Bald ist es wieder soweit: Kita-Abschiedsgeschenke für Erzieher*innen

    • (1) 07.05.19 - 16:30

      Jedes Jahr ein Gutschein, ist langweilig und so unpersönlich. Hier kommen kreative Ideen, die mit den Kindern gemeinsam gebastelt werden können. Vielleicht ist für euch auch etwas Passendes dabei?

      Wir freuen uns auf weitere tolle Ideen in den Kommentaren #winke

      https://www.eltern.de/kleinkind/kinderbetreuung/kindergarten/wir-hatten-eine-tolle-zeit-mit-dir

      • (2) 08.05.19 - 16:28

        Ich spreche jetzt mal von mir und meinen 30 Kolleginnen in der Kita.

        Wir freuen uns über "langweilige und unpersönliche" Gutscheine am Meisten, denn
        viele "kreative Ideen" wie Kaffetassen, gerahmte Fotos, Meisterwerke auf Leinwand etc sind absolut nicht kreativ und individuell. Eher "und jährlich grüsst das Murmeltier", wohin nun mit dem Krempel?
        Wenn jede Mama mit ihrem Kind zum Abschied Schürzen bedruckt, Kaffeetassen bemalt, Fotoalben bastelt usw, wer möchte das denn in zigfacher Ausführung jährlich geschenkt bekommen?
        In einem Beitrag hier wurde sich rege darüber ausgetauscht dass die wenigsten Leute sich über großformatige Hochzeitsfotos von Freunden/Verwandten freuen, warum denken aber viele gleichzeitig Fotos vom eigenen Kind an Erzieher/Lehrer zu verschenken sei eine super Idee die Freudentränen fliessen lassen wird?

        Eine Bilderstrecke zum Thema Gutscheine individuell und kreativ gestalten, oder persönliche Grußkarten basteln wäre vielleicht Netter.

        • Schade das du so denkst das es Krempel ist. Die kinder wären darüber sehr enttäuscht. Ich finde diesen Krempel schön so können Sie sich später an alle Kinder erinnern. Unsere 3 tms bekommen persönliche Sachen mit Fotos . Und ich weiss das sie es schätzen werden und sich mega freuen. Also sind dir die kinder egal und du machst nur deinen Job um Geld zu verdienen

            • Da wir uns gut verstehen und sie alle kinder lieben . Und das sagen sie nicht nur so sondern man sieht es am Umgang mit ihnen. Selbst ich habe noch fast alles von meiner Kindergarten zeit....35 her

              • Ich liebe auch alle meine Schulkinder. Wir sind 4 Jahre ein tolles Team und jeder Abschied fällt schwer ABER danach kommen eben die nächsten Kinder und dann wieder welche und so weiter. In gerade mal 8 Dienstjahren hatte ich schon 100 Kinder für mindestens 1 Jahr in meiner Klasse. Und auch wenn ich mich an viele gern zurück erinnere, will und kann ich mir nicht von allen eine Tasse oder ein Bild aufheben. Meine erste eigene Klasse war etwas besonderes aber selbst da werde ich nicht mehr sentimental und die geschenkte Tasse habe ich nur ca. 1 Jahr genutzt...
                Ich denke, dass es Erziehern ähnlich gehen wird. Für den Moment ist ein Fotogeschenk - welcher Art auch immer - sicher schön und bereitet Freude aber es ist nichts, an was man lange hängt...

        Bei uns gab es letztes Jahr eine große holztruhe mit einem Foto der Kinder auf der Deckel - Innenseite, welches man nach gegebener Zeit dann raus machen kann. Und die Truhe wird aktuell als kostüm - Truhe im Kindergarten genutzt. Da mein mittleres Kind noch in dem Kindergarten ist, kann ich sehen, dass die Truhe einen Zweck erfüllt :)
        Dazu gab es noch für jeden Erzieher einen beutel mit einem lustigen Spruch.

        Und wir haben ein Video gemacht, in dem die Kinder "dings da" spielen und die Erzieher erraten werden mussten :)

    (9) 09.05.19 - 11:53

    Hallo,
    bei uns im Kindergarten läuft das so:
    Es gibt ein dickes Fotoalbum zum Selbstgestalten. Die Vorschulgruppe gestaltet eine Doppelseite. Das wurde vor ein paar Jahren mal von einer Gruppe angefangen und wird seitdem fortgeführt. Die Kids kleben ein Foto rein, schreiben ihren Namen dazu und malen evt. ne Kleinigkeit.

    Ansonsten darf sich der Kindergarten jedes Jahr etwas wünschen. Sie wissen, dass die Eltern ein Geschenk zum Abschied machen wollen. In diesem Jahr sind es Rollbretter für den Turnraum. Bei meiner Großen war es ein Bollerwagen für Ausflüge - in dem Jahr waren es allerdings auch 17 Vorschulkinder.

    Bei meiner Großen hätte eine Mama ein Abschiedslied gedichtet, das haben wir Eltern und die Kinder am letzten Tag für die Erzieher gesungen.

    (10) 09.05.19 - 12:05

    Hallo,

    ich denke auch dass Tassen, Bilder, Schürzen mit dem Aufdruck des Kindes nach kurzer Zeit im Keller landen. Was will man denn bitte mit der x-ten Tasse ect. und dann noch mit einem (irgendwann) fremden Kind.

    Bei uns im KiGa wurden letztes Jahr Obstbäume verschenkt. Klar haben sich die Eltern schon Gedanken gemacht und die Bäume waren echt hübsch verziert, aber wie ich es dem Kommentar einer älteren Erzieherin entnehmen konnte, war es nun mittlerweile der 5. den sie im Laufe ihres Arbeitslebens heimschleppen musste (auch wenn sich unter den Erziehern abgewechselt wird/wurde) ... Nicht jeder hat Platz für so ein Geschenk und auch im KiGa selbst ist sicher nicht Platz für ne Obstplantage.

    Ich bin dieses Jahr noch nicht dabei. Nächstes Jahr muss ich dann auch konstruktive Vorschläge einbringen und sammel nun schon mal :-)

    LG!

    (11) 09.05.19 - 13:02

    Hallo, ich merke gerade ich bin voll die schlechte Abschiedsgeschenke Mutter. Von mir gibt es ein ernstgemeintes und sehr herzliches Dankeschön. Ich habe 3 Kinder und ich hoffe doch sehr die verabschiedeten Erzieher und Lehrer der vergangenen Jahre waren nicht zu enttäuscht.

(13) 14.05.19 - 20:02

Hallo,
ich schreibe auch alsErzieherin.

Wir haben mit unseren Eltern abgesprochen, dass wir gar keine Geschenke wollen, sondern lieber etwas schönes für die Gruppe.

Was wir an ekeligen Seifen und Duschgelen, DUftkerzen oder auch diverse Staubfänger bekommen haben... Eltern meinen es wirklich lieb, dass wissen wir alle. Aber den Geschmack von mehreren fremnden Frauen zu treffen ist eigentlich unmöglich.

Grüße

(14) 15.05.19 - 19:33

Was wir Eltern im Hort eingeführt haben, ist das Kompliment. Jedes Kind schreibt der Erzieherin (jeder einzeln), was er oder sie toll fand an ihr, sagt danke oder schreibt Wünsche auf. (Im Kindergarten kann ja ein Erwachsener das Schteiben übernehmen).
Es kommen herzliche und manchmal auch witzige Dinge (danke, dass du beim ElferRaus immer gegen mich verloren hast) dabei heraus.

Dazu gibt es einen Gutschein, oder eine Flasche Wein (dazu sollte man die Vorlieben kennen), oder Pralinen, ...

Bei einer größeren Runde haben die Kinder je ein Rezept auf einer DinA4 gestaltet, dazu gab es ein Spezialitätenpaket von La vialla (Achtung geht nur in größeren Gruppen, wegen geldwertem Vorteil)

Also bitte so unkreativ wie möglich, vieles wandert sonst in die Tonne...

(15) 20.05.19 - 18:27

Hallo, also die Eltern der Schulis haben eine Whatsapp Gruppe gegründet und jeder durfte wenn er wollte Vorschläge machen. Vorschläge wären ein großes Insektenhotel, selbstgestaltete Vogelhäuschen und eine Fußmatte. Wir entschieden uns einstimmig für diese Fußmatte.

(16) 22.05.19 - 22:47

Wir sammeln spenden und werden eine Bank kaufen für den Kiga, solle das Geld nicht zusammen kommen schauen wir das davon sonst für den Kiga gekauft werden kann, das was zuviel ist kommt ebenfalls dem Kiga zugute.

Die Bank wird graviert mit den Abschluss Kindern und allen die eben gespendet haben (ausser es ist nicht gewünscht)

Wir haben das mit der Leitung abgesprochen und somit auf der sicheren Seite...
Win/Win
Von mir wirds noch einen Kuchen geben :)

(17) 23.05.19 - 08:16

genau - ich bin der Meinung es muss sich "verbrauchen".
Also Gutscheine schön verpackt. Ein Blümchen im Blumentopf oder an einer Erdbeerpflanze oder einem Nudel-Strauss halte ich ebenfalls für das Beste.

(18) 29.05.19 - 18:04

Bei uns gibt's immer ein größeres Geschenk von den zukünftigen Schulkind an alle Kinder die noch im Kindergarten bleiben. So gab es bereits:

- einen bunt bemalten Materpfahl in der Indianerecke, der jetzt neben dem Tipi und der Feuerstelle steht.

- ein kleines Holzpferd, damit auch die ganz jungen Kinder nicht mehr ständig Hilfe beim aufsteigen auf die beiden großen Holzpferde brauchen.

- eine liebevoll bemalte Ruhebank neben der Spielhütte mit Blick auf den Sandkasten.

- diverse bunt bemalte Nistkästen diverser Jahrgänge in diversen Größen, die kreuz und quer über dem Gelände verteilt sind und immer für Aufregung sorgen, wenn sie bewohnt sind.

- ein Apfelbaum, der Jahr für Jahr mehr Äpfel abwirft.

- eine Kiste voller Bücher, um den etwas in die Jahre gekommenen Bestand aufzufrischen.

- Sitzsäcke für die Ruheecke, die sich großer Beliebtheit erfreuen.

- und diverses mehr.

In diesem Jahr habe ich ein zukünftiges Schulkind und wir planen als Gegengewicht zu den Nistkästen ein großes Futterhäuschen mit Vogelbestimmungsbuch, einem ordentlichen Futtervorrat und ein Gutschein für Futternachschub im nächsten Jahr. Möglich ist das dadurch, dass wir das Futterhäuschen gespendet bekommen.

Die einzelnen Erzieherinnen bekommen persönlich "nur" einen ehrlichen Händedruck oder eine liebgemeinte Umarmung (je nach Verhältnis) und ein genauso ehrliches Dankeschön. Und so kommt es bei uns seit Jahren immer gut an.

Mein jüngerer Sohn wird für ein Jahr in einen Sprachheilkindergarten wechseln und ich denke, dass er seiner Gruppe einen Brief schreibt (okay, ich werde es in seinem Namen tun) und den Kindern in seinen Worten erklärt, warum er ein Jahr weg sein wird. Dazu gibt es ein kleines Spiel (hab schon ein schönes für etwa 7€ gefunden, damit sie sich beim spielen ein wenig an ihn erinnern. Und die Erzieherinnen, die sich wirklick sehe um ihn bemüht haben, aber jetzt an ihre Grenzen stoßen, bekommen selbstgemacht Marmelade von mir, die sie mir sowieso immer zwischendurch mal abschwatzen. So weiß ich, dass sie sich wirklich darüber freuen.

LG Leonora07

Bei uns gibt es jetzt zum Krippenabschluss eine Leinwand mit Handabdrücken der Kinder und Fotos dazu.

Privat bekommen unsere Erzieher noch Merci umgestaltet, da die Maus in den Kindergarten hoch wechselt und neue Erzieher bekommt

https://www.familienkost.de/artikel_abschiedsgeschenk_kindergarten.html

Top Diskussionen anzeigen