Mit Beule zum Arzt?

    • (1) 07.12.17 - 13:02

      Hallo mein Sohn ist heute im Kiga gegen eine Säule gerannt und hat nun ein übles Horn an der Stirn.
      Es wurde gleich gekühlt und dem Finger konnte er mit den Augen folgen.
      Auch jetzt geht es ihm gut, keine Kopfschmerzen, Übelkeit oder sowas. Isst und trinkt normal und springt fröhlich rum.
      Was meint ihr, muss man da zum Arzt?

      • (5) 07.12.17 - 15:00

        Hi,
        zu Hausarzt kannst du eh kaum noch gehen, da es ein Unfall im Kiga war, da musst du zu Unfallchirugen, etc, der Bericht aufnehmen darf.

        Gut beobachten...meiner ist mal mit dem Kopf gegen die Heizung gelaufen und hatte ein paar Tage später eine schiefe Schulterhaltung. Der Kopf wurde sicherheitshalber geröngt, wg. Verdacht auf Haarriss, dabei war seine Beule noch nicht einmal so fett.

        lg
        lisa

      Habt ihr uns das nachgemacht :-D

      Diese Beule habe uch ein paar Tage später dem Doc gezeigt, weil wir eh da waren.

      Nein, ohne weitere Auffälligkeiten musst du nicht zum Arzt.

      LG

Hallo

Fürs nächste Mal: Ein Stück eiskalte Butter aus dem Kühlschrank auf ein Tuch und auf die Stelle drücken - dann wird das Horn nicht gar so gross. Das darf hoffentlich selbst die KiTa, ist ja kein Medikament. Hat bei uns die KiTa immer gemacht und - keiner weiss warum - es hilft tatsächlich! Alternativ für zu Hause Arnika in Spray- und Globuli-Form - hilft auch.

Und nein, zum Arzt musst Du deswegen nicht.

Alles Gute und liebe Grüsse
Dani

Hallo,

meine Kinder sind zwar schon viel älter, aber ich bin damals mit sowas zum Arzt. Lieber einmal von einem Fachmann drauf schauen lassen und vor allem dokumentieren lassen.

Finde eine Beule am Bein oder anderswo nicht so schlimm, am Kopf aber ist das was anderes.

Mona

Top Diskussionen anzeigen