Wie lange dĂŒrfen eure Kinder Fernseher schauen?

Hallo ihr Lieben 🙃,
rein aus Interesse die Frage ich..
Mein Sohn (2,9 Jahre) schaut morgens Caillou, Mittags ab und an ein wenig YouTube (Kinderlieder,Little Angel..) wĂ€hrend ich Mittagessen koche (er hilft auch gerne mal mit😉)und Abends nach dem Abendessen schaut er noch ein wenig KiKa..
So ĂŒber den Tag verteilt kommt er dann so um und bei auf etwas ĂŒber 1 Stunde...wenn ich so drĂŒber nachdenke ist es schon recht viel đŸ˜±đŸ˜±.
Unser Alltag ist aber sonst auch sehr durchwachsen🙃: spielen, basteln,raus gehen,Spielplatz,Spazieren gehen,Laufrad fahren ,Freunde treffen , mit Oma und Opa was unternehmen, Wildpark,schwimmen usw...
Mein Sohn geht 4 Tage die Woche fĂŒr jeweils 6 Stunden zur Tagesmutter , dort spielt er natĂŒrlich mit den anderen Kindern , da gibt's kein Fernsehen , ..obwohl ganz selten Mal ein paar Kinderlieder auf YouTube werden angemacht 😃

Wie ist das bei euch so?

Wie lange schauen eure Kinder ĂŒber den Tag verteilt Fernsehen?

Anmelden und Abstimmen
3

Meine Kinder sind 3 und 5 und bis vor kurzem haben sie tĂ€glich 30 Minuten geschaut, nach dem Kindergarten gegen 14 Uhr. Das hat ihnen aber nicht gut getan, sie waren danach immer so mĂŒde und weinerlich. Jetzt haben wir es auf 30 Minuten am Wochenende beschrĂ€nkt und es ist viel besser. Die Stimmung unter der Woche ist viel besser. LG

1

Meine sind 4.5 Jahre und gucken 20-30min abends.
Am Wochenende wollten sie mal einen dinofilm gucken..nach 30min ist ihre Geduld aber auch weg. Generell wĂŒrde ich sonst auch einen Disney Film 2-3x im monat erlauben.. Macht halt nir keinen sinn.


TĂ€glich wĂŒrden wir nicht mehr TV schaffen. Hole sie um 14h ab.. und bis 17:30h meist unterwegs oder am spielen etc

2

Also wenn unserer (bald 4) schaut, dann schon mal so 30 - 45 Minuten. Aber das ist nicht jeden Tag, sondern eher jeder zweite im Schnitt...

4

Meine Tochter (fast 5) schaut unter der Woche gar kein Fernsehen. Am Wochenende darf sie dafĂŒr dann auch mal etwas lĂ€nger schauen.
Meist morgens 30- 45 Minuten, dann sind wir normalerweise den ganzen Tag unterwegs und Abends darf sie dann manchmal mit uns einen Disneyfilm schauen.

5

Hallo,
bei uns kommt das sehr auf die UmstĂ€nde, wie das Wetter und die Termine an. Wenn schönes Wetter ist, hat unser Sohn zB gar nicht viel Ausdauer oder Lust was zu schauen und ist lieber im Garten. Aber wenn es regnet, wir nichts vor haben, er krank ist (oder ich 😑) kommt da sicher auch mal eine Stunde oder etwas mehr zusammen, wenn ich TV und Handy ĂŒber den Tag verteilt zusammen rechne. Und ganz ehrlich, ich finde es so völlig OK, solange andere FĂ€higkeiten wie KreativitĂ€t, Motorik, Sprache, soziales Interagieren etc. auch in ausreichendem Umfang gefördert werden. Filme schauen wir nicht, dafĂŒr wĂŒrde abgesehen vom Zeitmangel die Aufmerksamkeitsspanne wahrscheinlich noch gar nicht reichen. Aber 30-60min sind es bei uns im Schnitt bestimmt pro Tag.
Viele GrĂŒĂŸe...

6

Meine Tochter ist 3,5 Jahre und guckt in der Woche gar kein TV.
Am Wochende guckt sie dann ein bis zwei Folgen "die Sendung mit den Elefanten".
Mehr möchte sie nicht und verlangt auch nicht danach.
Ab und an guckt sie auf dem Handy Fotos oder Videos von sich selbst oder die Elefanten App. (Meist nur im Auto auf einer lÀngeren Fahrt).

Ich bin damit vollkommen zufrieden.

7

Meine Tochter ist bald vier. Je mehr sie guckt, desto mehr fordert sie ein und wird richtig herrisch. Wir haben noch keinen guten Modus gefunden. đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž
Wir haben ne ganz schöne Sammlung an Disney DVDs. Wir einigen uns oft auf einen „Schau-Tag“ in der Woche, da kann sie sich einen der Filme aussuchen und wir machen Popcorn und etwas besonderes draus. Ansonsten wird es wirklich zu viel und sie verfĂ€llt wieder in dieses Fordern (!!) und wĂŒten und herrisch werden (auch in anderen Bereichen, die nichts mit schauen zu tun haben). Bin kein Experte und weiß nicht, warum das so ist (oder eine der berĂŒhmten Phasen). Bei uns klappt also leider nur „strenge“ Restriktion.
DafĂŒr gibt’s viele Hörspiele :)

10

wir hatten fernsehtaler.. jeder war eine folge kinderfilm wert (die gingen alle 25minuten, d ie ich da hatte) die kann man aufsparen und fĂŒr 4 stĂŒck gibts dann einen spielfilm mit chips und fanta.... hat bei uns gut funktioniert... bei euch vielleicht auch eine möglichkeit?!

du musst dann halt preise auf die kinderserien schreiben, und ruck zuck kriegen die kleinen das auch hin. ich hatte papptaler selber gemacht, ein paar einkaufschips tun es aber auch... so hatten sie das selbst in der hand.

8

Wir haben die selben Beobachtungen wie bibabuba gemacht, wobei unter 3 hier noch gar nichts lief. Selbst mit 6 jetzt maximal eine halbe Stunde, eher 15 Minuten weil er wesentlich ausgeglichener ist wenn er wenig schaut. Ich finde es ehrlich schade dass Kinder immer geparkt werden sobald die Eltern mal was machen wollen und so nicht lernen sich mal selber zu beschÀftigen. Und spÀter wundert man sich warum es die Jugendlichen nicht schaffen ne GesprÀchspause auszuhalten ohne gleich das Handy in die Hand zu nehmen

9

fĂŒr kindergartenkinder gibts bei uns ne halbe stunde, eine kinderserie (biene maja oder sendung mit der maus) pro tag, meist nach dem abendessen.

das war immer die zeit, wo die kleineren ins bett gebracht wurden,
oder mittags, als die kigakinder die kleineren waren, damit ich ne halbe stunde mit den großen schularbeiten machen kann.

wenn sie tatsĂ€chlich nur nach sendung mit der maus, löwenzahn und willi wills wissen geplĂ€rrt haben, habe ich eher mal eine zweite genehmigt, wenn was anstand, viele hausaufgaben bei den großen, drei tage sauwetter oder alles zusammen.

da sie echt viel nach so wissenssendungen gefragt haben, fand ich es ok, dass sie in der grundschulzeit dann langsam auf knapp 50 miniuten (2x25min) kamen.

wenn ein kind krank war konnte es auch mal lÀnger laufen, aber eben werbefreie dvds, und eine ausgewÀhlte folge aus der mediathek (sendungmit der maus usw) nicht wildes rumgezappe.

zusĂ€tzlich stehen jede menge hörspiele zur verfĂŒgung, die beim malen und lego bauen angeschaltet werden können. aber kassette, die sind von selber dann aus, und wenn keiner mehr interesse dran hatte, dreht keiner um und die kiste bleibt aus. fand ich die einfachste methode die dauerbeschallung abzuhalten.

die erst mp3 cd (die a gefĂŒhlt ewig lĂ€uft) kam gegen 3.klasse in umlauf. (die drei fragezeichen und benjamin blĂŒmchen)

bei tollem wetter "vergaßen" sie das aber auch mal tagelang, der vorteil an "welche dvd wollt ihr sehen" zu "jeden nachmittag um x uhr kommt yz" und ich konnte ganz großzĂŒgig ;-) am Wochenede filmabend anbieten, also nach dem abendessen um 18h30 einen spielfilm reinschieben und chips dazu kredenzen. immer wieder ein highligt... so ab vorschulalter...

da gabs dann toy story und dergleichen.

ich finde es etwas interessanter WAS geguckt wird, als nur zu sagen "wie viel.

denn eine halbe stunde youtubegezappe finde ich furchtbar... bei sendung mit der maus und willi wills wissen ist ne halbe stunde ja fast schon kanpp... zumal meine das uach noch alles behalten haben... die konnten das wirklich am nÀchsten tag wiedergeben und damit im kindergarten prahlen