Steuer Kita

    • (1) 06.07.17 - 18:44

      Hallo,

      Sagt mal stimmt es das man 2/3 der Kinderbetreuungskosten steuerlich absetzen kann ? Wenn ich monatlich 120 Euro zahle würde ich demnach 960 Euro zurück bekommen ?

      • Hallo,

        ja man kann die Betreuungskosten von der Steuer absetzen. Du solltest sie bei der Steuererklärung auf jeden Fall angeben.

        Das heißt aber nicht automatisch, dass du genau 2/3 der Kosten zurückbekommst. Das ist zu einfach gedacht. Ob und wie viel man zurückbekommt (oder nachzahlen muss) kommt darauf an, wie viele Steuern festgesetzt werden und wie viel Steuern man zuvor gezahlt hat.

        LG

        Ja kannst du angeben, aber das ist der maximale Betrag, wie meine vorschreiberin schon schrieb.
        Aber aufpassen, es wird davon ausgegangen, dass die Elternteile auch zur Hälfte rein teilen. Auf Antrag kann dieses Verhältnis aufgehoben werden.

        Das haben wir dieses Jahr gemacht, weil ich nur bafög bekomme und mein Partner den kiga bezahlt.

        Achso und nur kiga Kosten, kein Essen absetzen:-)

      Hallo!

      Nein. Dein zu versteuerndes Einkommen wird um 960 Euro reduziert. Das ist was anderes, also du bekommst nicht 1:1 alles zurück, aber vielleicht 1/3 oder 1/2.

    Und wenn das euer erstes Jahr war und du evtl noch Elterngeld bekommen hast, kannst du dich evtl sowieso auf eine Nachzahlung einstellen. Ist zumindest bei uns jeeeeedes Jahr so ????

    Hallo!

    Ja, Kinderbetreuungskosten sind bis zu einem bestimmten Betrag anteilsweise steuerlich absetzen. Steuerlich absetzen heißt aber nicht, dass man die Betreuungskosten dann über die Steuer bis zu dem Anteil komplett wieder zurück bekommt, sondern nur, dass sich das zu versteuernde Jahreseinkommen um die Betreuungskosten mindert. In deinem Beispiel bekämst du dann nicht 960€ zurück sondern nur die Steuern, die die auf die 960€ gezahlt hast.

    LG

Top Diskussionen anzeigen