5 Jährigen abends ins Bett bekommen

    • (1) 27.05.19 - 21:11

      Hallo zusammen. Ich hab folgendes Problem. Nach dem Bett fertig machen lesen wir die Gute Nacht Geschichte und dann ist eigentlich Schlafenszeit. Hörspiel an, knuddeln, Licht aus. Allerdings muss ich gefühlt 100 Mal rein gehen, weil er wieder aufsteht, sich das große Licht an macht und spielt. Wie regelt ihr das so? Er liegt jetzt zwar im Bett, ist aber immer noch wach. Und das obwohl um 7 Uhr Bettgeh Zeit ist. Morgens schläft er auch nicht lang. Er ist täglich zwischen halb 7 und halb 8 wach. Macht auch keinen Mittagsschlaf.
      Ich werd noch wahnsinnig. Mein Mann und ich können abends nicht mal in Ruhe auf der Couch sitzen 😕

      • Bettgehzeit auf 20 Uhr verschieben. Vielleicht reichen ihm mittlerweile 10 Stunden Schlaf. Dann würde ich mir den Stress um 7 nicht antun. Tagsüber schön müde machen mit Sport, Rad fahren, Bewegung ohne Ende an der frischen Luft oder Schwimmkurs am Nachmittag.
        Das könnte schon helfen.
        Viel Erfolg!

      Das Kind sollte dann ins Bett gehen, wenn es müde ist.

      • Davon halte ich eher wenig. Dann spielt er mir nämlich bis 10 Uhr und bald geht es in die Schule. Da kann man morgens nicht doch mal trödeln, weil man müde ist. Ich finde mit 5 Jahren brauchen Kinder doch noch feste Regeln und Strukturen.

        • (6) 27.05.19 - 21:54

          Ich habe das noch nie verstanden, wieso steckt man ein Kind zu einer gewissen Uhrzeit ins Bett, obwohl es offensichtlich nicht müde ist 🤣 das hat doch auch nix mit Regeln und Struktur zu tun, du möchtest abends einfach deine Ruhe haben.
          Aber : wenn ich nicht müde bin, dann schlaf ich nicht. Wenn ich keinen Hunger habe, esse ich nicht. Deshalb werde ich mein Kind da auch nicht zu zwingen.

          • (7) 27.05.19 - 22:40

            Ja, schön geschrieben.


            Wenn er bald in die Schule kommt, dann versteht er deine Position. Sag ihm, der Tag war schön mit ihm und jetzt willst du mit Papa alleine reden. Deswegen nach lesen, knuddeln usw, darf er noch dies oder jenes in seinem Zimmer tun (Hörspiel, Malen, Puzzeln....?) und dann selbst das Licht ausmachen. Gestört werden möchtest du nun nicht mehr.

            Muss er doch verstehen in dem Alter. Er wird dann schon schlafen. Oft ist das Aufmerksamkeit bekommen durchs wiederholte Aufstehen interessanter als das Aufstehen an sich

            (8) 31.05.19 - 13:09

            Unsere Tochter ist um 20 Uhr nie offensichtlich müde. Schläft aber trotzdem binnen kürzester Zeit ein. Wenn ein Kind offensichtlich müde ist, finde ich ist der richtige Zeitpunkt meist schon überschritten. . Ich finde klare Zubettgehzeiten wichtig! Klar gibt es Ausnahmen, aber unter der Woche ist um 20 Uhr Schlafenszeit. Gerne noch ein Hörspiel aber es wird im Bett geblieben. 100 x rufen oder aufstehen gibts da nicht. Da würde ich ein deutliches Machtwort sprechen..ö

            (9) 31.05.19 - 13:12

            Unsere Tochter ist um 20 Uhr nie offensichtlich müde. Schläft aber trotzdem binnen kürzester Zeit ein. Wenn ein Kind offensichtlich müde ist, finde ich ist der richtige Zeitpunkt meist schon überschritten. . Ich finde klare Zubettgehzeiten wichtig! Klar gibt es Ausnahmen, aber unter der Woche ist um 20 Uhr Schlafenszeit. Gerne noch ein Hörspiel aber es wird im Bett geblieben. 100 x rufen oder aufstehen gibts da nicht. Da würde ich ein deutliches Machtwort sprechen.

        (10) 28.05.19 - 08:08

        Klar sind Regeln wichtig. Aber ein Kind ins Bett zu schicken, wenn es nicht müde ist, ist doch auch Quatsch. Nur weil das Kind lernen soll, sich an Regeln zu halten bzw auf die Schule vorbeeitet werden soll.

        Wenn dein Kind um 22 Uhr ins Bett geht und jeden Morgen dann um 6.30 Uhr für den Kindergarten geweckt wird, dann ist doch alles gut. Dann habt ihr seine Schlafzeiten. Ihr dürft ihn natürlich morgens nicht länger schlafen lassen oder am Wochenende dies umstellen.

        Der überwiegende Teil der 5 jährigen wird mit 8-9 Stunden nicht zurecht kommen und spätestens nach 3 Tagen wird er zwischen 19 und 20 Uhr ins Bett gehen und morgens um 6.30 Uhr aufwachen. Dann muss man auch konsequent bleiben (kein Mittagsschlag usw).

        Die bisherigen Rituale sollte man auch um 22 Uhr beibehalten.

        Zum Wohle des Kindes sollte man dann auf die Couch Zeit verzichten.

        Aber die Schule macht ganz anders müde.

        (12) 29.05.19 - 21:04

        meine kommt jetzt auch in die schule und steht auch jetzt schon so früh auf für den Kiga wie für die Schule und geht trotzdem erst 10uhr schlafen ;)
        Regeln und struktur kommt nicht davon eine Uhrzeit fest zu legen oder darauf zu konditionieren.
        Ich frag mich ob alle Erwachsene auch immer Punkt xy ins bett gehen, ich aufjedenfall nicht und wenn ich mal länger mache weil ich ruhe mag, hab ich morgens pech wenn ich dann müde bin und weiss das ich diesmal früher gehen sollte....und bei kindern ist das doch nicht anders :D Im gegenteil, meine sind aufjedenfall genau wie ich...und daher dürfen sie genau wie ich auch dann schlafen wenn sie müde sind und nicht dann wenn ich ruhe will (dafür ist dann die Kinderzimmerzeit da und gut ist, deiner macht das ja schon schön selbstständig)

        LG

Ich vermute, dass er tatsächlich noch nicht müde ist. 12 Stunden Schlaf finde ich für ein 5jähriges Kind auch ehrlich gesagt ganz schön viel. Lass ihn doch einfach nach dem Ritual noch in Ruhe spielen. Oder verschiebe das ganze Ritual um eine Stunde.

Bleibt dabei bis er schläft. Entweder neben seinem Bett auf dem Boden (nicht kuscheln) oder am anderen Ende der Zimmer, oder direkt vor der Tür… Und 100 mal direkt bei jeder einzelnen Bewegung nur rufen schlafen, hinlegen, schlafende, nein hinlegen, schlafen, hinlegen…

  • (15) 28.05.19 - 08:20

    Ach so… Unsere Kinder schliefen mit fünf Jahren von 19 bis 5:30 Uhr

    • Und damit hatten sie 2 Stunden weniger Schlaf als der Sohn der TE jetzt hätte, wenn er um 19:00 schlafen würde. 19:00 ist für das Kind einfach zu viel. Und ein Kind, was nicht müde ist, zum Schlafen zu zwingen, ist ziemlich herzlos. Ich denke da immer an Situationen, wo ich mal nicht schlafen kann. Dann liegt man im Bett, wälzt sich von einer Seite auf die andere und fühlt sich dabei alles andere als wohl. Ich bleibt dann auch nicht 2 Stunden wach im Bett liegen, sondern nehme mir etwas zu lesen, steh auf und schau noch etwas fern, trink vielleicht noch etwas...Nichts anderes versucht ein Kind, was zu munter ist zum Einschlafen - nur dass es noch nicht lesen kann und wahrscheinlich auch noch nicht die Weitsicht hat, dass es sinnvoll ist früh zu schlafen um morgens gut aus dem Bett zu kommen.

      LG

      (17) 28.05.19 - 16:27

      Hier aktuell von 20 Uhr bis 6:30 Uhr. Kommt auf das Gleiche raus. Bedarf anpassen. Nicht jeder braucht gleich viel Schlaf.

Wir regeln das gar nicht.
Die Kinder gehen ins Bett, wenn sie müde sind. Ich kann mir abend Schöneres vorstellen als 100 mal ins Kinderzimmer zu rennen, um ein nicht müdes Kibd zum Schlafen zu nötigen.
Und ich verstehe nicht, warum ihr nicht in Ruhe auf der Couch sitzen könnt, wenn euer Kind in seinem Zimmer spielt.

(19) 28.05.19 - 08:46

Hier ist es ähnlich.
Um 7 ins Zimmer, dann wird gelesen und gekuschelt und dann gehe ich. ABER: sie kann sich ruhig in ihrem Zimmer beschäftigen, so lang sie will.
Sie hat schon als Baby kaum geschlafen und Mittagsschlaf gab es von Haus aus nicht. Anscheinend braucht sie eben einfach nicht so viel Schlaf wie andere (ich z.b. 😅)
Also lass ich sie lieber noch spielen oder etwas leises machen, bevor ich sie zu etwas zwinge, dass nicht erzwingbar ist.
Ich verstehe schon, dass du auch gern "Feierabend" hättest. Versuch es mal so, wie ich und andere es dir schon geraten haben.

Hey!
Mein Sohn (jetzt 6,5) ist noch nie um 19Uhr eingeschlafen. #gruebel Ich würde auf 20Uhr verlängern und dann darf er noch im Bett Bücher angucken, aber nicht mehr spielen oder ohne Grund ins Wohnzimmer kommen. Bei uns hilft es auch manchmal, das Hörspiel wegzulassen. Da hält meinen oft auch vom Einschlafen ab.
Wenn dein Sohn tagsüber nicht müde ist, braucht er momentan bestimmt einfach weniger Schlaf. Mein Sohn kommt auch zur Schule und muss dann 20min früher aufstehen. Ich schätze, dass er dann auch spätestens 20.30Uhr einschlafen wird. Derzeit sind wir bei 21/21.30Uhr. Um 7.10Uhr ist Weckzeit. #schwitz

(21) 28.05.19 - 09:18

Hallo nikki,

unser 5 jähriger geht um 8-halb 9 schlafen und ist morgens um 6.30, spätestens 7 Uhr wach. Ich würde Dir auch empfehlen, ihn später ins Bett zu bringen. 7 Uhr ist für nen 5 jährigen echt arg früh. Selbst unser 3 jähriger geht um halb 8-8 ins Bett.

Alles Gute!

--Morgens schläft er auch nicht lang. Er ist täglich zwischen halb 7 und halb 8 wach. --

Nicht lange? Davon kann ich nur träumen #rofl

Mein Sohn (7) schläft seit Jahren von 20 bis 5 Uhr morgens.

Bring Deinen Sohn eine Stunde später ins Bett und weck ihn morgens eine Stunde früher. Vielleicht schläft er dann besser.

Hallo zusammen. Ich antworte so mal allen gleichzeitig 😉
Er ist schon müde (Augenreiben, weinerlich, kuschelt sich auch beim Lesen fein ins Bett). Aber dann fällt ihm plötzlich ein was zu bauen, oder mit den Drachen zu spielen, oder oder, oder. Wenn er ja ruhig im Bett mit einer Sache spielen würde, dann wäre es ja ok. Aber er schüttet ja gleich alles im Zimmer aus. Und darum geht es mir. Wie verhaltet ihr euch, wenn alles nochmal raus geholt wird?
Und zum Thema Uhrzeit. 22 Uhr ist keine Uhrzeit für kleine Kinder. Ich geh um 22 Uhr ins Bett. Und ich lass ihm da auch nicht selbst die Entscheidung. Er darf ja auch nicht entscheiden, ob es in den Kindergarten/ in die Schule geht. Genauso darf er nicht entscheiden, ob man Zähne putzt oder ob es Schokopudding zum Abendessen gibt. Selbstbestimmung schön und gut, aber hier wird wohl vergessen was wir sind. Wir sind ihre Eltern. Wir machen die wichtigen Regeln. Jeder Kinderarzt rät zu festen Strukturen, weil Kinder Routine brauchen. Selbst wir Erwachsenen brauchen unsere täglichen Routinen, weil sie uns Sicherheit geben. Mein Kind darf seine Meinung haben und darf gewisse Dinge auch mit mir verhandeln, ABER ich bin seine Mutter und nicht seine Kindergartenfreundin. Das letzte Wort habe ich.
Ich bedanke mich für eure Meinungen und manche Tipps werde ich mal versuchen. 😊

  • (24) 28.05.19 - 10:28

    Mit- und Selbstbestimmung ist doch etwas ganz Wichtiges für ein Kind. Klar gibt es für Gefahrsituationen wie Zähneputzen oder Straßenverkehr Regeln, aber der ganze Freizeitbereich, das gemeinsame Essen (Auswahl, Art des Essens) ist doch Mitbestimmung. Und bei der Kleidung ist doch Selbstbestimmung des Kindes angesagt. Und Mitbestimmung ist doch beim Schlafengehen doch ganz wichtig. Wieso sollte das Kind ins Bett müssen, wenn es überhaupt nicht müde ist. Es gibt Kinder, die brauchen wenig Schlaf (manche nur 8 Stunden).
    Wenn das Kind Lust hat um 20 Uhr zu spielen, dann soll er es machen; das Kind weiss ja, dass es morgens um 6.30 Uhr wieder raus muss. Und es lernt mit der Zeit, was ihm gut tut und richtet sein Verhalten danach aus (sog. Lerneffekt).

    Wie würdest du reagieren, wenn dein Ehemann dich jeden Abend um 20 Uhr ins Bett schicken würde, obwohl du nicht müde bist?

    Wenn Dein Kind tatsächlich müde wäre, würde er auch einschlafen und nicht sein ganzes Zimmer verwüsten! Müde Kinder machen soetwas nicht.
    Verschiebt die Zubettgehzeit nach hinten und erlaubt ihm, im Zimmer noch Bücher anzuschauen oder eine Hörspiel-CD zu hören.
    Natürlich kannst Du Deine Regeln und Strukturen durchsetzen (ob er sich dann daran hält, ist eben etwas anderes), aber man muss es nicht übertreiben und auf Biegen udn Brechen seinen Willen durchsetzen. Kompromisse finden sollte immer an erster Stelle stehen. Von daher vereinbart, dass er 30 oder 45 min später ins Bett geht und dafür steht er nicht mehr auf, sondern bleibt im Bett liegen und hört Hörspiel oder ähnliches.
    Und sorry, aber wenn es für euch bisher normal war, dass das Kind um 19 Uhr schon friedlich schläft, dann gewöhnt euch schonmal an den Gedanken, dass er um die Zeit in 1-2 Jahren noch fröhlich bei euch beiden auf dem Sofa sitzt und mit euch ein Spiel spielt oder durch die Gegend hüpft...#rofl

Top Diskussionen anzeigen