Muttertag/ Vatertag Geschenke

    • (1) 08.04.18 - 22:14

      Hallo,

      bei meinem Neffen in der Kita werden in jedem Jahr Geschenke zu Muttertag und Vatertag gebastelt. Beim Kindergeburtstag am Wochenende wurde über Sinn und Unsinn diskutiert.
      Meine Schwester sammelt vieles in einer Erinnerungskiste, ein paar gebastelte Bilder hängen im Flur.
      Andere Eltern entsorgen solche Sachen nach einem Jahr.
      Ich hab den Großteil aufgehoben oder Fotos als Erinnerung gemacht.
      Was macht ihr mit solchen Sachen? Was hat euch gefallen, was war blöd?

      • Bei uns wird weder zu Vater- noch zu Muttertag etwas gebastelt. Finde ich auch gut, mir reichen die bastelleien zu den Jahreszeiten. Ich hebe Dinge auf, die msn öfter nutzen kann. Ein sternenförmiges Weihnachtsfensterbild aus Krippen Zeiten meines Sohnes zum Beispiel. Oder ein gebasteltes osterkörbchen aus tonpapier. Eben Dinge, die msn länger verwenden kann. Alles andere wandert nach einer gewissen Zeit, in der es demonstrativ auf dem Esstisch stand in den Müll. Ich kann nicht jedes Bild und alles, was mein Sohn bastelt aufheben. Sein schönstes Bild, sein erstes Bild usw. Das hebe ich in einer Mappe auf. Aber jede Bastelei auch nicht. Vor allem, da die Dinge meist nicht lange halten. Wenn Sie nach 4 Wochen noch nicht kaputt sind ist das schon eine Seltenheit.

        Also du wirst tatsächlich bei nahezu allen Themen bzgl Kiga Eltern finden, die dies oder jenes für unsinnig, doof oder gar furchtbar erachten und Eltern die es sinnvoll, schön und gut erachten.

        Sei es nun Süßes zum Geburtstag oder Joghurt zur Brotzeit, die Auszeit am Tisch/Stuhl, Mitbringen von Spielzeug/Kuscheltier, Tagesstruktur/-Einteilung, Tür- und Angelgespräche, Morgen- und/oder Mittagskreis, Probierportionen beim Mittagessen, Ausflüge mit dem ÖPNV, Rahmenthema für den Kinderfasching, Feste an Wochenden oder Uhrzeit der Elternabende, Kiga-Übernachtung Ja oder Nein, Teilnahmepflicht an pädagogischen Angeboten, Thema Mutter- und Vatertag im Kiga usw. usf.

        Ich persönlich finde es schön, dass die Kinder dafür sensibilisiert werden, was die Eltern tatsächlich für sie das ganze Jahr über leisten. Es ist oft ein heikles Thema, z.B. wenn ein Kind der Gruppe Waisen- oder Halbwaise ist, ein Kind nicht mehr zu Hause wohnt (schlimme Backgrounds), von einem Elternteil verlassen wurde oder ein Elternteil schlimm erkrankt ist. In allen Einrichtungen die ich kenne, wurde darauf bei diesem Thema Rücksicht genommen und sehr sensibel damit umgegangen.

        Basteleien: Selbstverständlich wird aussortiert und nicht ein jeder Schnipsel oder jedes Krakelbild aufgehoben. Aber zu Mutter-/Vatertag/Elterntag gab es wirklich immer schöne Sachen und wenn man keine 10 Kinder hat, dann bleibt das Geschenkte ja nun wirklich in überschaubarer Anzahl. So viel ich weiß, haben wir bisher nichts davon weggeschmissen und 4 Sachen hängen daheim an der Wand/Türe, der Schmuck am Schmuckständer.

        LG

        Kindergarten- und Schulbasteleien habe ich ein paar Wochen aufgestellt. Und dann unauffällig entsorgt. Töpfereien teilweise in den Garten integriert.
        Wenn mir meine Kinder einen Brief schreiben, (bekomme ich immer mal wieder auf's Kopfkissen gelegt) bewahre ich den auf, und lese sie auch später nochmal. Auch besonders schöne Bilder. Dafür habe ich eine große Schublade, die "konzentriert" wird, wenn sie voll ist. D.h. manches bleibt, aber vieles nicht. Aber ich bin auch kein Sammler.
        Nachdem mir meine Mutter im Rahmen ihrer Verkleinerung ihres Haushalts die bildenden Werke meiner Kiondheit bzw. Jugend im Erwachsenenalter in die Hand gedrückt hat, (inkl. einer Schachtel alter Briefe, die ich 14-tägig an meine Oma geschrieben hatte. "Liebe Oma, wie geht es dir? Mir geht es gut ..." :-) ) habe ich die Sammlung einmal durchgesehen und dann entsorgt (bis auf zwei, drei Erinnerungsstücke).

        Ich habe mal gelesen, es hemmt die kreative Weiterentwicklung, wenn man Vergangenes zu lange im Blick behält. Lieber ein jeweils aktuelles Werk.

      • Wie ich diese Bastelgeschenke gehasst habe #aerger Größer, besser, wuchtiger...ich habe en paar Dinge aufgehoben, kleine Dinge, die ersten, selbst gebastelten Dinge, aber alles danach flog auch ganz schnell in den Müll #schein

Top Diskussionen anzeigen