Wann trocken?

Wann war Euer (erstgeborenes) Kind tagsüber trocken?

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 26.08.17 - 22:12

      Huhu,

      die Frage über das Wickeln von Ü3 Kindern brachte mich zum Nachdenken...

      LG Jelinchen

      • (2) 26.08.17 - 22:23

        Hi,
        er war kurz vorm 3. Geburtstag trocken.

        Nachts vor dem 2. Geburtstag.

        Sauber kurz vorm 4. Geburtstag.

        Ihn konnte man schicken.

        Nach 6 Wochen schicken, ist er dann von alleine gegangen, zuverlässig ohne einen einzigen Unfall.

        Gruß Claudia

        Meine beiden (Junge und Mädchen) jeweils mit ziemlich genau 2,5. Der Große von heute auf morgen tagsüber und nachts gleichzeitig. Die Kleine erst nachts, dann auch tagsüber.

        LG
        bluemerle

        (4) 26.08.17 - 22:51

        Tagsüber mit etwa 3,5 Jahren.

      • er war etwas älter als 2,5 aber noch vor dem dritten Geburtstag. Zweimal ging ein großes Geschäft daneben, einmal gab es nachts einen Unfall, ansonsten nur noch eine handvoll nasse Hosen weil zu lange mit dem pinkeln gewartet, das war's. Hatte sich nicht angekündigt und kam einfach so, ich will keine Windel mehr!

        (6) 26.08.17 - 23:28

        Hallo
        22 Monate, 2 Jahre und 7 Monate und 2 Jahre und 1 Monat.
        Alle 3 komplett von sich aus von heute auf morgen, ohne einen Unfall. Die Windel nachts war aber schon ab dem 1 Geburtstag zu 99% trocken.

        Liebe Grüße

      • (7) 26.08.17 - 23:36

        Unser Großer wurde mit 3 Jahren und nicht ganz 4 Monaten trocken und sauber. Tags wie nachts. Bisher (er wird nächste Woche 5) kein einziger Unfall.

        LG

        Hallo

        Die erstgeborene war in der woche nach ihrem 2. Geburtstag trocken.

        Die bald mittlere wird ende oktober 3 und wir verzweifeln mit ihr... ich hoffe das wird was bis zur einschulung ;-)

        Bei kind 3 wollen wir wieder Teilzeit windelfrei praktizieren so wie für uns ünsetzbar ist und ich hoffe daher es läuft dann woe bei kind 1 und kind 2 zieht direkt mit kind 3 mit.

        LG

        (9) 27.08.17 - 08:38

        Hallo

        Urbia ist absolut anders als mein persönliches Umfeld.

        Im Freundeskreis, Kindergarten und den Spielgruppen (ich habe davon schon einige geleitet für 1 bis 3 jährige) sind die Kinder nicht so früh Windelfrei. Nachts ist das Thema bis zur Vorschule bei manchen noch nicht durch.

        Unser erstes Kind war gerade 3 und damit eines der zügigen. Kind 2 mit fast 4 war im Durchschnitt. Kind 3 war schneller (2), ist es aber körperlich in vielen Dingen. Das dann jeweils ohne Druck, Tag und Nacht und ohne ständiges erinnern/fragen.

        In unserer letzten Spielgruppe (8 Kinder, 2-3 Jahre, ohne Eltern) habe ich nur ein trockenes Kind gehabt.

        Lg

        • (10) 27.08.17 - 12:53

          Urbia ist eh anders als jegliche Umfelder :-p ist halt auch alles Auslegungssache.
          Wenn ich so meine Schwiegermutter anhöre....Sie sagt, mein Mann war mit einem Jahr trocken. Das sie ihn aber ständig über dem Waschbecken abgehalten hat, ob er musste oder nicht, das erfuhr ich dann etwa später #rofl das ist nicht die Definition von trocken sein #klatsch (übrigens auch mein Mann jetzt auch noch Probleme damit....er war ne halbe Stunde aufm Klo, kommt ins Bett und geht 5 Minuten später nochmal...er spürt das garnicht richtig und geht, auch wenn er nicht muss, aus Vorsicht).
          Ich bin Erzieherin und ich sehe auch, dass die Definition von trocken sein bei vielen Eltern dann auch heißt, die Kinder ständig aufs Klo zu schicken oder es zu akzeptieren, wenn sie 3x am Tag ihre Kleidung vollnässen #aerger DAS ist für mich auch nicht trocken sein.

          Meine Erfahrung ist aber auch, das oft die Mädchen so mit 2 1/2 trocken sind und die Jungs eher zwischen 3 und 4.

          • So unterschiedlich sind die Erfahrungen.
            Ich lese eigentlich nur hier bei urbia von so "alten" Kindern, die noch nicht sauber sind. In meinem Umfeld sind die Kinder eigentlich alle mit 2 - 2,5 Jahren sauber. Allerspätestens mit 3 trägt da tagsüber niemand mehr Windeln. In unserer Kita-gruppe Ü3 werden nur noch 2 Kinder gewickelt: eins, was vor 3 Wochen erst 3 Jahre alt geworden ist und ein behindertes Kind.
            Dein Mann sollte sich mal von einem Urologen untersuchen lassen. Wahrscheinlich hat er ein Blasenproblem oder einen schlecht trainierten Beckenboden.

        Das Ergebnis zeig, dass es mit 3 die regel ist. Und das ist auch bei mit im umfeld so. Kenne kein kind, welches mit 2 trocken wurde. Die meisten mit 3-3,5.

        außer ich: mit fast 2. sagt jedenfalls meine mutter.#rofl

    (14) 27.08.17 - 08:38

    Mit 1 J. 10 Monaten - von alleine.

    1,5 Monate vor ihrem 3 Geburtstag. Tags und nachts von heut auf Morgen von sich aus ohne jegliches Töpfchentraining oder so einen Mist wie die Uroma immer meinte das man das unbedingt machen müsste....
    Ich hingegen hab gesagt das kommt von ihr wenn sie bereit ist, ich mach da nichts.

    Nachts hab ich ihr noch 2 Nächte pampers mit überreden umgelassen (da die vorher immer ziemlich voll waren und auf ihr "ich brauch nachts keine pampers mehr" dachte ich Ähm hmm ok ich weiß nicht ;-) ..) und mit ihr abgemacht wenn die morgens trocken sind lassen wir die weg.
    Waren natürlich trocken!

    (16) 27.08.17 - 11:21

    Sohn1 mit drei, Sohn2 mit vier, Sohn3 mit dreieinhalb.

    Ohne Training, sie hatten eine Windel bis sie sie nicht mehr wollten, tags und nachts gleichzeitig.

    (17) 27.08.17 - 11:35

    Hallo

    tagsüber kurz vor dem 3 Geburtstag und nachts mit 4,5 Jahren. Tagsüber ist er zuverlässig groß und klein auf die Toilette und nachts war er dann mit 4,5 Jahren ohne unfall sauber.

    LG Hexe12-17

    (18) 27.08.17 - 12:45

    Max war mit 3 1/2 sofort tagsüber und 2 Wochen später auch nachts trocken. Er spürte es selber, wir mussten ihn nicht schicken und es musste auch nicht innerhalb von einer halben Minute nach Ansage sofort ein Klo gefunden werden :-p
    Auch ein kompletter Tagesausflug mit Autofahrt etc. ging locker 5 Tage nach Weglassen der Windel.
    Die ersten 4 Tage passierte je ein "Unfall", aber seitdem nie wieder. Er ist jetzt fast 6.

    auch nachts klappte es gleich.

    Der kleine mit 2 Jahren macht noch keine Anstalten. Ist aber auch völlig ok #herzlich
    Wenn es dann so schnell und ohne Probleme geht, wie beim Großen, dann warten wir gern :-p

    (19) 27.08.17 - 13:33

    Hallo,

    unsere Tochter war mit 3,1 Jahren trocken, ihr Zwillingsbruder mit 3, 9. Beide lassen sich von Anfang an nicht schicken, sondern merken selbst, wann es soweit ist. In den 2 Wochen als sie noch geübt haben, hatten sie Stoffwindeln als Übeunterhose an. https://www.amazon.de/Wiederverwendbare-Verstellbar-Babywindeln-Windelhose-Baby-Tuch-Windel/dp/B0192Y71BU/ref=cm_cr_arp_d_product_top?ie=UTF8. Die sind nicht dicht, vermeiden aber Pfützen, falls es doch mal in die Hose geht (Das war in der 1. Woche etwa einmal pro Tag) Und dann wurden schicke "Grosse-Kinder-Unterhosen" gekauft. In der Nacht waren sie jeweils zwei Wochen später windelfrei, davor hatten sie tags Unterhosen und nachts "Übeunterhosen", die ich dann nach zwei trocknen Wochen weggelassen habe. Unsere Tochter ist zu Beginn nachts, wenn sie aufgewacht ist, oft noch einmal zur Toilette gegangen, aber inzwischen schläft sie ohne aufzustehen weiter. Seitdem, sie sind jetzt 4,2, gab es jeweils zwei Unfälle (z.B. vom Sandkasten nicht schnell genug auf den Weg gemacht,)

    Liebe Grüsse
    Rike

    • Hallo, wieviel Flüssigkeit saugen die etwa auf? Mein Sohn (3,5) hat meistens 1x Pipi morgens in der Windel. Er möchte gerne ohne schlafen, daher wäre so eine Übeunterhose doch einen Versuch wert.

      • Hallo,

        bei uns war meistens die Hose mit feucht, trotz Windel, aber es gab keine Pfützen auf Teppichen, Sofas oder Autositzen. Das heisst, wenn dein Sohn noch jede Nacht pipi macht, wirst du ihn wahrscheinlich jede Nacht umziehen müssen, aber das Bett nicht abziehen.

        Liebe Grüsse
        Rike

        • Oh, vom nächtlichen Aufstehen habe ich dwfinitiv noch genug ;-). Ich suchte nach etwas, was von 20 - 6 Uhr hält mit irgendwann 1 x Pipi drin. Da erscheinen mir WWW doch praktischer, bis es soweit ist. VG & danke

(23) 27.08.17 - 13:36

Der deutsche Durchschnitt liegt bei 33 Monaten (tags und nachts), das entspricht doch genau deinem Abstimmungsergebnis :-).

(24) 27.08.17 - 14:11

Vielleicht solltest Du erst mal definieren, was für Dich trocken ist.

Meine Große hat bis zum dritten Geburtstag ihre Windel getragen, sie dann kurz danach ausgezogen und beschlossen, sie braucht keine mehr. Von da an war sie Tag und Nacht trocken.

Meine Kleine hatte schon mit 1,5 Jahren eine Phase, in der sie nirgends mehr hingepullert hat. Ich möchte nicht wissen, wie viele Eltern behauptet hätten, sie sei trocken. War sie natürlich nicht, sie hat nur nicht eingepullert. Trocken war sie - wie die Große um den dritten Geburtstag herum.
Trocken sein bedeutet für mich übrigens, dass Du als Mutter mit dem Thema so viel zu tun hast wie bei einer Jugendlichen, nämlich gar nichts mehr. Die Kinder sind motiviert und fähig, in jeder Situation zu spüren, dass sie müssen, ob ihnen noch Zeit bleibt und den Toilettengang von sich aus selbstständig zu erledigen, zu spülen und sich die Hände zu waschen.

Was die nächtliche Trockenheit angeht: Das hatten meine Kinder beide schon als Baby, sie haben nie nachts in die Windel gemacht, immer erst im Morgengrauen.

(25) 27.08.17 - 14:45

Nachts hatte meine Tochter schon mit 2 Jahren in 90 % der Fälle eine trockene Windel. Ab da ging auch das große Geschäft meist in die Toilette. Nur das mit dem Pipi tagsüber funktionierte erst gar nicht. 2 Monate vor dem 3. Geburtstag ging es dann ganz ohne Windel. Unfälle haben wir sehr selten mal nachts, meist in Verbindung mit schlechten Träumen.

Top Diskussionen anzeigen