Brot selbst backen - Sauerteig vs. Hefe

    • (1) 10.10.13 - 11:30

      Hallo, Ihr Lieben,

      aus verschiedenen Gründen habe ich vor ein paar Wochen angefangen, unser Brot selbst zu backen und mache das derzeit nach einem superschnellen Rezept, bei dem der (Hefe-)Teig nicht mal gehen muss (durch Zugabe von etwas Essig). Das Brot schmeckt mir und meinen Kindern sehr gut. Ich frage mich allerdings, ob es auch wirklich so gesund ist bzw. ob Sauerteigbrot nicht besser/gesünder ist. Meine Tante (ihr Mann war Bäcker) meinte, Hefebrot würde schneller trocken, das sei der einzige Grund, warum die meisten Bäcker mit Sauerteig backen würden. Im Internet habe ich nicht wirklich Infos darüber gefunden. Wer weiß was dazu?

      Vielen Dank für Eure Meinungen und noch einen schönen Tag!#sonne

      oremi

      • (2) 10.10.13 - 11:59

        Hallo Oremi,

        ich find Sauerteigbrote einfach irre lecker und backe sie daher regelmäßig. Meist nehme ich mein Standardrezept (70% Roggen, 30% Weizen oder Dinkel oder sonstiges), die Hälfte vom Roggen lasse ich vorher mit Anstellgut versäuern und ansonsten wandle ich nach Belieben ab durch Zugabe von gekochten Körnern, gerösteten Nüssen, Röstzwiebeln etc. Ich hab auch schon mal den Roggenteil auf 50% reduziert, schmeckt auch gut. Meist gebe ich aber auch ein bisschen Hefe noch mit dazu, je nachdem wie triebfreudig mein Sauerteig gerade ist.

        Ob gesund oder nicht entscheidet aber glaub ich nicht die Zutat Sauerteig oder Hefe sondern das Korn und dessen Vermahlung. Ich mahle zum Beispiel die Dinkel- oder Weizenkörner grundsätzlich selbst, auch den Roggenanteil, der nicht (bzw. erst bei der Teigreifung) versäuert wird, nehme ich meist als frischgemahlenes Korn, da hat man noch viele Vitamine und Ballaststoffe in den Bestandteilen.

        Interessieren würde mich Dein Brotrezept aber auch mal ;-)

        Dafür geb ich Dir auch meins: http://okraschote.de/?p=152

        Viele Grüße
        Kerstin

        • (3) 10.10.13 - 12:08

          Hallo Kerstin,

          danke für das Rezept! Schaut lecker aus. Ich würde auch gerne mal Sauerteig(brot) selbst machen, habe mich aber noch nicht so ganz ran getraut, v.a. weil es ja auch etwas aufwendiger ist.

          Ich möchte mir jetzt aber auch mal eine Getreidemühle anschaffen. Hast du da vielleicht einen Tipp?

          Momentan backe ich nach diesem CK-Rezept
          http://www.chefkoch.de/rezepte/1344331239198800/Saftiges-Vollkornbrot.html
          und wandle es ab, je nachdem, welche Zutaten ich im Haus habe. Das Brot ist sehr saftig und halt einfach schnell mal abends gebacken.
          Hier gibt es keinen Biobäcker in der Nähe und das herkömmliche Bäckerbrot mag ich einfach nicht mehr, weil man ja doch nie genau weiß, was alles drin ist, und das Getreide ist teilweise so belastet.

          Liebe Grüße,
          oremi

          • (4) 10.10.13 - 12:15

            Hallo Oremi,

            ich hab diese Mühle hier: http://www.getreidemuehlen.de/Getreidemuehlen-Komo/Fidibus-Medium/991460.html auch bei diesem Anbieter gekauft, schnelle und zuverlässige Lieferung.

            Die ist im Moment sogar im Angebot. Ich bin sehr zufrieden damit. Sie mahlt von fein bis grob relativ schnell und gründlich. Ich mag sie wirklich sehr. Allerdings ist sie recht laut, aber man mahlt ja immer nur kurze Zeit, da kann man das aushalten.

            Wenn Du nicht selbst mahlen willst, kann ich Dir die Mehle der Adlermühle in Bahlingen empfehlen. http://www.adler-muehle.de/ Die sind sehr frisch und qualitativ hochwertig, man bekommt dort aber auch das Korn im Ganzen. Der Shop ist zwar etwas rudimentär aufgebaut, aber auch hier klappt die Lieferung ganz problemlos

            Außerdem kann ich Dir die Seite http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/intro.php ans Herz legen. Da wird genau gezeigt, wie man sich einen Sauerteig selbst heranzüchten kann. Ich hatte vor ein paar Jahren das Glück, dass mir jemand ein Päckchen Sauerteig zugeschickt hat - den hab ich immer noch, der wird natürlich immer wieder aufgefrischt, aber selbst wenn ich mal zwei Monate kein Brot backe, kann ich ihn immer wieder verwenden.

            Viele Grüße
            Kerstin

            • (5) 10.10.13 - 23:24

              1000 Dank für die vielen nützlichen Tipps!! Ich werde dann schon auch selbst mahlen wollen, wenn ich mir schon die ganze Mühe mache, aber vermutlich bekommt man da auch schnell Routine.
              Habe übrigens grade das schnelle Brot aus Dinkelvollkorn- und Traubenkernmehl gebacken mit Cranberries und Früchtemüsli drin. Schmeckt superlecker.#mampf
              Viele Grüße!
              oremi

Top Diskussionen anzeigen