Was gibt es bei euch zu Silvester? Brauche Tipps für 2 Personen!

    • (1) 14.12.11 - 13:30

      Hallo,

      mein Mann und ich möchten Silvester ganz gemütlich zu Hause bleiben und in aller Ruhe ins neue Jahr rutschen.

      Jetzt überlege ich was ich uns gutes zu Essen machen könnte. Mein Mann möchte uns evtl. Pizza holen aber mich nervt die Fahrerei. Käsefondue wäre mir momentan das liebste aber wir haben kein Fondue Set und extra eines kaufen lohnt sich nicht.

      Vielleicht holen wir uns lecker Baguette, Schinken und machen Trauben-Käse-Spießchen.

      Her mit Euren Vorschlägen, was gibt es bei Euch #winke

      Kerstin mit Ida #verliebt beim Mittagsschlaf und MADITA, LEO & #stern #stern im #herzlich

      • Hallo!

        Wir haben Käsefondue mal "normal" in nem Kochtopf gemacht. Ist halt etwas nervig wegen dem warmhalten. So ein Stövchen bringt jetzt nicht sooo den Erfolg #schmoll

        Bei uns wirds Raclette geben, eigentlich zu viel Aufwand für 2 Personen... #kratz Vielleicht überleg ich mir noch was anderes.

        Ihr könntet auch "NUR" ne lecker Ofenkartoffel essen, und jeder das, was er gerne dazu isst #mampf
        Dazu Salat, vielleicht vorher noch ne Suppe und hinterher ein lecker Dessert?

        #winke und alles Gute für 2012!!

        Hallo Kerstin!
        Es gibt richtig leckeren Ofenkäse von mild bis ganz würzig. Das ist sogar leckerer als Fondue, macht weniger Arbeit und hinterlässt kein schmutziges Geschirr ;-). Wir hollen dazu immer ein frisches Kastenweissbrot vom Bäcker, das wird dann in grosse Würfel zerteil und mit einem Klecks guten Olivenöls in einer Pfanne angebräunt. Mit dem Brot wird dann der Käse getunkt, im Prinzip genau so wie bei einem Fondue. Ein guter Rotwein dazu, mehr brauch man nicht. Oh Gott, ich fange an zu sabbern #hicks #sorry, darf es dieses Jahr nicht essen #schmoll.
        Gruss

        Kathi ( 35te SSW)

        • Ja daran hatte ich auch schon gedacht :-)

          Warum darfst du es dieses Jahr nicht essen_ Der K'se macht in der SS doch nichts_ #kratz

          Mensch jetyt spinnt meine Tastatur auch noch und verschiedene Tasten sind vertauscht! Tytytyty #aerger

          • Habe leider eine seltene Form der SSdiabetes, mein Körper nimmt das gespritzte Insulin nicht an und macht die Zellen dicht, die den Zucker aufnehmen sollen. So eine Menge Weissbrot würde ich also nicht selber verarbeiten können. Und der Käse ist wirklich nicht gerade fettarm ( deshalb sollte man ja einen guten trockenen Rotwein dazu trinken, das ist für mich nu ganz unmöglich im Moment), da bekomme ich in letzter Zeit zu starkes Sodbrennen, deshalb verzichte ich lieber.

            Hat sich die Tastatur wieder eingekriegt?

            LG
            Kathi

            • Jep Tastatur funktioniert wieder :-)

              Oh das ist ja total doof! Aber man weiß ja wofür man es macht gell! :-)

              Dann wünsch ich dir ein tolles Silvester (hoffentlich mit ein paar anderen Leckereien) und eine schöne Geburt #winke

      (8) 14.12.11 - 13:50

      Hallo Kerstin,

      bei uns gab es immer Raclette.

      Dieses Jahr sind wir Silvester allerdings unterwegs. Und da weiß ich noch nicht, was es gibt.

      GLG

      Hi Kerstin,

      wir haben die letzten Jahre Raclette gemacht, auch wenn wir zu zweit waren...dieses Jahr fällt das flach, da wir seit Januar keine tierischen Produkte mehr essen.

      Wir sind auch diesmal alleine, die Kinder sind beim Vater. Ich denke, ich werde ein leckeres Gulasch (mit Sojafleisch) kochen, dazu Kartoffelknödel und einen Gurkensalat.

      Oder vielleicht auch einen Kartoffelsalat.

      Wegen des Käsefondues: das geht durchaus im Kochtopf, habe ich auch mal gemacht, ist halt nicht ganz stilecht, aber bevor man extra dafür ein Fondueset kauft....

      Was gab es denn die letzten Jahre bei Euch an Silvester?
      Viele Grüße aus Hamburg!
      #niko

      • huhu

        Darf ich mich mal aus reinem Interesse einklinken? Wieso esst ihr keine tierischen Produkte mehr? Garnix oder nur kein Fleisch?

        Wie seid ihr darauf gekommen? Ausprobiert und habt Euch wohler gefühlt?

        Wäre lieb, wenn Du mir ein bisschen was dazu schreibst.

        Wenn ich nämlich genau überlege, esse ich kaum tierisches.

        #winke

        • Hallo!
          Wir haben uns erst aus ethischen Gründen dazu entschieden, vegan zu leben.

          Nach der Lektüre der China-Studie wissen wir nun auch, wie schädlich tierisches Eiweiß für den Menschen ist, wobei Milchprodukte sogar noch ungesünder sind. Nicht ohne Grund ist die Lebenserwartung der Menschen in Ländern, in denen keine Milch konsumiert ist wie asiatische Länder so hoch, nicht ohne Grund sind die Menschen dort so schlank.

          Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, der gesund alt werden möchte.
          Mein Diabetes und meine chronische Fettleberentzündung sind nach fast einem Jahr veganer Ernährung weg, und 25 kg Übergewicht sind auch weg, alles ohne Hungern ;-).

          Inzwischen kann ich mir nicht mehr vorstellen, tierisches zu essen. Ich ekele mich sogar davor, dabei habe ich zB Käse geliebt!! Aber ich bin ja kein Kalb, Kuhmilch ist für Kälber, nicht für Menschen. Es gibt nicht ein einziges Säugetier, dass im Erwachsenenalter artfremde Muttermilch trinkt...nur der Mensch. Ziemlich abartig.

          Meine Kinder essen hier auch vegan, leben aber meist bei ihrem Vater, der Allesesser ist. Ich zwinge sie auch nicht, geht eh nicht. Aber hier gibt es eben nur Pflanzen :-).

          Ich koche seit Monaten jeden Tag etwas anderes, es ist unglaublich, was es alles auszuprobieren gibt. Am Anfang dachte ich, was koch ich bloss...

          Viele Grüße!

          • Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort!

            Bewunderswert. Ich könnte aber bestimmt nicht täglich dafür kochen. Und ich denke da muss auch der Partner mitspielen.

            Ich bin mir sicher, meiner würde mich für blöd erklären, wenn ich sage es gibt nur noch Pflanzen.

            ER ist derjenige der immer jammert er sei zu dick. Aber im nächsten Atemzug schaufelt er sich 3 Joghurts auf einmal rein #rofl

            Ich selbst esse sowieso kaum.

            Kuhmilch trinke ich auch nicht, das einzige was ich esse ist Naturjoghurt. Und Käse esse ich sehr selten.

            Hast Du ein Kochbuch-Tip? Zwischendurch, so 3mal die Woche ist das sicher für meinen Partner auch zu ertragen. Und nach und nach könnte ich ihn ja "umpolen" :-P

            Danke nochmal!

            • Hallo nochmal,
              mein Lebensgefährte und ich haben gleichzeitig beschlossen, vegan zu leben. Naja, erstmal waren wir "nur" Vegetarier, 3 Wochen ca, dann aber seitdem vegan. gemeinsam ist es besser, das stimmt schon. Wir haben auch vor ca. 2 Jahren am gleichen Tag mit dem Rauchen aufgehört.
              Ich finde, so weitreichende Entscheidungen, und dazu gehört für mich die Ernährungsform durchaus, sollten gemeinsam fallen, wobei ich, sollte er jetzt wieder Fleischesser werden, weiterhin vegan leben würde.

              Es gibt zwei gute vegane Köche, Björn Moschinski und Attila Hildmann. Björn M. kocht meist typische deutsche Gerichte, die er veganisiert hat, zB Gulasch, Fleischsalat, Eiersalat, Hühnerfrikasee usw. Er hat gerade ein Kochbuch veröffentlicht.
              Attila Hildmann kocht viel mit Tofu, sehr leckere Gerichte, auch Fast Food für den Veganer. Auch er hat schon Kochbücher herausgebracht, gerade ein neues "Vegan for fun".

              Ich koche nicht nach Rezepten, am Anfang schon etwas, aber mittlerweile probiere ich einfach selbst Gerichte aus, werfe verschiedene Gemüsesorten zusammen, experimentiere mit Tofu usw. Bringt total Spaß, kostet aber mehr Zeit als ich früher fürs Kochen verwendet habe. Aber es lohnt sich! :-))

              • #danke

                Was mich jetzt eigentlich am meisten beschäftigt, ist wie man beim backen die Eier ersetzt #rofl

                Und Butter? #kratz

                Vielen Dank :-)

                Michi

                p.s. Deinen Satz bezüglich der fremden Muttermilch hat gewirkt. Mir graut es derart vor Milch, Joghurt etc. #zitter

                • Ja, wenn man Schweine- oder Rattenmilch trinken würde, wäre man der Perversling hoch drei. Oder Muttermilch als Erwachsener!
                  Dabei ist es mit der Kuhmilch nix anderes.

                  Butter ersetzt man natürlich durch Margarine :-).
                  Backen geht wunderbar ohne Ei.
                  Es gibt Ei-Ersatz. Das ist vollfettes Sojamehl, erhältlich im Bioladen oder bei vegetarischen Onlineshops, ist nicht teuer und hält lange.
                  1 EL Sojamehl mit 2 EL Wasser angerührt entspricht einem Ei (Wo las ich neulich das nette Wort "Hühner-Menstruationsabfall"...nix anderes ist ein Hühnerei...und es ist absolut unnötig für die menschliche Ernährung...aber das nur am Rande ;-)).

                  Mit diesem Eiersatz (der sieht auch aus wie Rührei dann) paniere ich auch meine Fake-Schnitzel, geht wunderbar.
                  Für Pfannkuchen nehme ich aber keinen Eiersatz, sondern 1 TL Backpulver zu Mehl und Pflanzenmilch, schmeckt sehr lecker!

                  Viele Grüße!

                  • Du verblüffst mich!

                    Vielen Dank, ich wusste garnicht dass es da so viele Möglichkeiten gibt. Du siehst, ich bin absoluter Neuling. Ich dachte vegan leben heisst "nur Verzicht" - dass es auch Gewinn gibt, gesundheitlich, sicherlich auch geschmacklich, das hab ich echt nicht geglaubt.

                    Jetzt mag ich glaub ich auch kein Ei mehr #rofl

                    #winke

                    • :-)
                      Ich verzichte gerne auf krankmachendes Essen!

                      Das Schöne an der veganen Ernährung : man kann Unmengen essen und wird nicht dick! Gemüse hat ja viel Volumen, aber wenig Kalorien. Sehr praktisch!

                      • was bitte soll krankmachendes essen sein? wenn du damit fleisch meinst bist du gewaltig auf dem Holzweg! Der Mensch ist gem. Gebiß etc ein Allesfresser und hat sich über Jahrtausende mit Fleisch, Saisonobst/Saisongemüse ernährt, lediglich recht Neu sind Getreidearten

                    Hühner menstruieren nicht...die haben gar keine Gebärmutter ;-)

                    Es heißt zwar auch Uterus, es gibt aber keine Gebärmutterschleimhaut die abbluten kann. Im Uterus wird nur die Schale vorm legen gebildet.

                    Man muss nicht alles glauben was in einem Forum geschrieben wird. Und sich schon gar nicht davon den Appetit verderben lassen #schein

                    LG, Linda

                "Hühner-Menstruationsabfall"...nix anderes ist ein Hühnerei"

                Magst Du verraten warum Du hier so einen Blödsinn verbreitest?

                Seit wann menstruieren Hühner? Seit wann sind Hühner Säugetiere?

                Ich für meinen Teil habe noch kein hochschwangeres Huhn mit dickem Bauch gesehen...#rofl

                Hühner legen Eier um Nachwuchs zu produzieren. In der Regel soviele bis sie ein Gelege zusammen haben um dann die Küken auszubrüten.

                In der Eierproduktion funktioniert dies natürlich nicht
                a) keine Hähne im Stall
                b) die Eier werden entfernt, die Hühner bekommen also kein Gelege zusammen, was sie bebrüten können.

                Eier sind also keineswegs "Abfall" und schon gar kein Abfall von einer nicht vorhandenen Menstruation vom Huhn #nanana

                Und seit wann essen Asiaten keine tierischen Produkte? Das ist ja auch mal was ganz neues.

                Gut übrigens das bei uns die Leute nicht auch sehr alt werden, ich hatte diese Woche erst Mandanten 89-99 Jahre, putzmunter die Herrschaften.

                Gruß, Linda

                • mein Tantchen wird 94, ist Allesfresserin und topfit! Schwachsinn was diese Kampfveganerin hier verbreitet!

                  • Das sehe ich auch so.

                    Fettleberentzündung und Übergewicht kommen nicht durch den Genuss von tierischen Produkten, sondern durch ÜBERMÄßIGEN Genuss von allem.(ich hab auch zu viel auf den Rippen und weiß durchaus, wo bei mir die Schwachstellen liegen)

                    Ich wette, sie hätte auch abgenommen, wenn sie weiterhin tierische Produkte gegessen hätte, nur eben in Maßen und mit Blick auf den Fett-/Kaloriengehalt der Produkte.

                    Asiaten essen genauso tierische Produkte, vertragen allerdings meist keine Kuhmilchprodukte.

                    vergessen:

                    ich wiege etwa 15kg mehr als meine Cousine - meine Blutwert sind top, bei meiner Cousine wurde gerade ein Gallenstein diagnostiziert.

                    Wir essen beide tierische Produkte, sie allerdings sehr fettreich. Bei mir gibt es nur mageres Fleisch, fettreduzierte Milch usw.
                    Sie wiegt zwar weniger, bei mir stimmen aber die Werte :-p

(25) 14.12.11 - 16:57

Die letzten Jahre waren wir immer unterwegs an Silvester und da gab es meistens reichlich Fleisch :-)

Veganes Gulasch oder vegane Bolognese gibt es bei uns des öfteren unter der Woche. Sonntags oder bei feierlichen Anlässen verzichten wir beide aber nur ungern darauf.

Weist du zufällig ne Seite mit guten vegetarischen Rezepten? Bin noch relativ neu in dem Metier und bin für Tipps immer offen :-)

LG

Kerstin

Top Diskussionen anzeigen