Adventskalender 2020

Hallo Ihr Lieben!

Ich weiß, ich weiß, ich weiß .... es ist erst Anfang Oktober, aber ich bin trotzdem schon auf der Suche nach Adventskalendern. Wenn man die im letzten Moment kauft, dann sind die Besten ja schon ausverkauft.

Meine Söhne sind dann im Dezember knapp 4 Jahre und 5 Jahre alt. Ich hoffe Ihr habt ein paar Empfehlungen für mich.

Liebe Grüße Jana

1

Ich habe vor 2 Jahren einen Säckchenkalender bei Tch*bo gekauft. Da kommen jetzt Teile für den Filz-Tannenbaum rein, so dass der Baum jeden Tag mehr geschmückt wird und beim Ede*a gab es jetzt Sammelpunkte für Schleichtiere. Die mussten alle Verwandten sammeln und nun habe ich 24 Tierchen zusammen... die gibt es auch rein :-)
Bei Oma gibt es einen Bibel-Adventskalender mit Pixibüchern (jedes Jahr wieder)...

2

Wir haben auch Säckchen zum Selbstbefüllen. Ich hab schon vor längerem ein paar Playmobilsachen gebraucht gekauft, da bekommt meiner (wird im Dezember 4) dann jeden Tag ein, zwei Tierchen und was kleines zu Naschen...

3

Ich hatte als Kind immer einen Ast von einer Korkenzieherweide an den meine Mama lauter Babysöckchen gehangen hat und selbst befüllt. Das fand ich so toll und wollte das meinen Kindern auch machen. Auf Urbia schrieb irgendwann mal eine Mutter, dass sie nur Schokoadventskalender kauft, weil die einfach günstiger sind, weniger Arbeit bedeuten und auch ein bisschen nachhaltiger, weil nicht so viel Zeug dafür produziert werden muss. Das war für mich damals jedoch absolut unvorstellbar. Auch damit nicht jeden Tag was zu Naschen drin ist. Mein Sohn bekam lauter kleine Butterbrottüten an die Speichen eines alten Fahrradrads. Mit Mini-Weihnachtskugeln und einer Lichterkette dekoriert sah das total toll aus.

Mein Sohn fand das aber eigentlich doof und war jeden Tag enttäuscht, wenn keine Süßigkeit sondern ein Spielzeug drin war. Zudem wurde das mit steigender Kinderzahl auch sehr aufwendig und teuer. Obwohl ich schon auf dem Flohmarkt nach Spielsachen suchte.

Letztes Jahr (da war er 5 Jahre alt) bekam er im Shoppingcenter einen Schokoadventskalender geschenkt. Er war total begeistert, denn sowas kannte er noch gar nicht. Ich kaufte seinen Schwestern auch noch einen und obwohl die Schokolade Bio und Fairtrade war, kamen wir viiiel günstiger dabei weg. Die Kinder waren total begeistert. Außerdem gibt es in der Weihnachtszeit eh schon so viel Schnickschnack und die Schokolade ist wenigstens gleich weg und liegt nicht noch rum. Bei uns gibt es nur noch Schoko-Adventskalender. Verrückt ... noch vor drei Jahren war das für mich unvorstellbar und jetzt ist es mein Geheimtipp für alle, die nachhaltig, sparsam und stressfrei durch die Adventszeit kommen wollen.

4

Meine Kinder sind 4,5 und 6,5 Jahre und ich hab auch schon die Adventskalender besorgt :-)
Jeder bekommt dieses Jahr einen Playmobil Adventskalender. Beide spielen viel und gerne mit Playmobil.
Aber: es ist das erste mal das jeder einen gekauften (und eigenen!) Kalender mit Spielzeug bekommt.
Letztes Jahr hatten wir gar keinen Päckchenkalender, glaub wir hatten Bilder - und Geschichtenadventskalender, die zwei Jahre davor haben sie sich einen Kalender geteilt, der war zum Teil mit Krimskrams gefüllt, zum Teil aber auch viel mit Aktivitäten (also z.B. "Wir backen heute Plätzchen", "Kaufen den Weihnachtsbaum" usw).
Dafür gibts dann nächstes Jahr wahrscheinlich wieder einen Adventskalender ohne viel materielle Dinge.

5

Ich mache den adventskalender jedes Jahr selbst. Letztes Jahr habe ich im Vorfeld ein Holzeisenbahn Set mit schienen gekauft, das hatten wir noch nicht und so war jeden Tag ein paar schienen oder Züge im Kalender. So konnten die Kinder jeden Tag etwas anbauen und wir hatten am Schluss nicht 48 kleine Plastiksachen (2 Kinder) die rum flogen. Dieses Jahr habe ich leider "kein Thema" aber es werden mehr Sachen sein, die sich verbrauchen (Schokolade, duschgel, haarsachen" und weniger kleinkram. LG

6

Ich musste den Adventskalender letztes Jahr unbedingt selbst machen. Weil es gab sooo viele tolle fertige Kalender, aber wenn ich den Kalender von Tiptoi nehme, dann kann ich nicht den von Playmobil nehmen....
Also hab ich von allem was rein, lauter tolle Dinge gekauft (bei Ebay Kleinanzeigen gebrauchte Sachen, DM, TEDI).
Ich hatte drin (meine Mädchen waren 2 und 4)

Labello
Austecher mit Einhornmotiv
Glitzerknete
Playmobil Prinzessinnen Figuren/Zubehör
Badekugeln Tinti
Haarspangen
Zauberhandtuch
Schleichtiere
Duplofiguren
Tiptoi Adventskalenderteile vom Vorjahr (gebraucht)
Sticker
Kleine Minischneekugel
Coole Süßigkeiten (Esspapier, Zungenmaler Lollies, Ü-E, essbare Kette.)
....usw.

Ja der Kalender war der Hit, und speziell auf meine Kinder zugeschnitten, aber unsagbar teuer und aufwendig:-(.

7

Ich bin immer noch am hin und her überlegen wie ich es mache. Ich finde den Adventskalender selber basteln ist eine tolle Idee, aber es ist mir zu aufwändig. Ich denke dabei auch immer ein bisschen an die Zukunft. Wenn alles so läuft wie wir und das vorstellen haben wir irgendwann 5 Kinder und wenn ich dann immer basteln würde könnte ich schon im Sommer damit anfangen. Ich fange deswegen gar nicht erst damit an und kaufe auch jetzt schon fertige Kalender.
Einen Kalender mit Schokolade gibt es sowieso immer und dann noch einen mit Spielzeug. Ich bin da jedes Jahr ewig am überlegen wie ich es mache und dieses Jahr bin ich planlos. Es kommt auch noch dazu, dass unsere Zwillinge durchdrehen wenn sie komplett unterschiedliche Sachen bekommen. Ich kann den beiden z.B. unterschiedliche Lego Kalender kaufen, aber z.B. einem einen von Lego und dem anderen einen von Playmobil geht nicht. Ich habe dann den ganzen Dezember nur Stress und Streit. Das heißt für die beiden muss ich immer Kalender finden die ähnlich sind.