Ein Topf voll pappiger Griesbrei - wegschmeissen?

    • (1) 18.01.12 - 14:40

      Ich Heldin hab mich heute in der Portion vertan und 1/2 Liter Milch aufgekocht um ihn dann mit der falschen Menge Weichweizengries zu verkochen. Doppelte Menge an nötigem Gries, das Ergebnis könnt Ihr Euch vorstellen: Hektisches Einrühren von weiterer Milch um den Schaden zu begrenzen und wenigstens eine halbwegs geniessbare Masse zu erhalten.

      Was kann ich jetzt mit dem restlichen Zeug anstellen? Es ist leicht gezuckert und auch die Prise Salz fehlt nicht, aber eben naja.. als Bauspachtel würd es sich vielleicht noch eignen. Oder hat jemand noch eine Idee?

      (4) 18.01.12 - 14:56

      Vielleicht kannst Du noch einen süßen Auflauf draus machen. Oder den Grießbrei zu kleinen Talern/Küchlein formen und in heißer Butter anbraten.

      #kratz

      • (5) 18.01.12 - 16:14

        Ich dachte auch an "rauskratzen, formen und irgendwie scheibchenweise verwerten". Ich schleiche schon seit ner Stunde immer wieder in die Küche, packe den Topf und schaue trauernd auf die Griesbreileiche darin.

        Werd mich mal zusammen reissen und wenigstens den Topf von seinem Inhalt befreien. Der schaut auch recht unglücklich..

    (8) 18.01.12 - 16:45

    Bring vorbei, ich eß ihn #mampf

    (9) 18.01.12 - 18:34

    Auf einen Teller streichen, wenn er Bauspachtelmasse ähnlich ist, dann funktioniert das super. Dann abdecken und fest werden lassen.

    Morgen in Rauten schneiden und wie ein Schnitzel panieren (Mehl, Ei, Semmelbrösel) und in der Pfanne goldgelb backen, Kompott dazu- schmeckt richtig gut.
    LG

    (10) 18.01.12 - 20:26

    Also ich hab ihn jetzt erst mal aus dem Topf geborgen und ihn als "Wurst" in eine Klarsichtfolie eingewickelt und in den Kühlschrank gelegt. Morgen entscheide ich dann, was aus ihm noch werden soll. ;-)

    Danke Euch für die Tipps!

    nimm den mixer und mixe den brei mit milch.. und warmer butter

Top Diskussionen anzeigen