Fahrzeuge kaufen- Lego oder Playmobil?

Hallo,

unser kleiner Großer bekommt jetzt zu seinem 4, Geburtstag kleines Lego. Erstmal Steine,Steine, Steine, damit er richtig bauen kann - nach eigenen Ideen. Wie er es bisher auch mit Duplo gemacht hat.

Sein eigener Geburtstagswunsch sind Fahrzeuge: Müllauto und Feuerwehr. Die wird er auch bekommen.

Was mich stört an Legofahrzeugen: Die Drehleiter-Feuerwehr besteht z.B aus 214 Teilen. Da bin ich mir nicht sicher, wie lange es eine echte Feuerwehr sein wird und wann die winzigen Einzelteile in den Baukisten verschwinden und dann das Fahrzeug nur noch ein Skelett ist. Er ist halt erst vier.

Ein anderer Gedanke war, einzelne Fahrzeuge von Playmobil zu kaufen, obwohl wir bisher kein Playmobil haben. Einfach, weil das Grundgerüst fix ist. Ich denke, im Kindergartenalter lässt sich das doch prima kombinieren Lego und Playmo, oder?

Was ist denn eure Erfahrung?
Wenn es nur nach mir ginge, würde ich eigentlich alles nur von Lego kaufen.

Von Bruder haben wir schon andere Fahreuge, die sind mir in der Masse dann aber zu groß.

LG

Es gibt ein kleines Feuerwehrfahrzeug ab 4, das hier ganz gut durchhält und auch gut zu "reparieren" ist. Aber ich weiß nicht, ob die ohm reicht, ist halt kleun und kann nicht viel. Ansonsten wird hier Playmobil und Lego munter kombiniert (Kind ist 4).

Hey,

Bei uns verhält sich das so: Lego Autos werden gerne einmal! Aufgebaut und dann auch schnell wieder in seine Einzelteile zerlegt. Danach bauen wir sie meist nicht mehr auf oder es fehlen kleine Einzelteile. Unser Sohn ist 3.5

Die playmobilautos finde ich eigentlich super. Finde myn sieht die Wertigkeit und sie halten viel aus. Playmobil hat aber auch immer viel Kleinteile an Zubehör, was ich einfach direkt an die Seite legen und dem kleinen garnicht reichen würde. Auch wenn ich die super finde, wird Playmobil von unserem Sohn kaum bespielt.

Ich denke es ist tatsächlich Typ Sache. Konstruiert und bastelt er gern => lego

Spielt er gern Rollendpiel=> playmobil

Unser Sohn baut am liebsten "Fantasie" - Fahrzeuge. Dafür haben wir einzelne Lego Räder gekauft (eBay) und normale Steine. Denke gezielt nach Anleitung bauen und nicht direkt zerstören wird bei uns so ab 5 sein.

LG susie

Das ist finde ich typsache. Unser Großer hat mir 4 Playmobilfahrzeuge (Müllabfuhr, Bagger, Laster, Kran) und eine Feuerwehrdrehleiter von Bruder bekommen. Playmobil hat er nie wirklich gespielt. Die drehleiter ist im Garten gelandet und wird dort bis heute noch mit Wasser genutzt. Mit 4,5 gab es kleines Lego (Baustelle) und mit 5 noch mehr Lego (Feuerwehrauto, Feuerwehrschiff) das ist seins. Er hätte vermutlich auch schon mit 3 mit kleinem
Lego gespielt. Aber da war die kleine Schwester gerade neugeboren und wir haben es bewusst rausgezögert. Das Playmobil nutzt dafür nun die kleine Schwester. Die interessiert sich bisher gar nicht für kleines Lego.

Also ich kann nur Playmobil empfehlen. Ich habe für meinen Sohn schon recht viel davon auf Flohmärkten oder Kleinanzeigen gekauft. Total großartig finde ich, das die Teile oft 30 oder 40 Jahre alt sind und trotzdem meist absolut o.k. UND immer noch kombinierbar mit neuen Teilen.
Lego gibt es bei uns auch, aber nur, weil Ninjago :-[ eben Lego ist. Und ich finde es echt schrecklich. Vieles muß ich zusammen bauen (Sohnemann ist gerade gestern erst 6Jahre alt geworden) und danach sollte man es eigentlich ins Regal stellen und nur ansehen.
Echtes spielen, z.b. Rollenspiele überleben die Sachen hier nicht. Und andauernd Teile suchen und helfen beim x-ten Zusammenbau habe ich ehrlich gesagt keine Lust.

Ich würde da mir Lego anfangen weil dies jetzt immer interessanter wird ist ja eher für ältere.
Da gibt es wirklich tolle Sachen zum richtig konstruieren.
Mit 5 haben meine alle aufgehört mit Duplo&Playmobil zu spielen.

Haben noch dieses hier

https://www.amazon.de/Dickie-Toys-203715001-Feuerwehrauto-Wasserspritze/dp/B00U770FEC/ref=mp_s_a_1_3?keywords=feuerwehrauto&qid=1570259178&sprefix=feuerwehr&sr=8-3

Ansonsten inzwischen einen ordentlichen Fuhrpark von Playmobil, einzelne Sets von Lego (polizeiauto hält, Cars werden ständig auseinander gebaut).

Hallo

Das Lego Müllauto haben wir auch. Das kann man auch ganz gut wieder zusammen bauen wenn alle Teile in einer Kiste verschwinden, weil es kaum Sonderteile hat.

Wir haben relativ viel Lego und auch teilweise mit vielen Sonderteilen zb einen Mähdrescher. Unser Sohn hat auch gern alles auseinander gebaut. Mit Hilfe von Papa und viel Geduld findet man die Teile wieder oder muss improvisieren. Wir haben auch eine Kiste nur mit Steinen mal gekauft. Mit den Teilen kann man ganz gut improvisieren wenn irgendwo was fehlt.

Kann dir nur raten einen beutellosen Staubsauger zu kaufen und aufgesaugte Teile wieder rauszusuchen 😂

Genau... Der beutellose Staubsauger ist Gold wert!

Hallo September :-)

Wir haben tatsächlich beides. Zu. 4 Geburtstag bekam unser Sohn das erste Lego (mehrere von diesen kleineren Lego City Sets) von verschiedenen Leuten und von uns eine Steinekiste zum Bauen.
Außerdem hat er von Playmobil zwei Autos und einen Hubschrauber bekommen.
Das sind ja völlig verschiedene Spielansätze: Lego zum Bauen und für die die Feinmotorik, Playmobil für Fantasie und Rollenspiel. Also ich fand es gut,. beides zu haben. Nun ist er viereinhalb und er spielt tatsächlich abwechselnd

- Playmobil zum freien Spielen
- Lego zum Bauen nach Anleitung

Er baut kaum "Freestyle", das ist nicht so seins. Aber nach Anleitung kann er es echt gut und schnell (neulich beim Möbelaufbauen konnte er sogar mit Dübeln und Schrauben helfen, weil er das vom Legobauen kannte ;-) ). Das macht er viel lieber.

Wir haben für jedes Set eine eigene Zippertüte, in die die Anleitung und die Teile dazu kommen. Damit er eben nicht in der großen Kiste ein einzelnes Kleinteil suchen muss. Und diese Tüten sind in einer eigenen Kiste. Wenn irgendwo ein einzelnes Teil rumfliegt, packe ich es erstmal zu den Tüten.

Regelmäßig sortiere ich die Sets auch durch, damit jedes Teil wieder da ist, wo es hingehört. Klingt erstmal aufwändig, macht aber abends vom TV oder so echt mal Spaß :-) Und für ihn ist es dann leichter zu sagen, er will das Polizeiflugzeug bauen, nimmt sich die Tüte dazu und kann loslegen. Mit Lego spielen macht er eigentlich selten, lieber baut er drei Sets hintereinander auf und spielt dann mit den Playmobil-Autos. Die sind halt auch größer und damit "griffiger" - auch mit den Figuren und Kleinteilen.

Viele Grüße

Das klingt gut bei euch!

Ich bin mal gespannt, wie es sich bei uns dann ergibt, wir haben uns jetzt auch für beides entschieden.