Armes Deutschland

Ich habe mir die Sendung armes Deutschland, die Kinder angeschaut.

Ich bin echt geschockt 😳 in welchen VerhĂ€ltnisse viele Kinder leben mĂŒssen. 20% seien in Deutschland von der Armut betroffen, jedes 5 Kind đŸ€Ș

Beide Eltern meist arbeitslos, beschweren sich aber das der Staat sich nicht genug kĂŒmmert.

Kaum Geld fĂŒr Essen, aber beide Eltern am Rauchen. Das natĂŒrlich im Wohnzimmer vor den Kindern.

Dazu kommen noch haufenweise Katzen und Hunde welche auch Kosten verursachen.

Offensichtlich fehlt es den Eltern meist an Intelligenz. Wieso haben ausgerechnet diese Leute immer so viele Kinder 🙈

Ich komme aus der Schweiz. Bei uns gibt es auch Armut, aber nicht so ausgeprÀgt.

Entspricht diese Sendung wirklich der RealitĂ€t oder wird vieles ĂŒbertrieben dargestellt?

So viele Kinder leiden auf dieser Welt 😱 Laut WHO leiden Weltweit ĂŒber 47 Millionen Kinder unter 5 Jahren an Hunger. Durch die Corona Krise wird es noch Schlimmer 😭

2

Und ich frage mich, warum RTL 2 die Kamera drauf hÀlt.
Statt zu helfen werden die Familien bloß gestellt. Was die Kinder erwarten wird, wie MitschĂŒler darauf reagieren? Mag ich mir nicht vorstellen. Ich verstehe es nicht, wie man sowas zulassen kann?! Mir fehlen echt die Worte.
Diesen Menschen fehlt es oft an Intelligenz und RTL 2 nutzt es aus!! Sowas sollte verboten werden!
Will gar nicht wissen, was sie da fĂŒr VertrĂ€ge unterzeichnen.

4

Ich frage mich ob sich nach so einer Sendung das Jugendamt nicht einschaltet?

Wahrscheinlich ködern sie die Familien mit Geld?

Ich finde die Sendung auch furchbar..
Wenn ich da mitwirken wĂŒrde, ich könnte nicht wegschauen đŸ€”đŸ˜’

15

Die supernanny hat wohl selber mal das Jugendamt bei einer Familie eingeschaltet.

weitere Kommentare laden
1

Ich komme aus der Schweiz. Bei uns gibt es auch Armut, aber nicht so ausgeprÀgt.

Erst mal möchte ich nur betonen, dass niemand hinter verschlossene TĂŒren gucken kann und du somit eigentlich so eine Aussage gar nicht treffen kannst!

Und desweiteren, diese Sendung ist absolut daneben, weil vieles einfach so extrem dargestellt wird und die Leute vom TV stellen zB den Kindern auch noch bewusst hÀssliche Fragen, ich finde das einfach nicht in Ordnung...
ABER solche Familien gibt es leider wirklich und das ist das Traurige daran.
Die, die es abbekommen und am Meisten zu leiden haben, sind entweder die Kinder oder die Tiere.

3

Die Zahlen sind in Deutschland höher.
Darauf habe ich mich bezogen.

Aber stimmt schon, hinter die TĂŒren kann ich natĂŒrlich nicht schauen.

Mir tun einfach diese Kinder leid, egal in welchem Land 😱

5

Das ist wie frauentausch und wie die ganzen Sendungen noch heißen zum grĂ¶ĂŸten Teil nur gespielt damit sich Deutschlands 'Mittelschicht' wieder aufregen kann.
Das es LEIDER! Kinderarmut gibt bezweifelt keiner und ist in einem Land wie Deutschland unter aller wĂŒrde, aber um Quoten und Geld einzubringen machen die Sender heutzutage doch alles mögliche.

6

Ich denke eben auch das da vieles ĂŒbertriebn wird.

Aber dennoch gibt es in so zivilisierten LĂ€ndern wie Deutschland und der Schweiz die Kinderarmut.
Finde das echt traurig 😯

7

In der Sendung werden hauptsĂ€chlich rauchende/trinkende, hund/katz/maus H4 EmpfĂ€nger gezeigt die ihre Kinder und Wohnungen im wahrsten Sinne verwahrlosen lassen.. aber sind wir mal ehrlich.. es gibt auch arbeitende Familien die auch kaum/kein Geld zu VerfĂŒgung haben wo es nicht anders aussieht, das wird aber erstaunlicherweise selten gezeigt. Das zeigt fĂŒr mich das der MĂŒll nur gespielt sein kann.
Aber das ist meine Meinung.

weiteren Kommentar laden
8

Anstatt solche gestellten Doku-Soaps zu schauen, solltest du lieber vernĂŒnftige Dokumentationen suchen (zB auf YT).

RTL und Co. sind die Bildzeitung der Fernsehunterhaltung: provokant, reißerisch und fake.

9

https://youtu.be/gP4vxAriAsQ

Die Doku heißt "Wir sind nicht arm, wir haben nur kein Geld" und ist (bis auf ein paar Fragen) durchaus respektvoll gedreht.

10

Danke fĂŒr den Link.

Ich habe da ZufĂ€llig reingeschaut und konnte nicht mehr wegschalten 🙈

weiteren Kommentar laden
11

Hab mir das noch nie angeschaut.

Ich war mal zufĂ€llig dabei, als RTL ne "Doku" gedreht hat zum Thema Jugendreise (die ich eben zufĂ€llig zum Schulabschluss gebucht hatte). Seither sehe ich RTL mit völlig anderen Augen. Ich habe stĂ€ndig diesen Anfeurer vor Augen, der die kamerageilen Jugendlichen zu immer wilderen schwachmatischen Aktionen und Aussagen angetrieben hat 🙄 Zu 110% gestellt. (FĂŒr die RTL-Gucker unter uns: mehr als 100% gibts gar nicht 🙄) Das Endergebnis hab ich mir damals nicht angeschaut. Die Art und Weise, wie die "Doku" zustande kam, hat mehr als gereicht.

Ich hab mal einen offenen Brief von einem Teilnehmer (Ehemann) bei Frauentausch gelesen... Halleluja sag ich nur.

Nimm dir solchen Kram nicht zu Herzen. Wenn du wirklich Leid sehen willst, mach die Augen auf und sieh dich in der echten Welt um. Wir sind mit einigen FlĂŒchtlingen befreundet. Und deren Horrorstories sind leider viel zu oft echt. Außerdem halten wir uns oft im (EU!!-)Ausland auf. In Deutschland fragt man dich was machst du in der Rente. Dort fragt man dich hast du heut schon was gegessen.

Investier deine Zeit in was sinnvolleres als Hartz-4-TV 😉

12

Hallo,

diese RTL2 "Reality Soaps" sind gefaked und werden mit Drehbuch gespielt. So verhÀlt es sich auch mit Frauentausch.
Sicher, es gibt viele Familien, die in Armut leben, aber das was bei RTL2 gezeigt wird, ist ĂŒbertrieben verallgemeinert. Es gibt mit Sicherheit auch vereinzelt Familien, die so sind, wie dort dargestellt, aber da hat mit Sicherheit auch das Jugendamt einen Blick drauf. Gerade in solchen Brennpunktgebieten arbeiten Schulen und KindergĂ€rten mit dem Jugendamt zusammen. Ich arbeite an einer Grundschule und auch an unserer Schule gibt es einige Kinder, die aus sozial schwachen Familien kommen. Hier kann man pro Klasse ca. 2-3 Kinder zĂ€hlen. Ich wĂŒrde dies nicht wissen, wenn ich nicht die staatlichen Beihilfen fĂŒr SchulausflĂŒge, Nachmittagsbetreuung oder Mittagessen sehen wĂŒrde. Wir leben in einem kleinen Ort, wo jeder jeden kennt. Meine Kinder sind mit Kindern aus sozial schwachen Familien befreundet und somit habe ich auch einen Einblick hinter die Kulissen. Keines dieser Kinder an unserer Schule wird vernachlĂ€ssigt. Alle Eltern geben sich MĂŒhe, die Kinder bestmöglich groß zu bekommen. Die Kinder sind alle ordentlich und sauber gekleidet, haben tĂ€glich ordentliches FrĂŒhstĂŒck dabei und die Eltern kĂŒmmern sich. Die Kinder spielen genauso glĂŒcklich auf dem Schulhof wie die anderen Kinder auch. Sie tragen keine Markenkleidung, fahren nicht in den Urlaub und sind technisch nicht gut ausgestattet, aber das ist alles Luxus, den die Kinder nicht brauchen um gut zu leben.
RTL2 wirft mit solchen Sendungen ein komplett falsches Licht auf sozial schwache Familien. Diejenigen, die so etwas schauen und durch ihre Einschaltquoten unterstĂŒtzen mĂŒssten sich mehr schĂ€men, als die Familien, die tĂ€glich ums Überleben kĂ€mpfen. Was ich zugeben muss, ist, dass die meisten Familien mit vielen Kindern und Hartz 4 bildungsfern sind. Diese Eltern sind vielleicht nicht die intelligentesten, trotzdem lieben sie ihre Kinder und versuchen das bestmögliche aus den gegebenen Mitteln zu machen. Da sich Intelligenz meist vererbt, haben diese Kinder meist Schulschwierigkeiten. Ich habe schon oft von Außenstehenden gehört, dass abfĂ€llig gesagt wird, dass die Eltern Schuld sind, weil sie sich nicht kĂŒmmern. Das ist Blödsinn. Es gibt entgegengesetzt genauso Kinder sozial starker Familien, um die sich nicht gekĂŒmmert wird. Die dann unter der WohlstandsvernachlĂ€ssigung ihrer Eltern leiden. Auf die 2 armen Kinder in der Klasse kommen 2 reiche Kinder, die bei der Oma groß werden, weil beide Eltern von morgens bis spĂ€t abends arbeiten, wo die Eltern gar nicht wissen, wie es schulisch oder privat bei den Kindern lĂ€uft. Gibt es schulisch Probleme richtet es der Nachhilfelehrer, den Rest der Anwalt. Diese Kinder sind meist verhaltensauffĂ€lliger als die Kinder armer Familien. Nur da wĂŒrde niemand die Schuld bei den Eltern suchen. Dem Kind fehlt es nach außen hin an nichts. Im Gegenteil, verglichen mit dem Otto Normalverbraucher lebt dieses Kind im Überfluss und hat alles, was das Herz begehrt. Da redet aber niemand so schlecht darĂŒber, wie ĂŒber die Hartz 4 Familien, die dem Steuerzahler auf der Tasche liegen. Das nĂ€mlich ist das Bild, dass sich die Mittelschicht machen will. Um sich selbst zu bestĂ€tigen, dass man etwas besseres ist. RTL2 nutzt es aus, dass sich am Elend anderer ergötzt wird um sich besser zu fĂŒhlen. Und diejenigen, die 1:1 glauben was sie da sehen und das auch noch verallgemeinern fĂŒr 20% aller in Dtl. lebenden Kinder, scheinen genauso bildungsfern zu sein, wie die Darsteller, die dort gezeigt werden.

LG
Lotta

14

Na vielen Dank fĂŒr die Unterstellung das ich Bildungsfern bin weil ich die Sendung geguckt habe 😂

Ich bin schlicht beim zappen hÀngen geblieben.

Darf ich als AuslÀnder nicht einmal nachfragen ob das wirklich RealitÀt ist?

Klar wird es bestimmt ĂŒbertrieben dargestellt. Aber ich denke das es leider durchaus solche Familien gibt die sich nichts leisten können aber die Eltern dennoch beide nicht arbeiten gehen.

18

Da steht doch, wenn man glaubt, dass sei alles real, sei man bildungsfern. Nicht, wenn du es nur schaust.

weitere Kommentare laden
16

Das kann man meist nicht so ernst nehmen. Bei frauentausch z. B. Gibt es auch eine Familie, die als computersĂŒchtig dargestellt wurde und dabei wurde denen ein Script vorgelegt, welches sie sagen mussten. Das Kamera Team habe wohl selber Dreck in der Wohnung fabriziert, damit es etwas asozialer aussieht. Bei der supernanny soll Katja saalfrank sogar einen Hund einer Familie vergiftet haben, weil die Tochter sehr an diesem hing und dies dann ein gutes Drama darstellen wĂŒrde. Die haben die Kamera auch die ganze Zeit auf die Tochter gehalten, als der Hund starb. Die Familie hat leider vor Gericht verloren, weil RTL zu Gute AnwĂ€lte hat. Auch diese dicke Reporterin von Schwiegertochter gesucht, Vera oder so, da gibt es auch Ausschnitte, wie jemand die Kamera verweigert hat und nicht gefilmt werden wollte und weglief und Vera dann:" los, hinterher, schnell filmen" und das Videomaterial wurde ganz ganz anders zusammengeschnitten und der Typ dann ganz anders dargestellt.

Zu frauentausch könnte ich dir noch VI erzÀhlen und die supernanny wurde nicht umsonst abgesetzt. Auch z. B. Die strengsten Eltern der Welt ist gefaked, die Jugendlichen haben VertrÀge unterschrieben, dass sie dort mitmachen, alles andere wÀre ja auch gar nicht logisch.

Klar gibt es auch idioten, aber meist werden die von RTL so dargestellt und sind eigentlich arme WĂŒrstchen, die diese 400 Euro brauchen, was sowieso an alg2 angerechnet wird.

Und dann gibt man psychisch kranken noch Aufmerksamkeit mit solchen sendeformaten. Da war eine Dame aus bremerhaven bei armes Deutschland, die mir auch persönlich bekannt ist und die erzĂ€hlt dort offen, dass sie eine Woche feiern wollte und ihre 2 Kinder bei einer Freundin unterbrachte und nach der Woche wollte sie ihre Kinder nicht mehr wiedersehen und hat sie vom Jugendamt in Obhut nehmen lassen. Dann wird gefilmt, wie sie deren Sachen verschĂ€rbelt, um sich energy drinks zu kaufen und das Baby Bett ist nun das Bett von ihrem Hund, der ein Liste Hund sei, aber sie keine Genehmigung habe đŸ˜”

Die Dame hat wirklich einen an der klatsche, aber das meiste wurde ihr vordiktiert.

20

Ich ertrage solche Sendungen nicht und frage mich immer, wer eine ganze Sendung mit solch einem Schwachsinn aushÀlt. Wer mit offenen Augen durchs Leben geht, benötigt solche Sendungen nicht. Schlimm finde ich auch, dass Armut mit bildungsfernen Menschen gleichgesetzt wird.

26

Es ist leider tatsÀchlich so, dass ein niedriges Bildungsniveau sehr stark mit Armut zusammenhÀngt.

23

Hallo, ich hatte beruflich in solchen Familien zu tun. Nun könnte man denken es ist nur eine. Leider gab es in dem Stadtviertel sehr viele von diesen Familien. Untereinander gut vernetzt. Materiell habe ich diese Familien erstaunlicherweise gut aufgestellt erlebt. Es gab genĂŒgend Fernseher, Handys, Laptops, kĂŒnstliche FingernĂ€gel, gefĂ€rbte Haare, Zigaretten usw. In diesem Stadtteil war in Kindergarten und Schule ĂŒberwiegend das gleiche Klientel. Bis zu einem gewissen Alter haben die Kinder das auch gar als Armut wahrgenommen. Sie kennen es ja nicht anders.