Alternative zum Schulbrot

    • (1) 03.07.12 - 14:42

      Huhu,

      die Frage steht eigentlich schon grob in der Überschrift: was gäbe es als Alternative zum Pausenbrot??
      Sohnemann kommt nach den Sommerferien in die Schule - und hasst Brot, von Knäcke mal abgesehen.
      Da ich nicht gewillt bin , Toast, Brötchen oder ähnlichen "Mist" täglich anzubieten (das würde nämlich genommen!!) auf der anderen Seite aber keine Pausenbrote wegschmeissen möchte (nein, auch die Variante "schönes Brot mit lustigen Gesichtern" oder Salatblatt dazwischen geht nicht, man hasst Brot einfach!!) bin ich jetzt auf der Suche nach Alternativen, mal abgesehen von Obst oder Joghurt.
      Habt ihr Tipps??
      Danke, Nicole

      • (2) 03.07.12 - 15:19

        Hallo Nicole,

        verstehe ich dich richtig, dass dein Sohn Brötchen und Knäckebrot isst, aber kein "normales" Brot in Scheiben? Dann gib ihm halt das mit! Brot vom Laib ist kein bisschen gesünder oder ungesünder als andere Formen von Brot, abhängig von den Inhaltsstoffen. Du könntest ja selber Brötchen backen (oder beim Vollwertbäcker deines Vertrauens kaufen) und einzeln auftauen.

        Außerdem kannst du ja andere Brotformen probieren (Fladenbrot belegt/gefüllt, Wraps etc.)

        Allerdings muss es ja nicht unbedingt irgendein Brot sein, die Kids bekommen auch so genügend Kohlenhydrate...

        Obst und Joghurt ist ja auch schonmal gut, außerdem würde mir einfallen:
        - Gemüsesticks mit Quark,
        - Kartoffeltortilla in kleinen Stücken
        - kleine Hackfleischbällchen

        - Käsewürfel + Trauben
        - Pizzabrötchen oder -schnecken
        - pikante Muffins
        - hartgekochte Eier
        - Minischnitzel
        - kleine Würstchen im Blätterteig
        ...
        Dazu kann man passend Gemüse, Obst, Dinkelgrissini, Vollkorncracker etc. kombinieren.

        Viele Spaß beim Ausprobieren,
        Dany

        • Hi Dany,

          schau mal hier:

          http://brotdose.wordpress.com/

          Mit einer Bentobox wird Dein Sohn der Star der Klasse sein, die anderen werden neidisch in seine Box schauen, glaub mir :-).

          Die kannst Du jeden Tag neu befüllen, auch mal mit süßen Sachen wie eingerollten Pfannkuchen mit Marmeladen- oder Nutellafüllung, oder ein Fach mit Milchreis gefüllt...

          sonst Herzhaftes wie kleine Hackbällchen oder Falafel (Kichererbsenbällchen), Nudelsalat, Kartoffelsalat, geschnitzte Gurken - und Möhrenstücke, Obst wie Weintrauben und Erdbeeren, Mini-Tomaten, Minimöhren, kleine Würstchen (im Blätterteig), Käsewürfel, ..der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

          So eine Bentobox kostet auch nicht die Welt, meine hat 10,- Euro gekostet, hat zwei Etagen und dann noch innerhalb einer Schale eine Trennwand, im Deckel sind Löffel und Gabel, verschlossen wird das Ganze mit einem Gummiband.

          Und wenn Du mal ganz viel Zeit hast, schau mal hier (süß, nicht? Aber nicht wirklich alltagstauglich, ich wollte es Dir nur noch vorenthalten!):

          http://www.funkylunch.com/gallery.htm
          (allerdings wohl eher nix für Sohnemann, da alles aus Brot!)

          Viele Grüße!
          #winke

          • Hallo,

            mit meinem eigenen Sohn habe ich das Problem zum Glück nicht, der isst alles :-)

            Aber meine Große war auch gruselig heikel, als sie kleiner war, daher kann ich Nicoles Problem gut verstehen!

            Mit Boxen bin ich auch gut eingedeckt, wir nehmen Tupperware, die sich ggfs. ineinander packen lässt und dann auch "geruchssicher" bei unterschiedlichen Sachen ist.

            Aber der zweite Link ist absolut klasse, vielen Dank #danke
            Da werde ich mich sicher bei Gelegenheit inspirieren lassen!

            Liebe Grüße,
            Dany

      (8) 03.07.12 - 17:53

      Hallo,

      meine Kinder bekommen seit Kiga Zeiten Pausenbrote mit.

      - Obst jeglicher Art, welches gemocht wird

      - Gemüsesticks jeglicher Art, welches gemocht wird

      - Minihackbällchen oder Würstchen

      - Käsesticks

      - Joghurt (in der Schule eher ungeeignet auf dem Pausenhof)

      - mal ein Stückchen Rührkuchen oder Waffel, wenn gebacken wurde

      - Kräcker

      - Brezeln, Brötchen

      LG Saskia

      (9) 03.07.12 - 18:37

      Hallo,

      frühstückt Dein Sohn nicht?

      Wenn doch, braucht er doch zur Pause nicht mehr so viel.

      Meine Tochter nimmt einen Keks und einen Apfel mit.

      Und was soll jetzt an Toast oder Semmeln schlecht sein? Es gibt in Europa Nationen, die ernähren sich nur von so etwas.

      GLG

Top Diskussionen anzeigen