Was Tolles zum Vorlesen gesucht

    • (1) 29.04.18 - 20:23
      Inaktiv

      Ich bin mal wieder auf der Suche. Diesmal nach einem tollen Vorlesebuch für den Sohn. Er ist 6. Wir lesen viel vor, aber momentan finden wir nichts, womit wir warm werden (also Vorlese-Eltern und Kind).

      Zwei Bücher haben wir gerade mittendrin liegen lassen. Zum einen Drachenreiter von Cornelia Funke, weil uns irgendwie die Protagonisten nicht ans Herz wachsen wollte, zum anderen Funklerwald, weil ich es so furchtbar moralisch fand.

      Was wir alle toll fanden war Jim Knopf, Ronja Räubertochter und die Snöfried-Reihe. Ganz groß waren auch Seeräubermoses und der Ritter Trenk.
      Kokosnuss und ???Kids sind immer mal wieder Interims-Lösungen, aber eben nicht so richtig was fürs Herz, das einen total begeistert.

      Am liebsten würde ich bereits Harry Potter oder Die unendliche Geschichte oder Momo vorlesen, aber das ist, denke ich, doch noch etwas zu früh.

      Habt ihr vielleicht ein paar Tipps, was tolle Vorlesebücher für das Alter sind?

      Danke!!!!!

      • (2) 29.04.18 - 20:56

        Unsere Kinder mochten u.a.:

        * Latte Igel und der Wasserstein
        * Die Muskeltiere
        * Jakobus Nimmersatt
        * Die feuerrote Friederike

        Harry Potter und Die unendliche Geschichte waren bei uns mit acht Jahren dran. Ein sinnvoller Zwischenschritt davor und ein wirklich wunderbares Buch war:

        * Der König von Narnia

        Als Kind habe ich die "Oma"-Reihe von Ilse Kleberger sehr geliebt. Absolut zeitlos, herrlich witzig geschrieben und gespickt mit jeder Menge Einfallsreichtum der genialen Oma Pieselang. 😊

        (4) 30.04.18 - 12:38

        Hallo, nachdem wir beim letzten Mal unsere Buchseelenverwandtschaft festgestellt haben, probieren wir es doch nochmal bei den Kinderbüchern :-) Sowohl meinem Sohn als auch mir sind die Bücher "Hörbe mit dem großen Hut" und "Hörbe und sein Freund Zwottel" in liebevoller Erinnerung geblieben. LG Dani

      • (5) 30.04.18 - 14:35

        Enid Blyton, die Zauberwaldreihe.
        Schön altmodisch und phantasievoll.

        (6) 30.04.18 - 15:00

        Hallo,

        “Unten am Fluß“ von Richard Addams haben wir unseren Kindern mit 6 bzw. 8 vorgelesen und das war soooo schön.


        “Großvater und die Wölfe“ kam in dem Alter auch super an ( fand ich als Vorlesebuch aber anstrengend, wenig geschmeidiger Schreibstil).

        Mein Lieblingsvorlesebuch für das Alter war “das große Buch vom Räuber Grapsch“ von Pausewang ( der erste Teil ist herrlich komisch, der zweite jedoch ärgerlich albern)

        die “Chroniken von Narnia“ sind vermutlich noch etwas früh, aber zum Vorlesen, auch für die Eltern, sehr schön und ergiebig.

        lg

        • (7) 30.04.18 - 15:13

          Das Lieblingsbuch von meiner Tochter in dem Alter war, “der kleine Ritter Trenk“.:-)

          (da mußte ich als Mutter durch, ich mag die Boie irgendwie nicht).

          Ach und natürlich von beiden Kindern heiß und innig geliebt (vor allem als Hörbuch gelesen von Peter Kaempfe),
          waren die
          neuerzählten Sagenbücher von Dimiter Inkiow.

          • (8) 30.04.18 - 16:19

            Dimiter Inkiow, unbedingt! Wobei: Als die Herkunft des Minotaurus erzählt wurde, musste ich beim Vorlesen doch etwas schlucken, aber die Kinder haben das einfach so hingenommen... ;-)

            • (9) 01.05.18 - 11:18

              Meine Kinder hat das auch gar nicht irritiert,
              mein Mann und ich waren dann doch leicht peinlich berührt.#hicks

          (10) 30.04.18 - 17:32

          Und der kleine Ritter Trenk ist natürlich ein ganz, ganz großartiges Buch: warm, witzig, ein bisschen fordernd, mit tollen Botschaften, aber ohne Zeigefinger, wirklich ganz wunderbar:-D

    (11) 30.04.18 - 20:32

    Unsere Siebenjährige findet im Moment unter anderem 'Die Zeitdetektive' ganz toll.

    (12) 30.04.18 - 23:10

    Hallo,

    Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt,
    die Schule der magischen Tiere,
    Fünf Freunde von E.Blyton,
    Ben von O.Scherz

    Und immer wieder aus; Die kleine Hexe.

    Als er 8 war, habe ich ihm Der Hobbit vorlesen. Emil und die Detektive mussten wir abbrechen, war ihm zu langweilig.
    Jetzt mit 9 liest er in der Schule: Bitte nicht öffnen, bissig. Davon ist er begeistert.
    Gruß

    (13) 01.05.18 - 10:58

    Das magische Baumhaus
    Ritter Trenk (hast du ja schon genannt)
    Michel aus Lönneberga
    Wir Kinder aus Bullerbü
    Ferien auf Saltkrokan

    Harry Potter finde ich wirklich noch zu früh. Das wäre was ab Mitte/Ende Grundschule.

    (14) 01.05.18 - 11:14

    “Am liebsten würde ich bereits Harry Potter oder Die unendliche Geschichte oder Momo vorlesen, aber das ist, denke ich, doch noch etwas zu früh. “

    Der kleine Hobbit,
    ginge aber schon.

    (15) 01.05.18 - 12:09

    Unsere Tochter liebt Paul Maar, die Sams Bücher rauf und runter und ihr besonderer Liebling ist "Der Galimat"...auch zum vorlesen richtig gut, machen beiden Spaß!

    (16) 01.05.18 - 13:56

    Nachdem du schon einige unsere Favoriten genannt hast (welch ein Wunder! ;-) ), schlage ich noch was vor:

    - Viel Spaß haben uns die Geschichten von Cowboy Klaus gemacht.
    - Kästner schon versucht? Die Konferenz der Tiere oder Der kleine Mann sind doch super fürs Alter. Vielleicht auch schon Emil und die Detektive?
    - Die kleinen Wilden. Viel, viel gelacht.

    Vielleicht fällt mir noch was ein :-)

    LG,
    Natalia

    (17) 01.05.18 - 14:57

    Tom Sawyer und Huckleberry Finn
    (Evtl auch noch etwas früh?)

    Fünf Freunde

    Räuber Hotzenplotz

    Der kleine Prinz

    Kennt ihr die Ella-Bücher? Die sind so lustig, dass ich beim Vorlesen so lachen musste, dass ich Pausen einlegen musste...
    Wir haben sie alle drei sehr geliebt, vom Alter her würde es durchaus passen. Besonders, wenn ihr eh viel lest.

    L G

    White

    die Bücher sind von Timo Parvela

(20) 03.05.18 - 18:57

Hallo,

unsere beiden Söhne haben "Wir Kinder aus dem Möwenweg" geliebt, alle Bände.

http://www.oetinger.de/buecher/specials/moewenweg-kinder/die-moewenweg-abenteuer.html

Auch schön sind die Bücher über "Rico ,Oskar und....", da gibt es auch mehrere Bände.

Oder der Klassiker "Kalle Blomquist". Auch da gibt es mehrere Bände, zum Teil so spannend, dass auch ich nicht aufhören konnte, vorzulesen.

Und zwar eher kurz, aber auch süß, sind die Geschichten um das Meerschweinchen "King-Kong"

LG, Gabriele

  • (21) 07.05.18 - 13:13

    Wobei ich "Rico und Oskar" eher was für Ende der Grundschule zum Selberlesen besser finde, als zum Vorlesen bei einem 6 Jährigen.

    Toll sind die Bücher aber alle. Ganz toll vom gleichen Author "Dirk und ich" mit Geschichten aus seiner Kindheit. Am Besten als Hörspiel wo er und sein Bruder Dirk noch ein bisschen mehr erzählen: wie viel Wahrheit steckt in jeder Geschichte? Welche sind komplett erfunden?. Unser Lieblings-CD auf lange Reisen :-)

    LG,
    Natalia

(22) 07.05.18 - 20:45

Oma, schreit Frieder (oder so ähnlich)
Geschichten vom Franz (gibt es mehrere)
Fünf Freunde

Die Schlimmes Ende Reihe mit Eddi Dickens.

Oder Eine Reihe Betrüblicher Ereignisse.


Ich merk gerade, das klingt ja alles sehr depressiv. Ist es aber gar nicht!

LG

(24) 13.05.18 - 20:18

Hallo

unser Sohn liebte

Astrid Lindgrens "MICHEL"
Pünktchen und Anton
Gullivers Reisen
Tom Sawyer und Huckleberry Finn
Moby Dick
Robinson Crusoe, Bücherbär für ERstklässler
Die Schatzinsel
Die Drei Musketiere Bücherbär für Erstklässler
Der kleine Lord
Nils Holgerson
Siebenundzwanzig Suppengeschichten

Ansonsten

Der rote Wassermann
Die Räuberschule
Die Kinder in der Erde (Kurzgeschichte)
Max und Moritz
Im Land der Dämmerung


Vllt. ist ja was dabei, das Euch anspricht


LG

(25) 18.05.18 - 18:59

Da lese ich doch gleich mit, nachdem bei deinem letzten Beitrag so herrlich viele Buchtips für mich abgefallen sind.;-)

Ella von Timo Parvela und Die kleine Hexe wurden ja schon genannt.
Den kleinen Hobbit könnte ich mir auch gut vorstellen.
Die kleine Dame finde ich auch sehr nett.

Lg

Top Diskussionen anzeigen