähe wohnt. Irgendwann muss man ja mal anfangen und wenn die Kinder mit Freunden laufen auf dem Dorf geht das doch.

(14) 28.03.17 - 18:46

Also bei uns erlaubt das der KiGa schon nicht.

(15) 28.03.17 - 20:18

Im kiga stellte sich die Frage bei uns nicht weil es einfach zu weit gewesen wäre. Aber seit mein Sohn in die Schule geht läuft er allein. Er war knapp 6,5 Jahre alt. Zugetraut hätte ich ihm das auch mit 5,5 Jahren schon. In eurem Fall würde ich das also erlauben.

Hallo.

Natürlich nicht.

Kinder in dem Alter können den Verkehr nicht richtig einschätzen und vertrauen evtl. fremden Personen?

Nie hätte ich meinen Sohn mit 5 alleine losgeschickt, jetzt auch noch nicht - er kommt im Sommer in die Schule und ich denke, ich werde ihn die ersten Monate bis kurz vor Schuleingang begleiten, liegt auf dem Weg zum Kindergarten.

Wir leben aber auch in einer Stadt von über 100.000 Einwohnern.

Aber die Sicherheit, dass der ach so nette Nachbar normal tickt, hat man auf dem Dorf auch nicht.

Bei uns ist es zudem verboten.

Lg Miriam

  • "Kinder in dem Alter können den Verkehr nicht richtig einschätzen und vertrauen evtl. fremden Personen?"
    Ein Kind das jetzt 5,5 ist kommt vielleicht noch dieses Jahr in die Schule, die Grundschulen streben an dass die Kinder früher oder später alleine bzw. ohne Eltern den Schulweg bewältigen.
    Die Fähigkeiten die dazu benötigt werden kommen weder mit dem 6 Geburtsag in ein paar Monaten ,noch mit der Einschulung automatisch, das sind Punkte die erlernt werden müssen.
    "Natürlich nicht" ist deshalb eine ziemlich komische Aussage.

    Eine größere Stadt muss da auch nicht automatisch einen Nachteil darstellen, das Kind meiner Freundin in einer Stadt mit fast 300,000 Einwohner hat so gesehen einen "sichereren" Weg als die Kinder hier im kleinen Ort, die je nach Straße auch mal eine weile keinem begegnen weil niemand unterwegs ist, über mehrere Strassenabschnitte müssen,...

(18) 29.03.17 - 08:41

Bei uns hier dürfen die Kinder mit ner Zusatzvereinbarung die man Unterschreibt und abgibt ab 5 Jahre alleine nach Hause laufen.

Gibts sowas bei euch?

Ich finde es schon wichtig auch im Hinblick auf die Schule und zum Thema Eigenständig und Selbstsicherheit das man die Kinder nicht ständig hin und her fährt wenn man nicht gerade am anderen Ende des Ortes wohnt

(19) 29.03.17 - 11:06

so etwas ist doch gar nicht erlaubt, der Kindergarten hat die Aufsichtspflicht bis das Kind an Erziehungsberechtigte oder Personen die das Kind abholen dürfen übergeben wird. Kinder dürfen nicht ohne Aufsicht das Kindergarten Gelände verlassen, ansonsten macht sich der kiga strafbar wenn etwas passiert , er haftet dafür.

Hier dürften nicht mal Geschwister unter 15 die Kinder abholen aus genannten Gründen.

(20) 29.03.17 - 12:14

Hallo,

bei uns dürfen die Vorschulkinder alleine in den Kindergarten kommen, aber es darf nie ein Kind alleine gehen. Abholende Geschwister müssen mindestens 12 Jahre alt sein.

Ich finde das so rum auch sinnvoll. Was wenn das Kind alleine heim läuft, und es ist noch keiner da, weil die Bahn ausfiel, auf der Autobahn Stau war oder es ein Missverständnis gab?

Meine Tochter wird im Juni fünf und würde eigtenlich gern alleine gehen (wird aber erst im Herbst Vorschulkind). Ich habe aber nicht das Gefühl, dass sie schon das nötige Gefahrenbewusstsein besitzt, damit ich ihr in Sachen Straßenverkehr wirklich vertrauen könnte. Auch wenn wir in einer 30er Zone wohnen, ca. 300m vom Kindergarten entfernt. Da müssen nur die Handwerker von Gegenüber in ihren Lieferwagen etwas mehr auf's Gas drücken, und meine Tochter will grad schnell über die Straße zur Freundin - schon kann es passiert sein. Sie ist noch zu impulsiv.

In einem Jahr, wenn die nächste dunkle Jahreszeit endet und sie etwas reifer geworden ist, werde ich das dann ggf. neu bewerten, sofern sie dann überhaupt alleine gehen möchte.

Viele Grüße
Angel08

  • (21) 29.03.17 - 12:26

    "Ich finde das so rum auch sinnvoll. Was wenn das Kind alleine heim läuft, und es ist noch keiner da, weil die Bahn ausfiel, auf der Autobahn Stau war oder es ein Missverständnis gab?"
    Letztendlich macht es doch keinen Unterschied oder je nachdem ist es eindeutig die schlechtere Idee.
    Verspätet man sich ruft man an, morgens kommen viele aber zu leicht unterschiedlichen Zeiten. Oder gar auch mal um 08:00 und dann um 09:00. Da ist die Chance viel größer dass niemand merkt dass xy fehlt, woher auch? Selbst wenn xy eigentlich immer um 08:00 kommt ist es bei flexiblen Zeiten ja nicht verboten auch später oder früher zu kommen.

    (22) 30.03.17 - 20:24

    Hallo

    bei uns ruft der Kindergarten zu Hause an wenn das Kind losläuft. Somit gehen sie sicher, dass auch jemand daheim ist. Finde das super wie die das handhaben.

    Lg

Also bei uns gibt es in der KiGa eine Bring und Abholpflicht, da darf das Kind auch nur von eingetragene Personen abgeholt werden und wenn ein Kind nach der Kiga mit einer Freundin zu einem Spielenachmittag mitging , musste beim Bringen Bescheid gegeben werden, das sie mit der Freundin(+Mama) mitgehen darf.

(24) 30.03.17 - 10:36

Unser Weg wäre zu weit.

Wenn Ihr aber nicht wirklich weit entfernt wohnt, er den Weg kennt und Du ihm das zutraust, würde ich ihn machen lassen.
Natürlich würde ich ihn zunächst beobachten und hinterher gehen, aber wenn ich merke, dass ich mich auf ihn verlassen kann, würde ich mein OK geben.

Es gehört einfach zum Großwerden dazu, dass Kinder Dinge eigenständig machen wollen und auch sollen. Ich weiß, dass man immer Bedenken hat (habe ich auch), aber die Kinder sind stolz wie Bolle, wenn sie Dinge alleine dürfen.

Unser Sohn (im Mai 5) darf jetzt alleine vom KiGa in die Musikschule laufen. Die ist fast auf dem gleichen Gelände, keine Straße muss überquert werden und er ist in 3 Minuten da. Was glaubst Du, wie stolz er war, als er das erste Mal alleine gehen dürfte ;-)

(25) 31.03.17 - 22:22

Unser kiga lässt meine 5,5 Jährige nicht Mals mit der 10 Jährigen Schwester bis zum Auto laufen.

Top Diskussionen anzeigen