MagenDarmVirus im Kindergarten

    • (1) 22.10.18 - 23:09

      Ich wollte mal fragen, wie lange bei Euch üblicherweise MagenDarm im Kindergarten rumgeht... Bei uns sind es jetzt schon über vier Wochen, jeden Tag trifft es wieder ein Kind, und ich bin schon jedes Mal in Panik, wenn meine Kurze komisch schaut 🙈 am liebsten würde ich sie nicht hinschicken, aber das geht wegen der Arbeit nicht. Irgendwann muss das doch mal in den Griff zu bekommen sein, oder??

      Ich bin schon kurz davor, beim Gesundheitsamt anzurufen... Aber eigentlich müssten sie die Fälle doch melden, soweit ich weiß. Angeblich benutzt die Reinigungsfirma jetzt schon spezielle Putzmittel, aber das scheint auch nichts zu bringen.

      Meine Kurze hat jetzt spezielles Desinfektionsgel im Fach, und heute habe ich sie gebeten, nicht mehr von dem aufgeschnittenen Obst zu essen, weil da alle ihre Finger drin und dran haben. Ich fürchte, mehr kann ich nicht tun...

      • Bei uns geht es auch schon seit 4 bis 5 Wochen ganz heftig rum. Wir hatten es auch schon alle 4. Es hört nicht mehr auf.
        Ich gehe auch arbeiten und kann sie nicht zu Hause lassen so lange sie fit ist aber ich hab auch schon überlegt ob da nicht mal mehr passieren müsste.

        Echt lästig zur Zeit.

        Was soll das Gesundheitsamt machen? Kindergarten schließen

        Seit wann ist Magen-Darm meldepflichtig? Was genau soll das Gesundheitsamt machen?
        Es gibt immer mal wieder Wellen in Kindergärten, irgendwann sind sie vorbei. Bei uns waren monatelang Ringelröteln unterwegs. Bindehautentzündung auch immer sehr lang. Magen-Darm Schreiben Sie gar nicht auf die Tafel.
        Also Daumen drücken und abwarten. Andernfalls musst du zu Hause bleiben.

        • (5) 23.10.18 - 14:46

          Hallo, #winke
          Ansteckende Magen Darm Erkrankungen bei Kindern unter 6 Jahren sind, zumindest in Baden Württemberg meldepflichtig.

          • (6) 23.10.18 - 17:53

            Magen Darm ist nicht meldepflichtig hier. Ich hab noch nie nen Magen-Darm melden müssen.
            Wenn statt MD Noro herauskommt, muss man das hier melden, wenn es ärztlich nachgewiesen ist.
            Aber normales Magen Darm (was ja immer ansteckend ist) nicht.

      So Epidemien um diese Jahreszeit halten sich einfach sehr hartnäckig. Kindergartenkinder die sich anstecken haben evtl. Geschwisterkinder an der Schule, wo das Virus dann auch ausbricht. Und wenn im Kindergarten Ruhe herrscht, dann ist es vielleicht in der Schule noch nicht rum und ein Schulkind steckt wieder ein Kindergartengeschwisterkind an.....etc.
      Wir hatten im Kindergarten mal über einen Zeitraum von etlichen Wochen Scharlach. Nicht nur unser KiGa war betroffen, auch die Schule und in den anderen KiGas gab es Scharlachfälle.
      Unsere Tochter hat Scharlach bekommen, da lag der letzte Fall im KiGa schon über einen Monat zurück. Offenbar gab es noch ein Überträgerkind, was akut nicht betroffen war aber die Viren wohl noch verteilt hat. Was soll man da machen?

      Ebenso Kopfläuse - die haben unsere Einrichtungen (inkl. Grundschule) im vergangenen Jahr nur sehr schwer in den Griff bekommen.

      Dann bitte aber auch die Eltern, ihre kranken Kinder zuhause zu lassen...
      Wie oft habe ich Kinder, die mir morgens erzählen, sie hätten am Tag davor gespuckt...kleine Kinder, bei denen das Fieberzäpfchen in der Windel liegt...Kinder die erzählen, sie haben morgens Fieber gehabt und einen Saft dagegen bekommen...Kinder die nachts Durchfall hatten...Kinder die schon mit Fieber in die Kita kommen. Ich könnte dir Storys erzählen 😓 dann bleiben sie einen Tag da und werden nicht auskuriert. Somit stecken sie dann schon die Kinder und auch uns an.
      Solche Sachen halten sich hartnäckig.
      Und nur weil es 4 Wochen hängt heißt es ja nicht, dass es übermäßig viele Kinder betrifft...langt ja pro Woche ein Kind ;-) oder es steckt sich bei älteren Geschwisterkindern an. Oder am Einkaufswagen im Supermarkt.
      Es ist jetzt ne blöde Zeit....das ist jedes Jahr aufs neue. Man gewöhnt sich daran #rofl

      • Ja das ist wirklich sehr schlimm.

        Letztlich ist die Arbeitswelt daran schuld denn oft haben die Leute angst ihren Job zu gefährden wenn sie dauernd fehlen. Da werden bei den lächerlichen 10 kindkrank Tagen schon die Augen gerollt. Leider.
        Da nimmt man es wohl in Kauf lieber das kind mit fiebersaft in den kiga zu schicken nach dem Motto "er übersteht den tag schon irgendwie "
        Oft ist es auch so das man erst zum kiarzt muss um das kind wieder gesund zu schreiben damit es wieder in den kiga kann.
        Ich war letztes Jahr dauernd zum gesundschreiben beim kiarzt. Der macht um 9 auf. Eh ich da raus bin und zuhause bin,brauch ich nicht mehr arbeiten gehen und das kind nicht mehr in den kiga. Wieder ein Tag zuhause obwohl das kind wieder völlig fit ist. Das ist oft problematisch wenn man auf den Job angewiesen ist und weiß wie die Reaktion ausfällt auf den nächsten Tag zuhause bleiben.

        Ich denke, wenn ein Elternteil zuhause ist oder einen kinderfreundlichen Betrieb hat (gibt es selbstverständlich) dann lässt man sein kind eher und länger zuhause.

        Ich war letztes Jahr (1. Kiga Jahr) 29 Tage zuhause. An mindestens 5 Tagen davon, war das kind völlig gesund aber ich verbrachte die Zeit beim "gesundschreiben"
        Manche Chefs bekommen da ja schnappatmung.

        Letztlich bleibt es für viele ein Spagat....zu lasten der kleinsten.

        • Es ist leider nicht nur die Arbeitswelt, hier fallen auch Kinder auf die halb krank in den Kindergarten kommen bzw die mir als Mutter beim Bringen meines Kindes erzählen ich habe heute Nacht gespuckt, wo ich definitiv weiß, dass die Mutter nicht arbeitet (weiß natürlich nicht, ob sie genau an diesen Tagen einen extrem wichtigen Termin hat) und auch meine Mutter als Erzieherin berichtet ähnliches.

          Gesundschreiben, kenne ich hier gar nicht und bin auch froh, dass ich mit einem gesunden Kind nicht extra zum Arzt muss und mir am besten im Wartezimmer direkt das nächste einfange bzw mein Kind sich einfängt. Müsst ihr das echt jedes Mal nach jedem Infekt? Und mal einem Tag Pause weil da Kind nicht richtig fit war?

      (11) 23.10.18 - 09:23

      Wahnsinn.
      Ich hätte da viel zu sehr Angst mein Kind ernsthaft zu gefährden.

      Wobei mein Kind schnell mal spuckt, auch ohne Magen-Darm. Wenn er da was in der Kita erzählen würde, würde es sicher auch so ankommen wie bei euch.

      • (12) 23.10.18 - 18:01

        Aber das wären ja so Sachen, die du im Kiga sagst.
        Mein Kind hat auch Bauchweh, wenn es Angst hat und nicht krank ist. Das sag ich und dann wird dementsprechend gehandelt.
        Andere haben vielleicht öfter von falschem Essen Durchfall. Aber auch das sagt man in der Regel den Erziehern.
        Und man kennt inzwischen seine Pappenheimer bei denen man weiß, dass es Absicht war ;-)

Ach herrje davor fürchte ich mich auch schon. Magen Darm ist für mich der Horror ich hab nämlich massivste Panik mich übergeben zu müssen. Das ist kein Spaß. Noch ist bei uns alles supi. Allerdings sind in unsrem Kiga 40 Kinder da sind so Mega epidemomien Gott sei dank eher selten. In großen Einrichtungen stell ich mir das schon schwieriger vor.
Wenn ich so ek Zettel lesen würde 😂würd ich den Kiga nicht mehr betreten 😂 einfach aus Panik. Ich bin aber auch daheim weil ich achwnfer bin also zudem ist das möglich.
Ich hoffe ihr steckt euch nicht an.
Alles gute

Danke schonmal für die Antworten! Es ist tatsächlich so, dass immer der letzte Tag durchgestrichen wird und das neue Datum dazugeschrieben. Das Bild ist alt, inzwischen hängt da ein neuer Zettel, gleicher Text, und schon wieder jeder Tag (auch heute) dazugeschrieben.

Ich war schon davon ausgegangen, dass da eine Meldepflicht besteht, zumindest steht das so in einem Merkblatt für Kitas des Gesundheitsamts Rheinland-Pfalz. Und ja, im Zweifel bin ich für Schließen und Grundreinigung. Mit einem offiziellen Schein können auch mehr Eltern frei machen.

Klar kommen gerade um diese Zeit vermehrt Ausbrüche vor. Aber jeden Morgen wieder neue Fälle, das fühlt sich inzwischen einfach nicht mehr richtig an...

(15) 23.10.18 - 09:22

Bei stinknormalen Magen-Darm-Infekten muss da nichts gemeldet werden. Da hängt bei uns in der Kita auch nichts aus... somit weiß ich wenigstens gar nicht, wann was umgeht ;-)

Leider liegt es oft eher an den Eltern die ihre Kinder zu früh wieder bringen. Bei uns ist 48 Std symptom frei zuhause "Pflicht". D. H wenn Sonntag Abend der letzte Durchfall war, dürfen die Kinder offiziell ab Mittwoch wieder rein.
Aber kaum. Jemand macht das, gerade berufstätige. Warum sollte das Kind Dienstag daheim bleiben, wenn am Montag alles wieder ok war. Auch für die nicht berufstätigen nicht nachvollziehbar.

Und dadurch zieht es sich oft solange durch, bis es jeder hatte und quasi die Gruppe "immun" ist.

Desinfektionsmittel ist schon mal ganz gut. Hoffe ihr bleibt verschont und der Spuk ist bald vorbei

#winke

Ein Problem ist auch, das man andere bereits anstecken kann wenn man selbst noch symptomfrei ist.
Man bringt sein Kind morgens normal in den Kiga und nachmittags übergibt es vielleicht erstmalig. Da ist der Erreger schon in der Einrichtung verteilt.

Zusätzlich gibt es natürlich die Eltern, die die Kinder viel zu früh wieder hinbringen.

Alles in allem finde ich solche Erkrankungswellen auch nicht ungewöhnlich. Das ist im Herbst leider Standard in Schulen und Kindergärten.

Bei uns geht gerade Scharlach um...#augen

Lg und viel Glück, das ihr verschont bleibt!

Soweit ich weiß, muss nicht jeder MD gemeldet werden, sondern nur bestimmte Viren, wenn sie denn nachgewiesen wurden. Es wird aber auch nicht bei jedem normalen MD durch die Kinderärzte ein entsprechender Test gemacht.

MD ist eben leider hochansteckend und es können kleinste Spuren zur Ansteckung reichen. Da nutzt dann auch kein Desinfektionsmittel was. In so einer Gruppe nicht vom gemeinsamen Obst zu essen finde ich unnötig. Die Kinder können sich auf so zahlreichen anderen Wegen anstecken...

Solche Geschichten bekommt man erst wieder in Griff, wenn ALLE Eltern ihre Kinder konsequent so lange daheim haben , bis sie mindestene 48 Stunden symptomfrei sind.
Da sich aber leider nie alle dran halten, kann desinfiziert werden wie blöd, bringt alles nichts, solange es Eltern gibt, die ihre Kinder halbkrank in dfie Kita schicken

Bei anhaltendem Magen Darm Virus wird es bei uns in der Kita gemeldet.

Aber nur weil wir vor 2 Jahren mit dem novo Virus zu kämpfen hatten und wirklich sehr viele krank wurden.

In einem Abstand von je 2 Tagen fingen wir 3 an zu brechen.

Bei meinem Sohn der es mit gebracht hat war es am schlimmsten. Habe da nachts einen Arzt kommen lassen da er alle 30-45min gebrochen hat. Selbst im Schlaf.

Das Gesundheitsamt hat dann tatsächlich die Kita für 3 Tage komplett geschlossen.

Die Erzieher mussten alles (also auch spielzeuge) desinfizieren.

Aber da waren sie nur so streng weil es eben nachgewiesen der Virus war.

Aber sonst tun sie nichts. Sie bitten um eine stuhlprobe und wenn da nichts ist (ausser ein normaler virus) passiert auch nichts.

(21) 24.10.18 - 22:23

Bei normalen Magen Darm
Infekten muss nichts gemeldet werden. Und sind wir mal ehrlich: die sind immer und überall.

Meine Größte ist nun in der 4., der Mittlere in der 2.Klasse, die Jüngste im Kindergarten. In der Schule hängt da gar nichts mehr, aber ist natürlich zu den bestimmten jahreszeiten trotzdem immer dabei.

Wir hatten es alle 2 Jahre einmal.

Was soll das Gesundheitsamt machen? Die müssten dann auch die Einkaufswagen bei Aldi und Lidl konfiszieren.

Top Diskussionen anzeigen