Kinder nackt im garten pinkeln lassen

    • (1) 24.07.18 - 11:26

      Hey

      Ich hab eine frage lässt ihr eure Kinder im Sommer draußen im Garten pinkeln?

      Bitte um Antwort

      • Hallo!

        Das kommt auf das Alter der Kinder an. Bei 2-3jährigen Kindern finde ich das noch OK, aber dann sollten sie lernen, dass man zumindest dann nicht in die Natur pinkelt, wenn eine Toilette in der Nähe ist.

        LG

        (3) 24.07.18 - 11:32

        Es hängt vom Alter und Entfernung zur Toilette ab.

        Nein, selbstverständlich nicht! Was ist das denn für eine merkwürdige Frage?
        Da die meisten Grundstücke heutzutage keine 2 Hecktar groß sind, wird doch wohl jedes Kind in der Lage sein, die 15 Meter ins Haus zu laufen und dann ganz normal auf die Toilette zu gehen.

        • (5) 24.07.18 - 11:54

          Aber nicht unbedingt, wenn sie gerade dabei sind trocken zu werden und es noch bis zum letzen ausreizen beim Spielen. Dann sind 15 Meter ein langer Weg.

          • (6) 24.07.18 - 11:57

            Ich habe 2 Kinder und keine konnte nichtmal 1 Minute anhalten. Wenn sie sofort lospinkeln, dann sind die Kinder noch ein ganzes Stück vom Trockenwerden entfernt.

            • (7) 24.07.18 - 11:58

              Also meinem sind manchmal noch "Unfälle" passiert.
              Freut mich für dich, wenn es bei dir von jetzt auf gleich unfallfrei war, aber das ist sicherlich nicht bei jedem so.
              Jetzt ist meiner 4, da klappt das auch mit dem Anhalten bis zur Toilette.

              • (8) 24.07.18 - 12:01

                Ich habe nirgendwo geschrieben, dass nicht ab und zu mal ein Unfall passiert ist.
                Aber darum ging es hier doch überhaupt nicht!
                Es ging um die Frage der TE, ob man sein Kind einfach im Garten pinkeln läßt. Einen Unfall kann niemand verhindern, das dürfte wohl klar sein. Den Unfall kann ich genauso wenig im Wohnzimmer oder in der Küche verhindern. Trotzdem sage ich doch nicht, ich lass meine Kinder im Wohnzimmer Pippi machen!

          (9) 24.07.18 - 12:49

          Dann kann man ein Töpfchen hinstellen.

          • (10) 24.07.18 - 18:14

            Und das trägt dann jeder einmal quer durchs Haus und kippt das ins Klo?
            Glaube ich nicht.

            • (11) 24.07.18 - 22:48

              Doch, natürlich. Auskippen, auswaschen, wieder hinstellen. Warum denn auch nicht?

              • (12) 25.07.18 - 08:54

                Ich stell mir grad meine Mutter vor, die ein Töpfchen 3 Stockwerke durchs Haus balanciert und dann an der oberen Stufe stolpert....
                Das mag ne einfache Lösung sein, wenn man ein EFH hat und ebenerdig wohnt - bei uns waren die Gegebenheiten anders, da war der Pinkelbusch die bessere Lösung.

                • (13) 25.07.18 - 09:03

                  Dann ist das für euch doch ok :)

                  Mag halt nicht jeder!

                  (14) 25.07.18 - 13:21

                  3 Stockwerke klingt dann aber nicht nach eigenem, sondern nach Gemeinschaftsgarten und da lässt man Kinder doch hoffentlich nicht alles vollpinkeln, weil es warm draußen ist, oder?

                  • (15) 25.07.18 - 14:51

                    Doch - aber einvernehmlich;-)

                    Im Haus lebten meine Eltern im DG und 2 weitere Familien mit kleinen Kindern. Der Garten war sehr groß und es gab eben diesen einen "Pinkelbusch" - weit ab von Sandkasten oder Schaukel.
                    Das war nicht der Kloersatz im Sommer aber für Notfälle.
                    Da sämtliche Katzen wild und planlos in Gärten urinieren, halte ich Kinderpipi unter einem Busch für das kleinere Problem.

            (16) 25.07.18 - 06:21

            Doch klar!

      (17) 24.07.18 - 22:46

      Dann steht das Töpfchen im Garten parat.

(18) 24.07.18 - 12:57

Es gibt auch Häuser, da ist die Toilette nicht im EG!
Bei meinen Eltern im Haus gab es einen "Pinkelbusch" für dringende Notfälle. Meine Eltern wohnten im 3. OG.
Selbst als meine Tochter schon trocken war und gemerkt hat, wenn sie aufs Klo muss, hat sie den Weg bis in die Wohnung doch oft noch unterschätzt.
Manchmal war die Eingangstür zum Haus durch andere Besucher ins Schloss gefallen und sie musste durch den Keller - das waren dann nochmal 8 Stufen mehr.
Pipi am Busch kann man prima mit der Gießkanne geruchsneutral entfernen, Pipi im Treppenhaus stinkt - trotz sofortigem Putzen.

  • (19) 24.07.18 - 13:27

    Kann man dann nicht lieber für solche Fälle ein Töpfchen hinstellen? Ich meine, das stinkt doch mich der Zeit, wenn sie immer wieder an den Busch pinkelt! Und unhygienisch ist es auch. Wer will denn sowas in seinem Garten haben und dann da noch Kinder spielen lassen?

    • (20) 24.07.18 - 18:12

      Also in dem Haus leben 3 Parteien - alle mit Kinder, bzw. meine Eltern mit Enkelkind(ern) und der Busch am hinteren Rand des Gartens wurde irgendwie zum Pinkelbusch.
      Das hat nicht gestunken, wenn man sofort mit Wasser nachgegossen hat und die Kinder sind da beim Spielen nie hin, weil da ne Tanne stand und die Nadeln pieksten.
      Der Garten war groß genug, die Spielecke mit Sandkasten, Schaukel, etc. woanders. Das empfand niemand als schlimm.
      So oft kam das ja nun nicht vor.
      Töpfchen hatten meine Eltern keines (wir aber auch nicht - meine Tochter wollte sofort aufs "große" Klo. Ob die anderen Familien ein Töpfchen hatten, weiß ich nicht - im Garten hatte mal keiner eines dabei.

      Da jede freilaufende Katze in Gärten kackt und pinkelt, halte ich ein bisschen Pipi an einem Busch für das kleinere Problem.

Ein Frischling mit diesen Fragen ist eindeutig nicht ernst zu nehmen! Keine Anrede, kein Gruß, Kind nackt!

  • (22) 24.07.18 - 11:56

    Ja meinst du?
    Ich mein, mein Kind rennt auch ab und zu nackt durch unseren Garten, warum auch nicht.
    Gut jetzt kann er dann schon schnell zur Toilette rennen, ist ja auch schon 4, aber was ist im Sommer an nackt im Garten so komisch?

    • (23) 24.07.18 - 12:02

      Ich bin mir sicher! Das sind immer Frischlinge die solche Fragen haben. Nach Strumpfhosen für das Kind, ob es nackt in den Garten pinkelt oder es an der Scheide juckt. Bin jetzt 16 Jahre hier und glaub mir, die Art wie dann gefragt wird ist immer gleich.
      Es ist ein Unterschied ob ne Mutter eine Frage hat oder diese Frage hingerotzt ist und es sich um nackte Kinder oder ähnliches geht.
      An den Antworten scheinen diese Leute sich dann zu ergötzen. Daher bei diesen Fragen bisl hellhörig sein und nicht gleich von seinem Kind reden.
      Mona

      • Was genau ist das Problem mit dem „nackt“?

        • Gar nix! Aber diese Fragesteller fragen nicht weil sie Interesse an der eigentlichen Frage haben sondern weil sie hören möchten wie andere von ihren Kindern reden wie sie Strumpfhosen tragen, nackig sind usw. Ich finde da ist man in der Verantwortung der eigenen Kinder gegenüber nicht alles Preis zu geben.
          Ich ja nur meine Meinung ;) auffällig ist halt wenn solche Fragen von Frischlingen kommen.

Top Diskussionen anzeigen