Wieviele Schließtage gibt es in Eurer Kita?

Hallo ihr Lieben,
habe heute unsere Schließtage in der Kita zusammengerechnet und wir kommen im neuen Jahr auf 27 😳! ich bin Alleinerziehend ohne Familie und Freunde die mal einspringen könnten und arbeite Teilzeit. Zum Glück habe ich ausreichend Urlaub aber einige schließtage fallen auf ein langes Wochenende, da hätte der ein oder andere Kollege auch gerne vielleicht frei..Wir wohnen im ländlichen Bereich, es gibt leider keine andere Kita wo wir überbrücken könnten oder ähnliches..das heißt für mich, Urlaub zu den Schließzeiten nehmen und auch durchzuboxen und mich evtl unbeliebt machen, da eben andere Kollegen vielleicht genau da auch in Urlaub wollen.
Ist wahrscheinlich ein Silopo 🙃aber mich interessiert wieviel schließtage es bei euch so gibt und wie ihr das so regelt mit der Arbeit...

Bin gespannt 🙋🏻‍♀️

27 finde ich schon extrem.
Hier sind es 20.

Wie arbeitest du denn Teilzeit?
Ich habe meist 1 Tag pro Woche frei und erinnern sehr flexiblen AG... kann meine Tage hin und her tauschen wie ich will... das ist schon sehr erleichternd.

Ich arbeite 5 Tage die Woche je 6 Stunden und habe 30 Tage Urlaub (Überstunden abbauen mit eingerechnet). Also ja, wir werden das hinbekommen aber ich frage mich schon ob die Betreuung in der Stadt nicht besser wäre..

Wir haben nächstes Jahr auch 27 Schließtage.
Wir haben immer die Brückentage, 3 Wocjen im Sommer und zwischen den Jahren keinen Kindergarten

Städtische Kita in einer kleinen Großstadt mit 30 schließtagen. Aber bei wirklichem Bedarf Nachweis über Arbeitgeber dass Urlaub nicht möglich ist die Möglichkeit notbetreuung in einer anderen Einrichtung zu bekommen.

Wir haben genau 7 Schließtage und das auch erst seit die neue Kita-Leitung die Schließung zwischen Weihnachten und Neujahr angeordnet hat...sonst war je nach Bedarf eine Betreuung da. Es ist bei uns in der Gegend in keiner Kita üblich, so viele Schließtage zu haben.

Bei uns (bzw. unserem Träger) sind 2 Wochen im Sommer und die Tage zwischen den Jahren dad Minimum, damit die Kinder Pausen haben. Es gibt nämlich Kinder, die dann wirklich das ganze Jahr in die Kita oder Notbetreuung gebracht werden und nicht einen Tag Ferien haben.

Wir haben 32 Schließtage ...

Interessant, wie unterschiedlich das dich ist! Mit 20 schließtagen könnte ich gut leben, 7 schließtage WOW!!! Aber 30-32 ist echt viel!

Krass, das finde ich viel. Wir haben 10 Schließtage. einige wenige Tage mitten im Jahr und halt zwischen Weihnachten und Neujahr. Allerdings gibt es bei uns die Regel, dass man sein Kind einmal im Jahr für mindestens 2 Wochen aus der Kita nehmen muss.
Vg

Bei uns sind es 25-30 Schließtage. 3 Wochen im Sommer, zwischen Weihnachten und Neujahr, teilweise die Brückentage und Fortbildungen.

Dann gibt es noch Tage, an denen eher geschlossen ist.

Wir regeln das über Urlaub, Überstundenabbau, Homeoffice, Verwandte und Freunde. Bei der Großen war es später oft so, dass sie sich an freien Tagen mit Freunden verabredet hat und wir uns so die Betreuung mit anderen Eltern geteilt haben.

Die Große ist jetzt in der Schule, da müssen wir 60 Tage überbrücken.

Noch viel schlimmer ist, dass die Tage, an denen Schule und KiTa geschlossen sind, nicht deckungsgleich sind.
Wir müssen also ab jetzt über 60 Tage im Jahr überbrücken....das ist echt keine Freude.

Vg Isa

Oh je... 60 Tage?!?! das ist ja eine Mammutaufgabe, da kann ich ja „froh“ sein das ich nur ein Kind habe 😉
Hut ab! Da drücke ich euch die Daumen!

Auch mit einem Kind musst du 60 Tage überbrücken, wenn dein Kind in die Schule kommt. Es sei denn eure Betreuung hat in den Ferien offen.

Hallo, wir haben 30 schließtage. 1 Woche Osterferien, 3 Wochen Sommerferien, 1woche herbstferien und zwischen den Jahren.

Privater Träger, keine städtische kita.

Bei uns sind drei Wochen in den Sommerferien zu, zwischen Weihnachten und Neujahr, pädagogische Tage und glaube noch eine Personalversammlung oder Betriebsausflug im Jahr. Also so zwischen 20 und 24 Tage. Wir wohnen in einer Stadt ganz nahe einer Großstadt und es ist ein Ganztagskindergarten.

Ich muss sagen, als Alleinerziehende muss man sich einen Plan B, C, D überlegen. Anders funktioniert es ja nicht. Auch kommen mit Sicherheit noch Krankheitstage deines Kindes dazu. Du solltest tatsächlich alternative Betreuung überlegen.

Was ist mit dem Vater?

Den interessiert das leider sehr wenig aber du hast recht, ich erwäge auch einen Umzug um eine bessere Betreuung und Planungssicherheit zu haben.

Schade, dass der Vater rausfällt. Dabei wäre einiges wesentlich einfacher und auch schöner fürs Kind!

Unsere Kita ist im Sommer für 3 Wochen geschlossen und am Jahresende kommt es immer drauf an, wie die Feiertage liegen. Dieses Jahr ist offiziell am 20.12. Schluss, aber wenn das Kind am 23. betreut werden muss, kann man es für eine Notgruppe anmelden. Ab 02.01. geht es dann wieder los.
Bis jetzt war immer noch ein Fortbildungstag pro Jahr für die Erzieher.

Hallo

Bei uns sind es jedes Jahr 2 Wochen in den Sommerferien. Wegen Renovierung. Das wars. Vereinzelt sind gruppen nicht geöffnet (zb. Viele Kinder krank und nur 5 Kinder in der Gruppe. Oder Weihnachten wenn nur 4 Kinder kommen würden.) Ab ca. 6-7 Kinder ist die Gruppe offen.

Wow..toll! Wohnst du in der Stadt? Welches Bundesland?

Bin in Wien daheim. :-)

Wir sind zwar schon aus dem Kindergarten raus, aber ich kann dir mal von uns berichten. Wir haben zwar Familie in der Nähe, die sind jedoch auch berufstätig. Da hätte uch nie nachgefragt ob jemand übernehmen kann.

Schließtage zwischen 30 und 35.

Zum einem haben wir unseren Urlaub aufgeteilt. Heißt teilweise nur ich oder mein Mann, hier käme bei dir vielleicht der Vater und Spiel.

Mit anderen Müttern abgesprochen. Tages,- oder wochenweise im Wechsel. Man ist normalerweise nicht allein mit dem Problem.

In anderen Regionen gibt es auch Notgallgruppen.


Du musst dir DRINGEND! ein Netz aufbauen! Schulferien kommen auch irgendwann und nicht überall gibt es durchgängiges Hortangebot. Sei dir bewusst, dass es da bis zu 14 Wochen zu überbrücken gilt!

Ja du hast recht, ich mache mir jetzt mal Gedanken 🙈

Ich hatte das Problem auch... 27 Tage damals und dazu noch 3 Wochen am Stück, die das Kind rausgenommen werden musste!
Wir haben es auch über elterngruppen gelöst, sprich mal waren die minis bei mir und die anderen beiden konnten arbeiten oder umgekehrt. Gegen die zusätzlichen 3 Wochen habe ich mich gewehrt. Das wären dann bei 3 Wochen plus den 27 Tagen ja insgesamt 2 Monate gewesen, die ich umsonst bezahlt habe, wohl gemerkt, essensgeld konnte man dafür auch nicht kürzen.
Die 3 Wochen am Stück waren dann immer mit den Sommerschliesszeiten abgegolten, dafür hab ich voll gezahlt.

27 Schließtage und noch extra 3 Wochen rausnehmen?! O man.. da hätte ich mich auch gewehrt 👍🏻 Wer soll denn unter solchen Bedingungen Arbeiten gehen können?

Bei uns waren es ca. 25 Schließungstage.

Aber meine Große ist jetzt in der Schule und sie haben 13 Wochen Ferien!

Da solltest du dir jetzt schon Gedanken machen, wie du das abdecken kannst.

Bei uns sind es auch 27 Tage.

Bei uns sind es auch nur 10 Schließtage. 7 davon Brückentage oder angehängt an Feiertage, 3 für Fortbildungen der Erzieher.
Der Kiga empfiehlt aber, dass jedes Kind jedes Jahr mindestens einmal für 2 Wochen "Urlaub" hat.

Bei Brückentagen und pädagogischen Tagen haben sich einige Mütter zusammen getan.

Brückentag 1: Mutter A passt auf Kinder A, B, C auf
pädagogogischer Tag: Mutter B passt auf Kinder A, B, C auf
Brückentag 2: Mutter C passt auf Kinder A, B, C auf.

So brauchen von 3 Müttern immer nur eine Urlaub nehmen, Kinder sind versorgt.
Wenn es wirklich im Wechsel gemacht wird, sparen sich alle ein paar Urlaubstage, die dann wirklich für Urlaub oder andere Termine genutzt werden können.

Das ist eine gute Idee! Leider wohne ich auf dem Land und bin die einzige Alleinerziehende in der Kindergartengruppe meines Kindes. Leider hab ich keine Kontakte bzw Anschluss gefunden und hier im Ort sind meistens auch Oma/Opa mit dabei, die übernehmen dann die Betreuung. Denke auch deswegen über einen Umzug nach..

Habe mir bis jetzt gar keine Gedanken gemacht.
15 Tage im Sommer
10 Tage Dezember/Januar
8 Studien Tage
Kommen auf 33 Tage😱

Nicht schlecht 🙃 wohnst du eher ländlich oder in der Stadt?

Wir wohnen in einer Samtgemeinde von ca. 8.000 Einwohner und unsere Dorf hat ca 2.200 Einwohner, aber sehr ländlich

Bei mir sind es sogar 32 Schließtage...

Hier sind es:

Ostern 4 Tage
Pfingsten 8 Tage
Sommer 10 Tage
Herbst 4 Tage
Weihnachten 7 Tage (unterschiedlich je Jahr)
dazu kommen noch 2 pädagogische Tage und 1 Planungstag.

macht 36 Schließtage. Waldkindergarten in BW auf Vereinsbasis.

30 Tage

Hallo,
eine spannende Frage. Jetzt musste ich gleich mal gucken und auch bei uns sind es verdammt viele...
3 Wochen in den Sommerferien
Vom 21.12.20-07.01.21
Zusätzlich 2 Putztage, 3 Tage Fortbildung, 2 Tage Konzeptionsüberarbeitung und 1 Tag Betriebsausflug.
Meist machen Sie auch noch an einigen Tagen eher zu wegen Personalversammlung oder dergleichen...
Ich hatte schon dieses Jahr extreme Probleme, nächstes wird es noch schlimmer... da fallen die Feiertage für mich sehr ungünstig.
Ich habe rechnerisch nicht genug Urlaub um alle abzudecken. Überstunden habe ich sicher, darf ich aber nicht fest planen. Mein AG „darf“ mich auch heimschicken, wenn weniger los ist oder die Freistunden nicht geben, wenn viel los ist...
Das wird noch spannend werden...
LG

Hallo!
Bei uns sind es auch rund 25 Tage. Aber da die Schliesszeiten im Sommer von Krippe, Kindergarten und Schule nicht gut passen, sind wir alleine im Sommer bei knapp sechs Wochen Schliesszeiten, die wir irgendwie überbrücken müssen. Dazu kommen die locker übers Jahr verteilten Tage, das addiert sich ganz schön auf. Habe es nicht durchgezählt, aber 40 Tage sind es insgesamt wohl mindestens.
Teilweise wird es wohl mit Absprachen mit Familien von Freunden und Nachbarn funktionieren.
Viele Grüße!