Elternzeit nehmen für Einschulung?

Hallo,
unser Großer im Oktober 13 geboren, ich hatte 12 Monate Elternzeit, mein Mann 2 Monate.
Dieses Jahr wieder der Große eingeschult (Ende August)und die Kita hat 3 Wochen zu, so dass wir es nicht abdecken können.
Jetzt habe ich überlege, dass ich Elternzeit nehmen kann. Kennt sich jemand damit aus? Wo muss ich es beantragen? Was ist zu beachten? Wie viel vorher muss ich es beim Arbeitgeber beantragen?

Du hast Elternzeit noch über? Ich wüsste jetzt nicht das man das zur Einschulung nehmen kann, aber man lernt ja nie aus-.

So weit ich weiß, kann man die 36 Monate auf 8 Jahre aufteilen. Ich muss mich da Mal schlau lesen.

Na man lernt nie aus :-)

Jedem Elternteil stehen 3 Jahre Elternteil zu. Die Elternzeit kann bis zum 8. Geburtstag genommen werden, immer nach Lebensmonat des Kindes. Also wenn Dein Kind z.B. am 15.10. geboren wurde, dann könntest Du z.B. vom 15.7. bis 14.8. Elternzeit nehmen. Die Elternzeit muss 8 Wochen vor Beginn dem Arbeitgeber mitgeteilt werden.

Jedem Elternteil stehen 3 Jahre Elternzeit zu ...

So hatte ich es auch in Erinnerung gehabt, danke

weitere 7 Kommentare laden

Man kann Elternzeit nehmen bis zur Vollendung des 8. Lebensjahr. Wichtig ist, dass Du damals irgendwo formlos vermerkt hast, dass Du Deinen Anspruch auf die restlichen 2 Jahre Elternzeit aufrecht erhälts. Und ich glaube der Arbeitgeber muss zustimmen (da bin ich mir aber nicht sicher und auch nicht in wie weit das Formsache ist). Beantragen musst Du das beim Arbeitgeber 7 Wochen vor dem Start. Was arbeitsrechtliche Möglichkeiten sind, wenn Du das viel vorher beantragst weiß ich nicht.

Das kann man machen, solange es eben vor dem 8. Geburtstag des Kindes ist und noch EZ "übrig" ist von den 3Jahren, die man pro Kind hat.
Man muss es beim AG 13Wochen vorher einreichen und dieser kann dem nicht widersprechen, sofern du denn 1. EZ-Zeitraum an 1 Stück genommen hattest, die nächste EZ also der 2. Zeitraum ist.
Viel früher sollte man es bei "blöden" AG wegen des Kündigungsschutzes nicht einreichen.
Nur EG gibt es halt nicht.

Korrektur: bei Kindern, die nach 07/15 geboren wurden, muss man einen Antrag auf Übertragung der restl. EZ stellen (dem könnte aber der AG widersprechen). Dann 7Wo vor Beginn die EZ einreichen.

*bei Kindern, die VOR 07/15 geboren wurden * Sorry.

Ich meine, wenn man in der ersten EZ nur 12 Monate genommen hat und die Option später EZ nicht schon angemeldet hat, dann ist das Goodwill des Arbeitgebers.

Eine Freundin macht das jetzt aber tatsächlich so. Sie nimmt alle Restelternzeiten ihrer beiden Kinder jetzt zur Einschulung und bleibt nochmal über ein Jahr zu Hause. Ich finde das toll, wenn man die Möglichkeit hat.

Unser Sohn wird auch dieses Jahr eingeschult, und ich nehme im Sommer 2 Monate Elternzeit.

Bei Kindern, die vor dem 1.7.2015 geboren wurden, musste vor Ablauf des 2. Jahres EZ ein formloser Antrag gestellt werden, dass man das 3. Jahr übertragen lassen möchte. 7 (oder 13?) Wochen, bevor man tatsächlich Elternzeit nehmen möchte, muss man das dann auch nochmal beantragen.

Ob es jetzt eine Möglichkeit für Dich gibt, nochmal Elternzeit zu nehmen, wenn Du die Übertragung damals nicht beantragt hast, kann ich Dir jetzt leider auch nicht sagen. Einen Anspruch hast Du definitiv nicht.

Ich wollte einfach nur mal sagen, dass ich es toll finde, dass sich einige Eltern dazu entscheiden, auch noch "so spät" Elternzeit zu nehmen!
Das ist ja eher selten. Wobei ich schon des öfteren gehört habe, dass einige Eltern hier schrieben, sie wünschten, sie hätten die Elternzeit eher zum Schulbeginn genommen, weil sie die Zeit als besonders schwierig empfanden.

Es ist auf jeden Fall eine Idee, die ich für uns/mich auch mal im Hinterkopf behalten werde.

Danke für den Input!

Mery #winke

Ich habe es so gemacht. Als Elernteilzeit. Der AG muss tatsächlich die Übertragung genehmigen. Würde ich zuerst einreichen. Da gibst bestimmt ein Formular im inet. Bzgl. Betreuung habt ihr kein Ferienprogramm?

Warum nimmst du nicht länger EZ, damit das Kind besser in der Schule "ankommt"? Also November oder Dezember. Gerade der Einstieg ist für Kinder eine riesige Umstellung und Belastung.

Mein Mann arbeitet ab September bis Februar nur 50% und bummelt die Überstunden ab.

Das ist natürlich toll.

Hast du die Übertragung damals beantragt?

Wenn nicht, dann kann dein AG Nein sagen. Somit musst du das erst mit ihm besprechen

Es sind 6 Wochen insgesamt, die Eier Sohn zu Hause ist, richtig? Dann müssen notfalls dein Mann und du das überbrücken, indem ihr eben nicht zusammen Urlaub nehmen könnt oder ihr müsst euch einen anderen Plan machen.

Ich hatte zwischenzeitlich meinen Arbeitsgeber gewechselt. Wir müssen ja alle Ferien überbrücken.

Aber ihr müsst doch ein Ferienprogramm haben? Bei uns ist gewährleistet dass alle Grundschüler bis auf insgesamt 4 Wochen in den Ferien in einer Grundschule oder Hort von 7bis 17 Uhr betreut sind. Das Problem wirst du ja sonst immer in den Ferien haben?

weitere 6 Kommentare laden
Thumbnail Zoom

Hallo, du kannst 1 Jahr übertragen, vom 3-8 Geburtstag. 12 Monate in beliebigen Zeitraum. LG