Wie "zähmt" ihr eure Wirbelwinde?

    • (1) 14.04.18 - 19:56

      Hallo,

      eigentlich schreibe ich ja selten. Aber durch die Ereignisse der letzten Tage, komme ich doch etwas ins Grübeln.

      Also meine Kleine (4) ist heute - wiedermal - gestürzt. Ende vom Lied: tiefe Platzwunde am Kinn. Also ab uns KH und aanschauen und nähen lassen. Nun wäre das ja an sich nix beunruhigendes, wenn wir nicht schon letztes Wochenende da gewesen wären. Unachtsam um Garten... Schaukel aufs Gesicht bekommen. Das Ergebnis: Nasenbein gebrochen. 🤤

      Vor zwei Jahren hat sie mir dem Hinterkopf meinen Couchtisch zertrümmert (Glas). Ein Jahr später - neuer Couchtisch aus Holz (Ich bin ja lernfähig 😂) - ausgerutscht und wieder Platzwunde am Hinterkopf.

      Ihre Schienbeine kenne ich eigentlich nur plessurfrei im Babyalter. Manchmal denk ich, an ihr ist ein Wikinger verloren gegangen, denn Schmerzen hat sie dabei nie. Da ist die notwendige Behandlung beim Arzt/im Krankenhaus viel schlimmer. Kennt das jemand auch? Ist das normal? Von meiner Großen (6) kenn ich das sa überhaupt nicht.

      LG Kathi

      • puh also meine Kinder sind auch alle sehr lebhaft , Platzwunden inkl. nähen oder kleben hatten wir auch schon bis auf ein Kind sind alle mindestens einmal geklebt #schwitz . Das was du schilderst kenne ich so aber nicht das finde ich in dem Ausmaß schon heftig . Klar kann so was schnell gehen und wenns blöd kommt dann auch mal schnell hintereinander das kann man ja nicht beeinflussen . Trotzdem würde ich vielleicht mal die Augen checken lassen , zur Sicherheit .

        (3) 14.04.18 - 22:22

        Mein Kleiner (2,5 Jahre) ist auch ein richtiger Wirbelwind.
        Er hat überhaupt keine Angst und denkt überhaupt nicht nach, wenn er etwas tut!
        Mein Grosser war nie so mutig bzw lebensmüde =)

        Der Kleine läuft täglich gegen Ecken, Wände, Türen etc. Ich kann ihm nicht jedes Mal helfen, somit verletzt er sich fast täglich!

        Er hatte schon 3 Platzwunden am Auge, Eine an der Oberlippe. Und leider, leider, leider fehlt ihm durch einen Sturz ein Frontzahn =(

        Wir haben bald einen Augenarzttermin. Die Ärztin denkt, es könnte evt an seinen Augen liegen. Aber so im Alltag sieht er jede Kleinigkeit....

        Grüße
        Marta

        (4) 14.04.18 - 23:01

        Hallo!
        Also erstmal: ich kenn das so ähnlich. Meine Tochter (5, zweites Kind) hat auch schon des öfteren Bekanntschaft mit der Notaufnahme gemacht. Bei ihr ist das nacheifern wollen. Sie denkt nicht nach und denkt sie kann automatisch ALLES was ihr großer Bruder/ältere Kinder im Kindergarten kann/können.
        Sie ist seit letztem Jahr etwas vorsichtiger geworden. Sie überlegt jetzt erst und dann macht sie, meistens. Das Gefahrenbewusstsein ist also gewachsen.
        Was ich aber auch empfehlen würde, falls nicht schon geschehen, mach einen Termin beim Augenarzt. Sehschwächen können Unfälle fördern.

        LG #winke

      • Vielen Dank für die Antworten. Das erleichtert mich ja schon etwas.
        Sehschwäche kann ich zu 99% ausschließen da wir regelmäßig zur augenärztlichen Kontrolle gehen.

        (6) 15.04.18 - 09:15

        Wir waren zum Glück erst einmal im KKH aber kurz davor schon oft. Wir gehen zum Kinderturnen und zur Mini-voltigiergruppe, da kann er sich kontrolliert auspowern und es fördert die KörperBeherrschung und das Körpergefühl. In gewisser Weise ist das aber auch normal mein Papa war Sportlehrer und der sagte auch an einem Tag turnen sie toll und zwei Wochen später nach einem Wachstumschub passt auf einmal gar nichts mehr. Ihre Körper und Proportionen verändern sich ja ständig da ist eine gewisse Tollpatschigkeit normal und die aktiven und unerschrockenen fallen dann halt öfter auf die Nase wie die vorsichtigen.

      • (7) 15.04.18 - 11:39

        wow ich dachte meiner wäre schon hardcore, aber das ist heftig.

        Ich würde mal zum Augenarzt gehen.
        Das wurde uns jetzt erstmal geraten (kind ist 3) weil er so oft sich weh tut (aber nicht so krass Beulen Kratzer und Blaue Flecken,aber das reicht mir auch :D)

        Und evtl die Ohren (Gleichgewicht)

        LG

        (8) 16.04.18 - 08:37

        Hallo,

        eine Freundin unserer Tochter hatte auch ständig Unfälle, was darauf geschoben wurde, dass sie recht hibbelig und z.T. unaufmerksam ist.
        Als sie in der 3. Klasse war, kam heraus, dass sie eine Sehstörung hat und zwar keine Kurz- oder Weitsichtigkeit, sondern so, dass die Augen nicht richtig zusammen arbeiteten, und dadurch Stellen entstehen, die weder das eine, noch das andere Auge sieht, quasi das Gegenteil von Doppelbildern. Ich weiß leider nicht, wie der korrekte Name dafür ist.

        Eventuell würde es bei Euch helfen, den Augenarzt zu wechseln. Auch da gibt es fähigere und unfähigere.

        Aber es gibt auch Kinder bzw. Leute, die einfach solche Sachen anziehen. #schwitz

        LG

        Heike

        (9) 16.04.18 - 10:02

        Hallo,
        wir haben auch zwei Wirbelwinde (fast 4 Jahre und 1 1/2), sind aber bislang an Platzwunden haarscharf vorbei geschliddert. Beide klettern gerne, hüpfen, rennen, gerne auch mal ohne nach vorne zu sehen usw. Die Große ist so mit 2- 2 1/2 zweimal vom Hochstuhl gesegelt und auf den Kopf geknallt, obwohl wir daneben gesessen sind und wir beide haben nicht gesehen, wie genau sie das geschafft hat...
        Die Kleine wirft sich mit Vorliebe irgendwo hin und manchmal ist dann die Bettkante/Heizkörper sonstwas im Weg oder fegt um die Ecke und kollidiert mit der Tür... Ansonsten haben wir auch bunte Schienbeine und Kratzer aller Art.

        Kommt das periodisch vor bei ihr? Bei beiden habe ich das Gefühl "tollpatschiger" sind sie bei Wachstumssprüngen; die Kinderärztin hatte das von ihren Kindern auch erzählt, dass sie da häufiger irgendwo angeeckt sind und das wohl nicht ungewöhnlich ist, weil sich dann Balance und die Koordination wieder regulieren muss. Falls sie gehäuft irgendwo dagegenrennt, wäre vll eine Besuch beim Augenarzt hilfreich? Vll hat sie eine beginnende Fehlsichtigkeit und hat es nicht so mit räumlichem Sehen? Unsere Große neigt so nach und nach zur Weitsichtigkeit, und wir gehen jetzt im 1/2 Jahresabstand zum Augenarzt.
        Euch liebe Grüße und alles Gute für den Wikinger :-)

        • (10) 16.04.18 - 20:50

          Vielen Dank. Ja ich glaub sie hat grad irgendwie Hummeln im Hintern... vielleicht ist es auch die Jahreszeit... merke ich ja bei mir auf der Arbeit selbst: im Winter sind es Glatteis-Unfälle, im Frühjahr Fahrrad und Skates und im Sommer Schwimmbad-Unfälle. Also im Vergleich dazu ist sie ja noch glimpflich davongekommen.🙄

      (11) 16.04.18 - 10:06

      Sport, verschiedenen Sport, dann lernt das Kind sich vorrauschaunder zu bewegen

      • (12) 16.04.18 - 20:53

        Bis jetzt haben wir es mit Turnen und Schwimmen probiert.... hat ohne große Blessuren geklappt.
        Vielleicht wäre eine Ballsportart nicht schlecht.... so für die Koordination 😅

        • Was sagt der Kinderarzt dazu? Ist Ihre Motorik altersgemäß entwickelt?
          Balance, Gleichgewichtsgefühl in Ordnung?
          Ich finde Deine Aufzählung von Unfällen schon ein bisschen zu viel für ein Kind.

          • Beim Kinderarzt ist alles ok. Augen sind in Ordnung, Motorik auch.
            Sie ist schon immer ein "Hans-Dampf" und für meinen Geschmack etwas zu furchtlos bzw. unbedacht.
            Vielleicht ist es ja auch einfach nur wieder so ein Schub, den sie gerade macht und die Koordination passt noch nicht.
            Mal sehen, was als nächstes kommt. Sie hat heute Fahrradfahren für sich entdeckt.🤤😅 draufstehen und lostreten..... bislang ohne Blessuren GsD.

    Hallo,

    wir hatten ein Kind im Freundeskreis, dem auch nacheinander weg ähnliche Dinge passiert sind, wie Deiner Tochter. Er hatte eine Fußfehlstellung und fiel deswegen immer hin. Könnte soetwas bei Deiner Tochter auch sein?

    LG

Top Diskussionen anzeigen