Einschulungsbuffet?

    • (1) 14.05.13 - 12:04

      Hallo,

      für das Einschulungsbuffet haben wir folgendes geplant. Ist das ein rundes kalt/warmes Buffet oder fehlt etwas Wesentliches? Es orientiert sich am Geschmack des Einschulungskindes und soll ca. gegen 13.00 Uhr beginnen.

      Fleisch Hühnerkeulen kl. Schnitzel Ofenbouletten

      Suppe Spargelsuppe

      Gemüse Tomatensalat marin. Ofengemüse gefüllte Champignons

      Salate Brotsalat (italienisch) Nudelsalat m. getrock. Tomaten

      Beilagen Kräuterbutter Tomatenbutter Dips Baguette Brötchenkonfekt

      Sonstiges Antipasti: Oliven, getr. Tomaten, etc. Schinken mit Melone Lachs gefüllte Eierkuchen

      Kuchen Zuckertütenkuchen Quark-Himbeer Schoko-Fondue

      Vielen Dank für Eure Hinweise und Hilfe.

      VG Heide

      • Ich finde beide Salate klasse und mache sie auch sehr häufig. Aber es sind recht viele Tomaten insgesamt dabei und da würde ich bei den Salaten - für potentielle Nicht-Tomatenliebhaber - eine Alternative mit ins Spiel bringen.

        • Hallo,

          vielen Dank für Deine Antwort. Hättest Du eine Idee? Meine Tochter isst nämlich kaum Salate und schon gar keinen Kartoffelsalat o.ä.

          LG Heide

          • Isst sie denn grundsätzlich keine Kartoffeln? Wenn sie die isst, dann fällt mir spontan eine Tortilla Espanola ein. Die lässt sich prima einen Tag vorher vorbereiten und ist vor allem einfach zu machen, wenn man die ganzen Dinge berücksichtigt die Du noch machen musst. Oder Du machst einen Couscoussalat mit Paprika, glatter Petersilie und entsprechendem Dressing. Ein Reissalat würde zu den Fleischkomponenten auch gut passen.

      Hallo Heide,

      ist ja auch immer abhängig für wieviele Personen das Ganze sein soll?

      Also für mein Empfinden passt die Spargelsuppe nicht so ganz zum Rest und ich weiß auch nicht wann bei Euch die Einschulung ist, aber ist dann auch noch Spargelzeit? Spargelsuppe passt für mich halt einfach nur in die Spargelzeit...
      Ich würde also die Suppe weg lassen und das Buffet noch um 2,3 Salate ergänzen, denn die Salate sollen ja eigentlich die Beilagen zum Fleisch sein, oder? Da fände ich eine Auswahl von 4 oder 5 Salaten dann wirklich nicht verkehrt...

      Bei den "Vorspeisen" fände ich was Fischiges auch nicht schlecht - aber das ist wohl Geschmackssache...

      Beim Dessert würde ich abhängig von der Personenzahl evtl. noch etwas ergänzen!

      LG

      • Vielen Dank für die Antwort. Die Spargelsuppe ist ein ausdrücklicher Wunsch meiner Tochter :-) Bei den Salaten überlege ich nochmal... Was würde denn noch gut passen?

        Dessert werde ich vielleicht einfach noch einen dritten Kuchen anbieten, vielleicht eine Erdbeertorte. Die mögen auch alle.

        Ach ja, es werden inklusive Kinder ca. 20 Leute, vielleicht noch 2-3 mehr

        LG Heide

        • Naja, auch wenn Deine Tochter keinen Kartoffelsalat mag - man muss ja auch an die anderen Gäste denken.

          Ich denke gerade für ältere Gäste ist ein klassischer Kartoffelsalat eine dankbare Alternative, ansonsten wenn es Deine Gäste lieber mögen vielleicht auch einen Reis- oder Couscous Salat oder vielleicht auch ein griechischer Bauernsalat? Dazu noch ein Schichtsalat zum "Sattessen"???
          Bei uns kommen die klassischeren Salate (Kartoffel, Karotte, Gurke, Rettich,) immer sehr gut an!

          Erdbeeren finde ich immer super, gerne auch als Erdbeeren mit Sahne!

          LG

    (8) 14.05.13 - 19:51

    Hallo

    mir wäre es zuviel !!!

    Wer wird das vorbereiten ???

    Finde dafür das Süß Buffett zu wenig Auswahl.

    lg

    Meinen Geschmack trifft es überhaupt nicht.

    Dein Kind isst Spargelsuppe? #zitter Mich schüttelt es beim bloßen Gedanken...

    Ich würde auch mehr Salate anbieten.

    Fleisch finde ich ok.

    Eierkuchen, Melone/Schinken finde ich etwas viel noch dazu.

    Wie viele Leute erwartet ihr? Hört sich nach einer Fußballmannschaft an!

Hallo,

klingt lecker.

Was mir noch so aufgefallen ist:

- Spargelsuppe ist immer lecker und wenn Deine Tochter sie sich wünscht, ist es verständlich, daß Du sie gerne machen möchtest. Nur: Wo bekommst Du denn den frischen Spargel her? Für meine Begriffe ist Spargel absolutes Saisongemüse. Schwierig.
Außerdem würde ich wahrscheinlich zusätzlich noch eine Brühe mit Einlage anbieten.

- Ich denke mal, daß das Fleisch-Angebot sich auch nach Wünschen Deiner Tochter orientiert. Ist ja auch völlig OK - ich würde aber auch an die anderen Gäste denken.
Hühnerkeulen finde ich in diesem Zusammenhang immer unpraktisch (esstechnisch). Stattdessen würde ich eher einen Braten anbieten. Dann wäre auch ein Gericht mit Sauce vorhanden (bei vielen Leuten beliebt).

- Wie bereits von anderen angemerkt, ist alles etwas tomaten-lastig. Da würde ich auch noch Alternativen anbieten. Der Vorschlag Kartoffelsalat ist sehr gut.
Ich bin kein Fan von diesen ganzen Partysalaten; die von Dir vorgeschlagenen Salate sind sehr lecker. Zusätzlich würde ich dann noch etwas Grünes hinstellen - einfach Blattsalat, eventl. mit 2 versch. Dressingvarianten.

- Neben dem Baguette fehlt mir noch eine warme, neutrale "Sättigungsbeilage". Wie wär's denn mit Backkartoffel/Ofenkartoffel bzw. einfach Nudeln?

- Beim Dessert würde ich noch etwas Obstiges hinstellen. Erdbeeren sind auch wieder lecker, jedoch auch hier eine Saison-Frage. Eventl. einfach Obstsalat, saisonmäßig eine Beerenvariation oder Du greifst das Thema Melone nochmal auf (z.B. Melonensalat).

Nur ein paar Gedanken dazu!

Viel Spaß, schöne Feier und Deiner Tochter einen gelungenen Schulstart!

Hallo,

Ich danke Euch allen sehr für Eure Anregungen, ihr habt mir sehr geholfen. Ich habe jetzt noch eine Erdbeertorte mit in das Programm genommen. Obst gibt es ja noch beim Schokoladenfondue.

Außerdem werden wir noch einen Blattsalat mit anbieten und eine Tortilla Espanola (Ein toller Tip!!!)

Ich muss nicht alles alleine herstellen. Meine Mama übernimmt ganz viel, meine Schwester und eine Freundin helfen auch/bringen etwas mit :-)

Mit dem Spargel ist es ganz einfach: Wir kaufen ihn jetzt, putzen ihn und dann wird er so wie er ist eingefroren. Am Tag x wird er aufgetaut und dann kochen wir die Suppe. Das funktioniert prima (jahrelang getestet, da wir alle Spargel lieben und er zu einigen Gelegenheiten auf den Tisch MUSS) Es gibt nahezu keine geschmacklichen Einbußen.

Liebe Grüße
Heide

Top Diskussionen anzeigen