Frage zum Rumtopf ansetzen

    • (1) 08.06.13 - 14:42

      Hallo Zusammen,

      wir haben uns einen schönen Rumtopf gekauft und ich möchte dieses Jahr das erste Mal selbst einen ansetzen. Ich habe nun gelesen, dass man mit Erdbeeren anfängt. Unsere Erdbeeren sind jedoch noch lange nicht soweit, geernetet zu werden, kann ich dann auch mit Kirschen anfangen? Die habe ich zwar nicht selbst im Garten, aber die gibts hier schon im Angebot im Supermarkt. Sollte doch eigentlich gehen, oder? Ich würde die Erdbeeren dann im nächsten Monat dazugeben.

      Wäre toll, wenn mir jemand helfen kann....

      Danke, kleinekecki

      • Hallo,

        ja, das kannst du machen, ist gar kein Problem.

        Der Grundgedanken beim Rumtopf ist ja, dass man immer das Obst hineingibt, das im jeweiligen Monat reif ist, also saisonal gedacht :-)

        Auf die Reihenfolge kommt es dabei nicht an.

        Ich setze schon seit Jahren Rumtöpfe an und variiere mit dem Obst auch gern mal.

        Noch ein Tipp: nimm statt dem normalen Zucker lieber braunen Zucker, das gibt ein schönes Karamelaroma im fertigen Getränk und macht den Geschmack schön "rund" #mampf

        Wenn du magst, kannst du auch eine Vanilleschote (aufgekratzt) oder Zimtstangen dazugeben, schmeckt auch fein.

        Gutes Gelingen!

        #winke

        • Ja, ich habe bereits braunen Zucker gekauft, den Rum brauche ich noch. Kommt die Vanilleschote bereits zu Beginn mit in den Rumtopf oder erst später? Achso, noch etwas. Ich habe keinen Kirschenentsteiner (oder wie das Ding heißt), dann kann ich sie auch halbieren, oder?

          • Sehr gut, dass du schon den richtigen Zucker hast :-)

            Welchen Rum möchtest du denn nehmen?

            Auch da gibt es große Unterschiede. Ich selbst nehme immer den 54%-igen, kenne aber durchaus auch Leute, die Strohrum benutzen (80%). Das wäre mir zu heftig, ist aber letztlich Geschmackssache ;-)

            Das mit der Vanilleschote bzw. den Zimtstangen ist eine mögliche Variante für den Rumtopf, d.h. wenn du es magst, kannst du es zufügen, musst du aber nicht.

            Wenn ich es mache, gebe ich die Schoten bzw. Stangen ca. 8 Wochen vor dem "Anstich" dazu. Länger geben sie ohnehin kein Aroma an die Früchte/den Rum ab.

            Die Kirschen kannst du problemlos halbieren oder auch den Stein drin lassen, wie du magst.
            Achte nur immer darauf, dass das Obst einwandfrei und vollständig vom Alkohol bedeckt ist, dann kann eigentlich nichts schiefgehen ;-)

            Liebe Grüße!

            • Vielen Dank für deine Tipps!

              Ich dachte mir, ich nehme für die ersten Früchte den 80 %-igen Rum und zum Auffüllen bei den weiteren Früchten den 54%-igen. Ich werde einen Teller mit in den Rumtopf legen um die Früchte zu beschweren, dann sind sie immer schön vom Rum bedeckt. Habe ich als Tipp bei Chefkoch gelesen.

              Ich freue mich schon sehr auf ein hoffentlich leckeres Ergebnis, leider dauerts ja noch ein wenig bis zum 1. Anstich. ;-)

              Gruß, kleinekecki

              • Gern, freut mich, wenn ich dir weiterhelfen konnte :-)

                Die Rumsorten zu mischen, ist natürlich auch eine Option. Das habe ich ein Mal gemacht, weil ich eine Flasche 80%igen geschenkt bekommen hatte und die für sonst nix gebrauchen konnte.

                Mein lieber Scholli, das war dann ein echtes Teufelszeug ;-)

                Durch die Süße und den Obstgeschmack merkt man den Alkohol manchmal erst, wenns zu spät ist... ;-) also vorsicht.

                Zwischendurch verkürze ich mir die Wartezeit auf den Anstich, indem ich immer mal wieder die Nase reinstecke und schnupper.

                Achso, das ist auch noch wichtig: immer mal den Deckel aufmachen und nachsehen, ob mit dem Rumtopf alles ok ist. Falls sich nämlich am Rand des Gefäßes kleine Bläschen bilden würden, würde er gären und dadurch ungenießbar werden.

                Am besten lagerst du ihn, wenn du einen hast, bist zum Anstich im Keller oder einem anderen kühlen Raum.

                Viel Spaß mit dem Rumtopf ;-)

                #winke

                • Das mit den Bläschen wusste ich noch nicht, danke. Wir haben einen Keller, dort wird er auch stehen. Wird der Rumtopf immer zwischendurch auch mal umgerührt oder ist das nicht nötig?

                  • Ja, umrühren solltest du ihn zwischendurch immer mal, damit sich der Zucker im Rum auflösen kann.
                    Andernfalls setzt er sich nämlich am Boden ab. Das ist am Anfang ganz normal. Wenn du bis zum Anstich regelmäßig rührst - ich sag' mal ca. 1 x pro Woche oder so - hat er sich bis dahin auf alle Fälle aufgelöst.

                    Gruß

Top Diskussionen anzeigen