Wunschkinder gestern abend auf rtl 2

    • (1) 13.06.13 - 09:32

      Ich habe mir gestern teilweise die Sendung angesehen. Bin da irgend wie so hängen geblieben. Das RTL 2 nicht gerade für realistische Sendungen bekannt ist, war mir dabei durchaus bewusst. Aber so ein paar Sachen sind mir doch aufgefallen.

      Zu Beginn sagten sie, dass 2 Millionen Paare in Deutschland Probleme mit der Kinderzeugung haben. 2 Millionen! Meine ich nur, dass das verdammt viele sind? Oder zählen da auch schon die dazu, die es gerade erst einen Monat lang versuchen und wo es im ersten Anlauf nicht sofort geklappt hat? Selbst 2 Millionen Paare, die gerade versuchen ein Kind zu kriegen fände ich schon echt viel wenn man bedenkt, dass es dafür ja ein nur relativ kleines Zeitfenster gibt. Das hat mich doch alles etwas zum Nachdenken gebracht.

      Aber dann wurde da noch einen Dame gezeigt. Sie war (glaube ich) 31 und Single, wünschte sich aber sehnlichst ein Kind. Gut, das kann ja sein. Sie hat dann im Internet nach einem Samenspender gesucht. Aber sie suchte ja nicht nur nach einem Samenspender sondern nach einem richtigen Vater, der auch die Vaterschaft anerkennt, Unterhalt zahlt und sich auch gelegentlich um das Kind kümmert. Das war mir dann doch etwas zu weit hergeholt. Ich meine, welcher Samenspender macht das denn bitte schön? Da muss mir doch der gesunde Menschenverstand sagen: Da will jemand nur mit seinem Sperma helfen (vielleicht auch damit nen Euro dazu verdienen, das weiß ich nicht) und das wars! Ich meine, wenn diese Männer dann auch tatsächlich Väter sein wollten, würden die sich eine Frau suchen und die schwängern. Wer glaubt denn so was?

      Also da muss ich mich doch sehr wundern und den Autoren für die Drehbücher herzlich für ihre Unmengen an Kreativität beglückwünschen. Da wäre ich persönlich im Leben nicht drauf gekommen.

      Sorry, aber das musste einfach mal raus!

      Gruß

      Karin

      • Hallo,
        Ich hab gestern die Sendung zum ersten Mal gesehen - war mehr Zufall. Und ich hab mich auch sehr über die seltsamen Menschen gewundert, die sich da versammelt hatten.
        Kannst du mit denn sagen, wie die Geschichte von der blonden Frau ausgegangen ist - mit der Eizellspende? Hab nämlich die letzten 5min verpasst.

        Danke und liebe Grüsse,

        Ann

      (5) 13.06.13 - 10:01

      Ich kann es mir gut vorstellen, dass es so viele sind. Die Kinderwunsch Praxen sind voll, und wenn man im Vertrauen darüber berichtet, dass es bei einem selber nicht klappt, dann bekommt man immer öfter zu hören, dass es auch bei anderen so ist.

      Die Sendung hab ich nicht gesehen.

      Wir sind selbst ein betroffenes Paar und hatten eine Kinderwunschbehandlung. Im Vorgespräch in der Klinik haben wir erfahren, dass jedes 7.Paar betroffen ist.
      LG, Denise

    • (7) 13.06.13 - 14:00

      http://www.zeit.de/gesellschaft/2013-04/ungewollt-kinderlos
      Da ist die Rede von 6 Millionen ungewollt Kinderlosen. Also kann das mit den 2 Millionen Paaren durchaus passen.

      Und deshalb finde ich es so verwerflich, dass die Krankenkassen nur 3 Versuche zu 50% bezahlen, wenn Paare auf künstl. Befruchtungen angewiesen sind. Das deckt sich nicht damit, dass Deutschland so unbedingt Kinder braucht und das Kinderkriegen auch fördern und unterstützen will.

      (8) 13.06.13 - 17:50

      Ja fand auch,dass die 31- jährige sehr sehr komisch war.
      Wenn ich richtig geguckt habe,hatte sie eine Perücke an oder??
      Fand das auch so lustig, als sie den Typen getroffen hat und so enttäuscht geguckt hat!?....ich mein, was hat sie denn erwartet? Sie selbst ist auch keine Schönheit....
      Hat eher das Gefühl,sie dachte,sie kann sich so einen Partner und Vater für ihre Kinder finden.......#augen.....komische Frau....

      LG

      (9) 13.06.13 - 22:49

      ich schau mir das gerade an. Die Blonde ist KRIPOBEAMTIN- ich hätte bei der Frisur eher auf Bardame im Westernsaloon getippt.

      • (10) 13.06.13 - 22:53

        die Singlefrau und der Samenspender hatten was von Geisterbahn. Ich meine ich bin auch nicht schöner, aber der Typ ist ja noch dümmlich auch dazu- obwohl- zumindest lässt er sich nicht auf finanzielle Verpflichtungen ein.
        Dachte die Tusse echt, dass so ein Hobbysamenspender für seine evtl. zahlreichen Ableger zahlen will?????
        Allerdings könnte sie ja immer noch einen Vaterschaftstest gerichtlich anordnen lassen, dann müsste der blechen. hab ich bei "Verklag mich doch" gelernt#rofl:-p

    Die Single-Tussi lebt doch in einer Traumwelt #rofl

    Wovon träumt die denn bitte Nachts? Wünscht sich ein Kind vom Samenspender, der aber bitte auch Verantwortung für das Kind übernehmen soll!

    Und am Anfang die Vorstellung : Sie hätte gern jemanden der beim "Entenfüttern" dabei ist! Ein Kind ist viel mehr als nur Heitschipopeitschi!

Top Diskussionen anzeigen