Welchen Roller für vierjährigen?

    • (1) 19.05.17 - 11:10

      Hallo ,

      Welchen Roller fahren eure Kids ?

      Wir wollen unserem Sohn zu seinem Geburtstag einen Roller kaufen . Nur wissen wir nicht welchen wir nehmen sollen.

      Wie sind da eure Erfahrungen ?

      Gruss Manuela

      • Hallo Manuela,

        wir haben noch keinen, aber meine Mittlere (4) ist kürzlich mit dem ihrer Freundin (5) gefahren, sie hat einen von Micro (mini?) und damit kam sie gut klar, die Freundin fährt wohl auch sehr gerne damit. Blöd ist wohl nur an dem mini, dass man ihn nicht klappen kann, dafür ist er relativ günstig. Wenn man einen zum Klappen will, müsste man wohl den Micro Maxi nehmen, ist aber auch preislich gleich ein Unterschied. Die Mutter der Freundin meinte, sie seien total zufrieden mit dem Micro! Überlegen jetzt auch ihr so einen zu kaufen, mal sehen, erstmal kriegt die Große einen ;-)

        LG

        Ich bin ja immer für Micro (oder was vergleichbares).
        Unsere fast Vierjährige fährt, seit sie zwei ist, den Micro Mini. Mit fünf wird sie dann das Nachfolgemodell bekommen (wäre auch jetzt schon was, aber noch passt eben der vorhandene).

        Der Vorteil gegenüber zweirädrigen Rollern ist die bessere Lage auf dem Untergrund und die Lenkung ansich (neigen, kein rumreißen des Lenkers).
        Selber bin ich damals auch lieber den Roller mit zwei Rädern vorn gefahren. Damit kann man auch schneller werden als mit den anderen.

        (4) 19.05.17 - 13:22

        Hallo,

        meine Tochter ist noch bis ins Grundschulalter Puky-Roller gefahren. Wir hatten sogar zwei Größen davon, beide gebraucht gekauft. Diese Roller sind halt relativ sperrig und nicht klappbar, haben aber klasse Fahreigenschaften und können auch auf Waldwegen/unebenem Untergrund gut gefahren werden.

        Später gab's dann einen Hudora Big Wheel, cooler, klappbar und für die Wege zur Freundin, zum Training etc. in der Stadt auch gut nutzbar. Die Lust auf Spaziergänge (bzw. für längere Strecken Roller fahren) ließ sowieso nach... dann lieber gleich eine Fahrradtour.

        Viele Grüße
        H.

      • Unsere Tochter fährt einen von Gudora, wir sind sehr zufrieden. Leicht, aber nicht zum zusammen klappen. Gibt es mit Doppelreifen hinten (dann fällt er nicht um) ein Umbauset mit einem Reifen / Bremse ist dabei.

        Hallo

        Unsere 4 jährige fährt seit knapp 2 jahren ein ganz normalen city roller

        Linkes bild.

        Und die kleine (siehe bild rechts) ist motorisch nicht ganz so fit und fängt jetzt erst mit 2 3/4 mit laufrad und roller etc an wird wohl das ding vom bild bekommen mit 3 rädern. Den hatte sie im baumarkt gestet und kam damit recht git zurecht fürs erste mal.

        Fährt das kind schon rad ohne stützräder? Dann würd ich definitiv einen mit 2 rädern nehmen. Wenn es sich da noch schwer tut und das eigene gewicht noch nicht so gut ausbalancieren kann würd ich gucken ob es einen 2 in 1 roller gibt. Wo man zunächst mal 3 räder hat ubd es umbauen kann. Quasi wie bei einsteiger inliner. Die inliner unserer großen hätten wir zunächst aif hinten 2 vorne 1 rad umbauen können. Vll gibts sowas auch als roller.

        Sollte das nicht nötig sein würde ich einen mit größeren rädern holen.

        Die cityroller vom bild sind für gut asphaltierte szraßen und sauber gepföastdre gehwege top aber wirds mal etwas holpriger oder kommt man gar an eine kopfsteinpflaster straße sind die kleinen räder echt zu vergessen.

        LG

Top Diskussionen anzeigen