Was macht eine sozialpädagogin im Kindergarten?

    • (1) 09.01.18 - 11:36

      Hallo
      Letzte woche hat unsere kiga leitung mich angesprochen. Sie hätten jetzt eine sozialpädagogin im team und würden sie gerne mit meinem kind arbeiten lassen. Und sie wollen sie beim entwicklungsgespräch nächste woche dabei haben.
      Und ich sollte mir überlegen ob ich mal einen termin bei ihr ausmache um mit ihr mal zu reden?!

      Mein kind ist sehr offen und freuldich, auch zu fremden, womit ich auch öfters im gespräch mit kia und kiga bin und bisher aber als "noch im rahmen" eingestuft wurde.

      Irgendwie fühle ich mich gerade überrumpelt und frage mcih, warum sie es mir empfehlen, was denken sie denn von uns und unserem familienleben?

      Kann mich jemand aufklären? Im netz finde ich irgendwie nicht sor wirklich was....oder ich suche falsch.

      Danke für eure hilfe

      (4) 09.01.18 - 17:10

      Sie arbeiten am richtigen Sozialverhalten von Kindern. Dass das Verhalten Deines Kindes "noch ihm Rahmen" ist heißt ja übersetzt schon "da könnte man schon was verbessern". Das hat doch nichts damit zu tun was sie von Euch und Eurem Familienleben denken sondern damit dass sie vermutlich Bedenken haben dass Euer Kind durch seine Offenheit mal in eine blöde Situation gerät und etwas passiert und bieten Euch deswegen diese Hilfe an! Sozialpädagogen arbeiten nicht nur mit Schwererziehbaren oder an was Du vielleicht gerade denkst sondern sind auch oft ganz normal in Jugendzentren, Schulen in der Prävention tätig. Im Prinzip sind es Erzieher oder Lehrer mit einem "ungewöhnlichen" aber wichtigen Schwerpunkt. Wenn die musikalische Früherziehung in den Kindergarten kommt nimmt man das doch auch an und denk nicht beleidigt "für wie unmusikalisch halten die uns?"

      LG
      WuschElke

Top Diskussionen anzeigen