Horrorgeburt VORSICHT SEHR LANG weil schreckliche Hebamme+Krankenhaus

Vorsicht extrem lang!!

so nun hab ich endlich mal die zeit von meiner geburt meines sohnes am 09.06.2009 zu berichten!!

mein augerechneter termin war samstag der 13.06.2009 meine schwangerschaft verlief ohne große auffälligkeiten bis auf die 30 kilo die ich zu genommen habe und meinem monsterbauch von 145 cm :-p

wo fang ich an ;-)

freitag 05.06.2009
ich habe keine lust mehr will nur noch das der kleine bauchbewohner endlich auszieht!nachts wache ich auf weil ich nicht mehr schlafen kann und total unruhig bin weil irgendwas komisch ist kann aber nicht sagen was einfach ein seltsames gefühl und ne innere unruhe ich schleppe mich im wohnzimmer hin und her und und nach 3 stunden werde ich langsam müde und leg mich wieder zu meinem mann ins bett und schlafe ein

dieses spielchen ging dann auch samstag und sonntag so weiter!

montag der 08.09.2009

ich hab endlich morgens einen vorsorgetermnin bei meiner hebamme! ctg wird geschrieben und es sind keine wehen zu sehen aber muttermund ist auf 2 cm fruchtblase steht und köpfchen liegt schön im becken.erzähle meiner hebamme von meinen unruhigen nächten und erhoffe mir die antwort das sie sagt ja das geht jetzt los aber pustekuchen sie sagt ja das waren sicherlich übungswehen die dich so unruhig gemacht haben verscuh dich zu entspannen und lass es einfach auf dich zukommen es kann heute losgehen oder erst in 2 wochen man weiß es nicht das kind kommt wenn es soweit ist
(wahhhhhh in zwei wochen ne das halte ich aber nicht mehr aus)
sie entlässt mich mit den worten falls noch etwas ist meld dich und wenn du ganz unsicher bist kannst auch ruhig vorbei kommen

naja ich bin zuhause und denke so jetzt kochst du erst mal was leckers zu essen für dich und deinen schatz beim kochen merke ich das mir auf einmal die luft weg bleibt und ich mich auf der arbeitsfläche abstützen muss aber keine schmerzen!
ich sag zu meinem mann beim essen hm irgendwie ist mir das alles bisschen komisch es ist anders wie die letzten tage.
naja nach dem essen hab ich meine hebi angerufen und ihr das erzählt und sie sagt zu mir pass auf komm mit deinem mann vorbei ich schau nochmal nach

wir sind endlich da aber befund wie heute morgen nur das wehen auf dem ctg sind zu denen meine hebamme sagt ja da tut sich jetzt was aber die sind noch nicht stark genug das sie am muttermund was tun da müssen die noch stärker werden.
sie sagt so du bekommst jetzt ein zäpfchen von mir (war wohl um den muttermund zu entspannen ich weiß es leider nicht mehr)
und wenn du zuhause bist holst du das und legst dich dann mal schön in ne warme badewanne und dann machst du dir nen schönen entspannten abend mit deinem mann

wir sind gegen halb acht wieder zuhause ich freu mich riesig auf die badewanne und mein mann und ich haben uns dazu entschlossen wenn ich aus der wanne komm das wir uns ins bett kuscheln und ganz entspannt nen film zusammen schauen ich freu mich so darauf!!!

ich geh baden steig aus der wanne schlüpfe in meinen bademantel und geh vor dem anziehen nochmal kurz zu meinem mann ins arbeitszimmer und setz mich auf die couch

er witzelt rum ha gleich springt die blase ich finde das garnicht lustig und sag nein heute nicht wir legen uns jetzt schön ins bett und machen uns nen kuscheligen abend heute hab ich keine lust das knd zu bekommen !!!:-D:-D:-D

ich steh auf geh ins bad und merk auf einmal das es auf den boden tropft und was warmes meine beine runter läuft und denk nur man jetzt hat mir der kleine wieder auf die blase gedrückt und ich bin frisch geduscht grummel

ich schau auf den boden und denk häh sieht aber komisch aus so grünlich naja geh erst mal auf toilette weil ich echt mal pipi muss steh auf und es läuft irgendwie weiter ich ruf meinen mann und sag kuck mal das ist so komisch ich weiß gerade nicht was das ist und er hm weiß ich auch nicht #schwitz#schwitz
naja ich steig mal kurz unter die dusche zieh mich an und es tropft und tropft und tropft ich klemme mir ein handtuch zwischen die beine und leg mich auf die couch und sag zu meinem mann was machen wir denn jetzt ich weiß nicht was das ist...mein mann #kratz#kratz#kratz ich ruf meine hebamme an toll sie geht nicht ran ist ja auch schon 9 uhr abend denk ich mir ne rufst nicht mehr an ich sag zu meinem mann so wir fahren jetzt ins krankenhaus!!mit handtuch zwischen den beinen ab ins krankenhaus.... sind um 21.30 uhr da

im kreissaal begrüßt uns die hebamme mit einer ich hab kein bock einstellung

werden in einen kreissaal gebracht wo sie erst mal nen test macht ob es fruchtwasser ist sie kommt zurück uns sagt ja das ist fruchtwasser sie haben einen blasensprung!!

und ich denk mir neinnnnnnnnnnnnn ich will mit meinem mann ins bett kuscheln will heute kein kind bekommen #schock#schock#schock#schock#schock

das übliche wird gemacht ctg kaum wehen zu sehen muttermund auf 2cm wir sollen spazieren gehen bis 11 uhr und dann nochmal zum ctg kommen
hebamme sagt das dauert noch bis das kommt das wird frühstens dienstag abend bzw dann mittwoch kommen nach dem ctg soll ich auf station und ein zimmer bekommen und sie sagt wenn sie wieder kommen dann bekommen sie ne schlaftablette von mir um die nacht zu schlafen ich sag ihr das ich eh nicht schlafen kann und das ich keine tablette will sie fängt an mich total unfreundlich voll zu quatschen bis mein mann sagt NEIN meine frau möchte keine tablette nehmen also wird sie keine nehmen hebamme hält endlich die klappe wir tigern los...

kommen um elf zurück wehen spüre ich keine aber laut ctg sind doch ein paar da aber muttermund immer noch auf 2cm ich liege noch am ctg und die hebamme kommt rein und fragt mich ob ich ne pda will ich total verwundert und unsicher ja weiß nicht im moment hab ich ja keine schmerzen aber ich weiß nicht ob ich später wenns schlimmer wird eine möchte sie ja der anästesist ist gerade da und es wäre jetzt günstig eine zu machen wenn ich ja später eh eine will!!!ich denke mir nur häh wieso denn jetzt schon wenns mir doch gut geht und sag nö mir gehts doch soweit gut sie darauf hin ja aber wenn der gleich weg ist und sie später eine möchten dann kann das schon 1-2 stunden dauern bis der da ist!
ich denk mir nur vor lauter panik oh gott wenn die schmerzen so schlimm werden das ich eine brauche und der dann nicht kommt ohh nein und sag dann ja er soll sie machen...

gesagt getan um eins liegt die pda wobei da voll die probleme waren weil mein rücken zu dick war und die betäubung nur bis zur hällte des rückens ging also musste wärend da schon der schluch halb drin war nochmal nachgespritzt werden war der planke horror will das jetzt nicht weiter ausführen!

pda hilft ganz gut gegen die mittlerweile stärkeren schmerzen um 2 schicke ich meinen mann heim (wohnen3 minuten vom krankenhaus entfernt) weil es ja noch bis dienstag abend dauern soll angeblich damit er sich bisschen ausruhen kann und ich auch bisschen schlafen kann.. um halb vier werde ich wach weil ich ziemlich heftige schmerzen hab die tolle hebi kommt und sagt ja ne geburt geht halt nicht ohne schmerzen und ich hätte ja die pda ok denk ich mir vielleicht stellst dich echt bisschen an muss mittlerweile zum 10 mal pipi durch die infusionen und die blöde hebi bringt mir zwar ne bettfanne aber nimmt sie mir auch nach 5 minuten wieder weg und mt pda dauert es echt lange bis man pipi machen kann weil man das nicht mehr kontrollieren kann ich natürlich noch lange nicht fertig schwups pfanne weg toll denke ich mir das spiel ging bis zum schichtwechsel so!

umd 4 hab ich echt starke wehen und die pda hilft irgendwie kaum ruf sie und sie sagt ja dann drücken sie sich doch ne extra dosis ich hähh wie wo was und sie ja hat ihnen das keiner gesagt NEIN ES HAT MIR KEINER GESAGT!!!! ja sie können da an dem knopf drücken und bekommen dann nochmal extra bisschen schmerzmittel ich ja super sofort her damit und sie ja ich würde das aber nicht so oft drücken das ist nicht gut fürs kind ok ich voll die panik und lass es natürlich sie untersucht mich muttermund uauf 8 cm quäle mich bis 5 mit immer schlimmer werdenden schmerzen rum bis ich sag ne rufen sie sofort meinen mann an mir reichts...er kam dann um 10 nach 5 und kommt rein und ist total geschockt weil ich nicht merh reden konnt sondern nur noch am wehen veratmen war und seine hand zerquetscht hab um halb sechs war dann gott sei dank schichtwechsel es kam ne ganz tolle hebammenschülerin die mir sehr geholfen hat beim veratmen und mir echt endlich mal das gefühl gegeben hat nicht alleine zu sein (klar mein mann war auch da und hat mich unterstützt aber in dem moment brauchte ich halt jemanden bei dem ich das gefühl hab er weiß was er macht ist schwer zu erklären) um sechs kam dann die neue hebamme die mich untersuchte und sagte muttermund fast offen und die mir erst mal die blase mit einem katheter leer gemacht hat weil die übervoll war und mir endlich mal was gegen die schmerzen gegeben hat (komentar von ihr ja wieso drücken sie sich denn nicht wenn sie was brauchen ich sagte ihr was die kollegin mir gesagt hat von wegen schlecht fürs kind und sie so ein quatsch sie können sich drücken soviel sie wolllen da ist ein schutzmechanismus drin der aufpasst das es nicht zuviel wird) ich dachte mir ja geil die blöde kuh
um halb sieben fing sie dann an irgendwas zu kramen und zu räumen und aufeinmal stand ne ärztin mit im zimmer die irgendwas von ich muss mit auf den bauch drücken redete und die hebamme sagte zu meinem mann so gegen sie mal hinter ihre frau und halten sie denn kopf dann sagte sie jetzt beine anziehen und wenn ich es sage drücken ich dachte mir nur ok wenn die es sagt

hätte es ja toll gefunden wenn mal einer gesagt hätte so jetzt gehts gleich los das sind jetzt die presswehen!aber von komunikation haben die anscheind noch nie was gehört

naja als ich dann pressen musste wusste ich ja dann was es ist toll!!!

nach 4 presswehen einem dammschnitt 3 grades und einem scheidenriss 2 grades und ner ärztin die wie blöde auf meinem bauch hing und schmerzen die ich keinem wünsche war dann mein kleiner mann da um 07.24 uhr

er wurde direkt weg genommen und angezogen und dann erst hab ich ihn bekommen blöde idioten! die tolle ärztin hat mich falsch genäht sodass ich einen monat nach geburt nochmal in vollnarkose komplett aufgetrennt und neu vernäht werden musste!!und das stillen haben die mir auch versaut haben mir den kleine nicht angelegt und auf meine frag wann das denn endlich mal gemachtw ird kam nur das wird auf station gemahct ja von wegen die haben dem direkt irgend eine flasche in den mund gesteckt und später als ich immer wieder hin bin und gefragt hab ob mir jemand beim anlegen helfen kann wurde das nur wieder willig geatn und einfach immer zugefüttert somit wollte dann mein kleiner meine brust nicht!!aber ist ne andere geschichte!!!

fazit nie wieder dieses krankenhaus!!!geburt war schlimm aber für meinen süßen sohn war es das wert schade und traurig das es so unschön gelaufen ist!!

wir denken über ein geschwisterchen nach was aber dann zuhause zur welt kommen wird :-)

sorry das es so lang geworden ist aber kürzer konnte ich das nicht schreiben!!

bitte lasst euch von meinem erlebnis nicht abschrecken trotz aller probleme würde ich es immer wieder tun nur nicht mehr ind diesem oder irgend einem anderen krankenhaus!!!

liebe grüße lisa#stern

1

Erstmal alles, alles Liebe und herzlichen Glückwunsch zum Sohnemann.
Es ist natürlich nicht schön, wenn die Hebammen nicht so mit spielen, wie man es gerne hätte, doch ich beneide Dich, denn ich hatte 3! Geburten die nicht sonderlich schön waren.
Genieße die Zeit mit Deinem Sohn!

Ganz liebe Grüße

2

hallo vielen dank

würde ihn auch um nichts in der welt wieder herr geben ^^ und die geburt auch wenn sie echt sch... war hat für mich immernoch etwas gutes mein kleinen sohn

aber da wir ein gewisterchen planen steht für mich fest das ich um nicht in der welt nochmal in ein krankenhaus gehe es sei den es besteht ein risiko für das baby dann ja aber wenne alles normal verlaufen sollte bei der nächsten schwangerschaft werde ich ds baby zuhause bekommen ^^

das du 3 geburten mit blöden hebammen hattest tut mir voll leid!

aber du scheinst gut damit klar zu kommen und das ist das wichtigste und hast 3 kleine mäuse zuhause die dich bestimmt auf trapp halten ^^

liebe grüße lisa

3

Noch herzlichen Glückwunsch zum Sohn...

#schock#schock#schock
Ich wünschte mir, du wärst ein Fake. Denn so eine
Geburt wünsche ich keinem. Ich bin einfach nur geschockt über die Umstände des KHs. Wusstest du das nicht vorher?

Das mit der Hausgeburt ist eine gute Entscheidung. Mein Sohn kam auch zu Hause zur Welt - immer wieder gerne!

4

Nochmal alles gute zum Sohn #klee

Ganz ehrlich? So ne Geburt hätte ich mir gewünscht, ok das die Hebamme in der Nacht blöd war usw aber ok jeder empfindet es anders.

Wünsche dir noch viel spaß mit deinem kleinen.

LG

5

Ich war fast fertig mit lesen und hab mir gedacht: beim nächsten Kind soll sie doch einfach zu Hause bleiben als ich dann deinen Satz las: "wir denken über ein geschwisterchen nach was aber dann zuhause zur welt kommen wird "

Ich hab auch sone beschissene Krankenhaus Geburt hinter mir und hab das nächste Kind dann zu Hause bekommen. Und es war wundervoll.Nie wieder anders!

Ich wünsch dir alles Gute für die erste Zeit

LG Denise

6

Ich finde, dein Bericht lässt sich sehr schwer lesen. Schade, dass du nicht so eine tolle Geburt hattest. Aber dein Bericht kommt auch so voller Wut rüber. Nicht jede Geburt verläuft toll, das ist leider so. Meine Geburt war auch schlimm und es war nicht so angenehm, dass 2 Hebammen und 3 Ärztinnen zugegen waren, die auf mir drauf hingen etc. Aber ich bin diesen Frauen dennoch unendlich dankbar, dass sie mein Kind gerettet haben und denke nicht mit Wut daran zurück. Das Ergebnis ist doch das, was zählt, oder?

7

Hallo Lisa,
hey, Du hast eine ziemlich normale (...) KH-Geburt erlebt - schrecklich, was???

Ich empfinde genau wie Du, dass nicht Du und Dein Kind im Vordergrund standet, sondern allein die KH-Routine (jetzt wird die PDA gelegt - ist so praktisch, der Anästhesist ist da; am Ende wird einfach das Kind rauskristellert, da die Geburt ja schon so ewig dauert und irgendwann ist dann auch mal Schluss - es sei denn, Deinem Kind fing es an schlechtzugehen, aber das hat Dir ja kein Mensch gesagt).

Deine Schlussfolgerung - das nächste Kind kommt zu Hause auf die Welt - finde ich sehr nachvollziehbar: Ich habe mich genauso entschieden nach der ersten, für mich ähnlich traumatischen KH-Geburt (und die ist im Vergleich zu Deiner noch relativ milde verlaufen).
Kind Nr. 2 kam zu Hause auf die Welt und: Es war kein Vergleich zur ersten. Ich fühlte mich sehr, sehr gut betreut, in absolut sicheren Händen. Konnte alles selbst bestimmen (Umhergehen, Weintrauben essen, Gebärposition auf dem Gebärhocker...) und wusste immer, dass meine Hebamme gut auf uns aufpasst und bestimmt kein Risiko eingehen wird (im Gegensatz zum Krankenhaus, wo hier mal eben ein Wehentropf voll aufgedreht wurde (Gefahr einer Uterusruptur), dort sechs Mal kristellert wurde (Gefahr innerer Verletzungen) und am Ende noch ein unnötiger Dammschnitt gemacht wurde. Ganz toll!

Also: Ich halte Dir fest die Daumen bei der Bewältigung Deines Geburtserlebnisses und vor allem bei der entspannten Planung Deiner nächsten Geburt!

Ganz liebe Grüße,
Becca.

8

Lass dich erstmal #liebdrueck. Ist schon heftig was einige KHs oder Hebammen abziehen.

Kann dich gut verstehen,unser Kevin kam nach einer 34,5h Geburt (Blasensprung am 17.09.09) am 18.09.09 nach Wehentropf weil mein Körper kaum Wehen erzeugt hatte und der am Ende auf 300 stand wie mein Schatz berichtete und PDA die nix half, eine Hebamme wie du auch hattest die extrem auf dem Bauch rum drückte mit anschließender Saugglock und einem Dammschnitt 2. Grade und einem hohem scheidenriss. Und am Ende wo er dann gottsei dank aus mir rausgezogen wurde (dachte sie zerreißen mich, unvorstellbar) sagten sie zu mir "Die Geburt war so schwer weil der Kopf nicht ins Becken richtig kam und er wäre fast ein KS geworden".

Eins weiß ich, kommt noch ein zweites dann auf jedenfall mit KS. Eine normale Geburt kommt wohl nicht mehr in Frage.

LG Antje

9

hi Lisa

obwohl meine Entbindung sehr schön war, die Hebamme, die mich dann versorgen sollte, war genauso lustlos, wie du es auch beschreibst. Auch mir haben sie das Stillen total verbockt, nicht mal angelgt, usw. Und 6 volle Stunden waren wir im Kreißsaal alleine, auf Station gab es nämlich eine kleine Feier...:-[

Aber nun gut, im Endeffekt hat man es überstanden und gut ist´s.
Dir auch noch eine wunderschöne Mama-Zeit

Gruß: Sushi