Kita Gespräch

    • (1) 12.02.19 - 14:33

      Hallo ihr lieben,
      wir haben nächste Woche unser erstes Gespräch in unseren Wunsch Kindergarten Gott sei Dank.
      Unser kleiner soll ab Sommer 2020 dahin.
      Was bespricht man denn am besten bei so einem Gespräch, natürlich geht es in erster Linie darum, dass es vom Gefühl her passt.
      Aber bei mir ist es meistens so, dass mir egal wo, sei es bei Arzt oder sonst wo, die wichtigen Fragen erst im Nachhinein einfallen😅.
      Es ist unser erstes Kind und somit auch überhaupt das erste Gespräch mit einer Betreuungsperson.
      Welche Fragen waren euch wichtig oder hättet ihr im Nachhinein doch lieber gestellt?
      Liebe Grüße

      • Hallo!

        Lege Dir einen Zettel und einen Stift in der Wohnung parat.
        Und immer wenn Dir eine Frage einfällt auf die Du eine Antwort möchtest - aufschreiben.

        So bist Du für das Gespräch gut vorbereitet.

        So habe ich es immer gemacht, auch vor Arztgesprächen/OP`s.

        Gruß

        misses_b

        • Vielen Dank für deine Antwort,
          der Tipp ist gut, werde ich in Zukunft beherzigen.
          Dennoch bin ich mir nicht ganz sicher, welche Fragen man doch noch stellen sollte.
          Ich dachte zunächst an die Größen der Gruppen, Mittagszeit(Essen, raus gehen usw.), wie ist das mit Geburtstagen(was darf und was nicht) usw.
          Ist das schon unnötig oder "normal"?

          Ich bin total aufgeregt, ich glaube auch, weil es jetzt "ernst" wird😬.

      Ich würde es einfach auf mich zukommen lassen.
      Meistens erzählen ja die Erzieherinnen von sich aus viel, stellen die Einrichtung und das Konzept vor. Dann beantworten sich ja vielleicht schon viele Fragen von selbst.
      Es ist auch vollkommen in Ordnung wenn du nichts fragst und dir einfach erstmal alles anhörst.
      Es hört sich ein bischen an als würdest du dir die Fragen "aus den Fingern saugen" wollen. Vertrau auf dein Bauchgefühl. Dinge die dir wichtig sind fallen dir dann schon noch ein.
      Und schaut euch zum Vergleich noch eine andere Kita an. Das hilft dabei sich eine Meinung zu bilden.

      • Danke für deine Antwort,
        ich bin mir einfach unsicher, was ich denn alles wissen muss, wenn der kleine dann in diese Einrichtung gehen sollte. Dabei mache ich mich wohl durch meine Aufregung selbst total verrückt 😅.
        Wir schauen uns Anfang März noch eine andere Kita an und entscheiden uns dann für eine oder bewerben uns dann doch weiter, wenn wir keinen Platz bekommen sollten.

    Mir war in erster Linie die Chemie wichtig..wäre mir die Einrichtung und Erzieher suspekt .. würde es reichen meine Kinder da nicht hinzubringen.

    Fragen hatte ich: abholmöglichkeiten (wenn man vor der gebuchten zeit abholen will).. wie eingewöhnung läuft.. und wie die Mahlzeiten sind (zb Frühstück müssen wir mitgeben).. ansonsten hab ich es auf mich zukommen lassen.

  • Hi,

    1. Haben sie geschlossene Gruppen, oder sind sie (Teil)geöffnet?
    2. Wie hoch ist der Personalschlüssel?
    3. Wie sind die Öffnungszeiten?
    4. Wer ist der Essenslieferant?
    5. Wie verläuft die Eingewöhnung?
    6. Wie ist der Tagesablauf?
    7. Welche Erwartungen hat die Einrichtung an dich als Mutter
    8. Wie oft werden Entwicklungsgespräche angeboten?


    Und ansonsten, fern ab von äußeren Rahmenbedingungen, hör auf dein Bauchgefühl. Magst du die Einrichtung, magst du die Leute, würdest du wollen, dass dein Klnd dort hingeht?

    Arbeitest du? Dann wären Schließzeiten nicht unwichtig,

    Ich muss sagen, ich war einfach froh einen Platz zu haben. Das die Kita tolle Öffnungszeiten und keine lange Schließwochen hat waren ein Glücksfall obendrauf.
    Welches Betreuungskonzept, wie groß die Gruppen (bei uns sind es überall große Gruppen mit Mindestbetreungschlüssel), dass sie noch unsanierter DDR Bau war etc. war mir fast egal.
    Man steckt nicht drin wo sich das Kind im Endeffekt wohl fühlt....
    Bei uns hat es gepasst und da bin ich doch sehr froh drum.

Top Diskussionen anzeigen