4. Geburtstag Herbst/Winter

Bei uns beginnt nun wieder die "Geburtstagsaison" und ich frag mich ob es wirklich schon ein Event außer Haus sein muss?
Mein Sohn hat nun 3 Einladungen erhalten. 1x Turnolympiade beim Sportverein, 1x Bastelnachmittag in einem Kulurladen und 1x Tramplinspringen.
Mein Sohn hat im Januar Geburtstag und ich dachte eigentlich nur an eine Feier daheim mit Kuchen, kleiner Schatzsuche, wenn wir Glück haben Schlitten fahren und Abendessen. Im Prinzip wie die letzten beiden Jahre auch nur eben das 1.mal ohne Eltern. Er wird so 4-5 Kinder einladen und ich dachte schon das dies den Kindern genügt und sie ihren Spass haben werden.
Wie habt ihr die ersten Kindergeburtstage gefeiert? Muss wirklich schon das große Programm sein? Ich lass mich da gern belehren...

Wir haben den 4 und 5 Geburtstag in einem Indoor-Spielplatz gefeiert, weil er es sich gewünscht hat. Dieses Jahr (6. Geburtstag), haben wir zu Hause gefeiert und hatten eine Piraten Party

Bisher hat mein Sohn da jetzt noch keine Wünsche geäußert, wir sind aber auch nicht die großen Indoor Spielplatzgänger.
Kann natürlich sein das das dann jetzt mit den Geburtstagen erst kommt.

gönne den Kindern mal einen echten Kindergeburtstag zuhause, - mit Spielen, Topfschlagen, Reise nach Jerusalem... --

es muss nie das teure draussen-Programms ein.... bissi Deko ... eine Schatzsuche oder eben besagte Kinderspiele machen den kindern auch mit 9 noch spaß ....

Junior hat jetzt zum 11 wieder eine Ralley durch den Wald gewünscht... -- nein: es muss nicht immer draussen teuer action sein .....

😅 da bin ich aber beruhigt. Wir haben ja noch einpaar Wochen, ich hab z.b.nie einen Geburtstag außer Haus gefeiert...hab allerdings auch im Sommer Geburtstag

Wir feiern immer zu Hause und haben auch einen Herbstgeburtstag. Wir machen auch jedes Jahr eine Schatzsuche - zur Not im Regen. Die Kids hat das noch nie gestört...

In unserem Bekanntenkreis lagern aber auch immer mehr Eltern den Geburtstag aus. Meiner Meinung nach wollen einige Eltern einfach so wenig Aufwand wie möglich und lieber Geld bezahlen und dafür ihre Ruhe und zu Hause alles in Ordnung und sauber.

Bei manchen kommt dann vielleicht das Gefühl auf, mithalten zu müssen.

Genau,ist hier bei der einen hälfte auch so und ich finde das auch völlig legitim und ok.
Wenn ich mehr Budget hätte und nicht lieber Zuhause bin würd ichs wohl genauso machen :D Grad Indoorspielplatz ist wohl das was am wenigsten stress bedeutet.


Die Leute müssen das halt nur mal so sehen/erkennen,ist ja kein Wettbewerb.
Glücklich sind die Kinder meist mit beiden Varianten, eher selten das sie da unglücklich mit sind.

Das ist natürlich möglich.
Wir haben jetzt auch nicht gerade sie größte Wohnung aber ich hab auch nicht vor den kompletten Kindergarten einzuladen!

Es MUSS nie ausser Haus sein.

Ich feier den 7. geburtstag in Folge Zuhause und die Kinder sind immer total happy und auch die Rückmeldung ist das,die sind glücklich mit freiem Spiel und freier Wahl von Angeboten....ich werd das 3. jahr in folge ne Pinata voll mit Konfetti anbieten,die kam so gut an,die Kinder spielen danach 2 std lang nur mit dem Konfetti xD

Den Rest mit außerhalb können gern andere machen :D Aber ich krieg Kinder auch ohne das TamTam glücklich, also mach ich das auch.
Wenn sie älter werden,werd ich auch mal Kinogeburtstag,schwimmbad udn eishalle machen...aber jetzt? Nö.

Was außerhalb gab es bisher nur für unsern Sohn,weil das sein einziger Wunsch war mit nur uns zu feiern und er wollte ins Museum und Indoorspielplatz...und sowas hab ich gefunden im Saarland und dann sind wir dahin gefahrn,das war sein Geburtstag :)

Aber als Kindergeburtstag mach ich sowas nicht....nicht nur wegen dem finanziellen Aspekt,auch muss es einfahc nicht sein und zu guter letzt ist es mir einfach zuviel Verantwortung da dann auch 6/7/8 Kinder aufzupassen und andere Eltern will ich auch nicht um mich haben,das soll für die Kids sein (wo sie noch so jung waren wo die Eltern dabei sein mussten war das Zuhause ja ok,aber da wars auch freies spielen)

Also ich bin Pro Zuhause feiern :) Meine Tochter hat sich noch nie beschwert, sich es vllt auch mal gewünscht außerhalb,wollten wir letztes Jahr auch aber der Indoorspielplatz hat dann dicht gemacht und es war das beste was passieren konnte :D Sie war danach so dankbar und glücklich drüber, wir haben spontan dann ne Karnevals feier Zuhause gemacht,ich hab Kinderschminken angeboten,Zuckerwatte und eben die Pinata :D Die kinder fanden es mega toll und wer nicht geschminkt werden wollte,hat es halt gelassen....ganz wie die Kids eben wollen. Mach ich dieses jahr wieder so nur unter dem Motto Monster Party :D
Und der kleine (wird 5) will wieder nur mit uns feiern,da darf er sich dann wieder aussuchen was wir machen.

LG

PS: Ich hab die Kids selbst geschminkt,also hab da niemanden für angagiert oder so.
Wollte ich nur kurz erwähnt haben :D

LG

Eine Pinata ist eine tolle Idee, das werd ich mir merken!
Ja ich muss auch sagen das es mich mehr stressen würde mit so einer Horde loszuziehen...

Das ist genau das was wir hier machen und die Freundinnen meiner Tochter auch. Ohne Eltern 3 Stunden zu Hause mit Spielen spielen. Wir haben zwar ein Motto und machen was in der Richtung, aber muss man ja auch nicht. Ich persönlich finde die Geburtstage zu Hause am schönsten. Bei uns steht der 5 an und der wird, wie bei den Freundinnen auch, zu Hause gefeiert. LG

Motto werden wir auch machen...das wird wohl auf Feuerwehr raus laufen😅

Meine Zwillingsjungs haben Mitte Oktober Geburtstag und wir haben alle 5 Zuhause gefeiert, zuletzt mit 11 Kindern.
Der 4. Geburtstag war der erste "richtige" ohne Eltern und mit Schatzsuche, diesmal haben sich die Jungs eine Hüpfburg gewünscht und da das Wetter mitgespielt hat gab es die auch, noch irgendwas anderes wäre aber genau so gut gegangen.
Bei uns im Bekanntenkreis werden die meisten Geburtstage noch zu Hause gefeiert.

Find ich super dachte ja wirklich ich steh da allein auf weiter Flur!

Nö, ich sehe es wie du. Mein Sohn hat den 4. und 5. auch zuhause gefeiert mit Spielen, Schatzsuche usw., das mag/kann aber auch nicht jeder.
Zum 6. überlegen wir, ob wir evtl. auf einen Kinderbsuernhof fahren, aber mal gucken. Sonst wieder zuhause. VG

Ich finde die Idee mit dem daheim feiern super. Machen wir auch und den Kindern gefällt es auch. Am schlimmsten finde ich die Einladungen zu McDonalds. Horror

Ja das könnte ich mir jetzt auch gar nicht vorstellen...aber mein Sohn mag die Pommes eh lieber vom Teller und ist davon nur wenig angetan🤷‍♀️

Wir hatten jetzt den zweiten Kindergeburtstag daheim. Wir haben Spiele aus dem Kiga gespielt und zum Schluss eine Laternenwanderung über einen Feldweg gemacht. Die Lampions durften alle mitnehmen. Alle hatten viel Spaß.

Ich stehe da voll hinter deiner Meinung.
Verstehe das auch nicht so recht.
Und man hat das Gefühl "höher, schneller, weiter"... Und das immer früher.

Wir feiern den 4.Geburtstag, wenn sie es sich wünscht, mit Freunden zu Hause. Und ich werde das die nächsten Jahre auch so handhaben.
Mal schauen, ob ich das später auch noch so sehe oder ob sie mich vom Gegenteil überzeugen wird... Aber bisher stehe ich voll und ganz hinter der Meinung, dass das nicht sein MUSS.

Wir haben aber auch ein großes Haus und einen grossen Garten, was vieles sicher einfacher macht.

:) viel Spaß beim Planen.